mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 23:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Der Start in die Selbstständigkeit als Freelancer vom 30.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Der Start in die Selbstständigkeit als Freelancer
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
TylerDurden

Dabei seit: 08.12.2003
Ort: Erfurt
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.08.2004 10:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oh ja da bin ich aber auch mal auf die ref. gespannt
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
benjo

Dabei seit: 06.05.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.08.2004 11:10
Titel

Re: Der Start in die Selbstständigkeit als Freelancer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

visionsign hat geschrieben:
Dieser Schritt ist von mir sehr durchdacht, durchgeplant und konzeptioniert.
[...]
Was meint Ihr zu den chancen in diesem Bereich?


Hmm...?!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
brainwar

Dabei seit: 23.04.2004
Ort: Prenzlauer Berg
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.08.2004 11:18
Titel

Re: Der Start in die Selbstständigkeit als Freelancer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

visionsign hat geschrieben:
...Meine Zielgruppe ist momentan noch der Mittelstand.....


also, gesetzt mal den fall, du hast es richtig drauf und bist der oberbringer, kann ich dir nur von meinen erfahrungen mit dem mittelstand (in berlin/brandenburg) erzählen...und die sind nicht die tollsten, da es den jungs natürlich auch richtig scheiße geht und viele von denen meinen, werbung o.ä. mit minimalsten kosten zu veranlagen...vielleicht geht es ja in leverkusen besser, jedoch glaube ich, dass es ein hartumkämpftes terrain ist, in das du dich begeben möchtest...wie schon vor mir jemand in diesem forum sagte, kann ich dir nur empfehlen, dir eine wirkliche nische zu suchen und dort zu versuchen geld zu verdienen...der markt mit dem "ich bin billiger als jede werbeagentur"-kram ist echt übersättigt....

ich wünsch dir trotzdem viel erfolg in deinem bis jetzt schon erfolgreichen leben... *Thumbs up!* *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
Herr Hand

Dabei seit: 16.06.2004
Ort: Bremerhaven
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 30.08.2004 11:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

visionsign hat geschrieben:
Richtig mit 13 fing es an.


ist kinderarbeit in deutschland nicht verboten?


visionsign hat geschrieben:
mit 18 stellver. Geschäftsführer einer Agentur im Rheinland.


wow. schule abgeschlossen, ausbildung gemacht und abgeschlossen und noch nebenher eine agentur geleitet * Applaus, Applaus *

also entweder bist du ein genie oder verarscht uns hier.
  View user's profile Private Nachricht senden
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.08.2004 12:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was hakt ihr denn alle auf dem rum? wenner freelancer sein will ist es doch sein ding. ich find die 400€ fürn anfang auch gut. sollte aber (nach deinem können) spätestens nach nem jahr mal raufgeschraubt werden.

und hier wurde was gesagt von "gute kontakte und vitamin b" ... dem kann ich nur zustimmen, ohne meine kontakte wäre ich nicht da wo ich heute bin. und ihc bin niemand, den man nicht ersetzen kann.

aber einmal gute arbeit abgeliefert, bzw den kunden zufriedengestellt, und schon hat man wieder einen schritt in die richtige richtung getan.

dem kunden kommt es oft drauf an, das er sich bei seiner wahl bestätigt und geborgen fühlt. das ist wohl das wichtigste.

die arbeit muss nicht immer trendhuren oberhammermördergeil sein, es reicht, wenns sauber umgesetzt (nach kundenwünschen) ist.

gewisse grundregeln sollten zwar beachtet werden, aber ich behaupte einfach mal, das das nicht das oberwichtigste in dem geschäft ist.

ich bin nun seit gut 2 jahren freelancer und habe mir in meiner branche einen guten namen gemacht, und das nur, weil ich anfangs die richtigen leute kennengelernt habe, und glück habe, das es in meiner branche eben noch nicht soviele freelancer im bereich web-entwicklung/design gibt.

sucht euch da eine branche aus, von der ihr ahnung habt, um auch bei einem projekt hilfreiche infos zu liefern, und schon schafft ihr es.

soviel dazu. zerfleischt es, oder schweigt für immer *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dcr-one

Dabei seit: 22.05.2002
Ort: Viersen
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.08.2004 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die 400 € am tag sind völlig richtig!

das soll heißen, man muss diesen satz in angeboten kalkulieren.
eine volle auslastung heißt ja nicht 10 stunden an einem projekt arbeiten. und dann 400 € kassieren.

eine volle auslastung als freelancer hat man schon bei 60% projektarbeit erreicht, die anderen 40% der arbeitszeit ist man mit allem anderen beschäftigt was in einem normalen büro anfällt... schreibkram, kundenkontakt usw.

also verdient man 40% des tages keinen cent. <-- Schuld! fakt!

besser rechnet man sich soetwas aber auf den monat hoch und kalkuliert am anfang seiner selbstständigkeit mit 30% auslastung.

mir kann keiner erzählen, dass ein auftrag in den anderen nahtlos übergeht, wenn man sich grade selbständig gemacht hat.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stevenx

Dabei seit: 18.06.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 30.08.2004 12:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann nur zustimmen.
400 Euro ist völlig realistisch und sollte schon genommen werden.

Such dir eine Nische. Ich fahre im Moment ganz OK mit Suchmaschinenoptimierung.

Viel Erfolg.
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.08.2004 13:30
Titel

Re: Der Start in die Selbstständigkeit als Freelancer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

brainwar hat geschrieben:
also, gesetzt mal den fall, du hast es richtig drauf und bist der oberbringer, kann ich dir nur von meinen erfahrungen mit dem mittelstand (in berlin/brandenburg) erzählen...und die sind nicht die tollsten, da es den jungs natürlich auch richtig scheiße geht und viele von denen meinen, werbung o.ä. mit minimalsten kosten zu veranlagen...vielleicht geht es ja in leverkusen besser, jedoch glaube ich, dass es ein hartumkämpftes terrain ist, in das du dich begeben möchtest...


Ich glaube, die Situation im Raum Köln/Düsseldorf ist tatsächlich anders als in Brandenburg. Hier gibt es immer noch einen etablierten Mittelstand (Handel, Lebensmittelproduktion, Chemie, Pharma, Maschinenbau, IT), der ein solches Preisniveau gewohnt ist und auch bezahlt. Gespart wird aber wohl hier genau so wie im Osten. Trotzdem, wer entsprechende Kontakte hat, kann hier durchaus mit brauchbaren Tagessätzen rechnen.

Milchmädchenrechnungen à la Hotspot funktionieren natürlich nicht. Warum hier überhaupt einige Leute sich soweit aus dem Fenster hängen, wo sie von Selbstständigkeit offensichtlich keine Ahnung haben, bleibt mir sowieso rätselhaft.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Der Start als Freelancer
Selbstständigkeit!
Selbstständigkeit
Selbstständigkeit nach Ausbildung
Der Weg zur Selbstständigkeit
Fragen zur Selbstständigkeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.