mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 19:07 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: darlehensformulare vom 14.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> darlehensformulare
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Chancery77
Threadersteller

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 14.08.2006 18:20
Titel

darlehensformulare

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

da ich einen darlehensantrag möchte muss ich einige Formulare von der IHK ausfüllen.

Folgende Formular habe ich bekommen:

Muster für einen Finanzierungsplan
Muster für einen Investitions- und Gründungsplan
Rentabilitätsvorschau

Leider weiß ich gar nicht was ich reinschreiben soll, da ich keine falschaussage machen möchte.
Frage an euch, hat jemand schon mal diese Formulare ausgefüllt und kann mir evt. weiterhelfen bzw mir eine PM schicken?

Ich wäre für ein Musterbeispiel sehr dankbar. Nur mal zur Info Ich bin Mediengestalterin.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 14.08.2006 18:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was du brauchst ist ein Businessplan.

Um dieses richtig zu erstellen, kann ich nur einen
Steuer- oder guten Unternehmensberater empfehlen.

Rein gehören u.a. DEIN Gründungskonzept, also
nichts von der Stange, dazu ein Finanzierungsplan,
also ein Plan was alles Finanziert werden soll und
für was das alles ist. Zudem noch dir Renta.vorschau,
in der deine geschätzen Einnahmen aufgeführt werden.

Wenn du die erste beiden nicht leisten kannst, dann
besuche ein von der Agentur für Arbeit gefördertes
Gründerseminar.

So frei schnauze würde ich das lassen. Bei zwei
Banken vergeigt kannst du dein Vohaben knicken.

Vorlagen für Businesspläne findest du zahlreich
über google oder ggf. auch hier in der Suche.



Thema verschoben nach Beruf und Karriere


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Mo 14.08.2006 18:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Chancery77
Threadersteller

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 14.08.2006 18:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo cyanamide

danke für deine rasche antwort. mein problem ist auch ich habe grade erst angefangen mit meiner selbstständigkeit. Und ich habe zur zeit noch keine Kunden, da ich auf eine Steuernummer warte.
Die IHK will auch wissen was im 2. und 3. jahr ist. das muss alles ausgefüllt werden, was ich aber noch überhaupt gar nicht weiß was ausgegeben wird etc. Ich bin ehrlich gesagt echt verwirrt und überfördert. Weil ich nichts falsches eintragen möchte. Aber das mit dem Steuerberater ist schon ein guter tip. Weißt du denn was so eine Beratung kosten würde?
  View user's profile Private Nachricht senden
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.08.2006 18:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Chancery77 hat geschrieben:
Aber das mit dem Steuerberater ist schon ein guter tip. Weißt du denn was so eine Beratung kosten würde?


wird vom arbeitsamt finanziert, am besten du fragst direkt dort nach wieviel sie noch finanzieren. bei mir waren es noch 500 euro.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chancery77
Threadersteller

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 14.08.2006 18:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke für deinen guten Ratschlag pcfan. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 14.08.2006 18:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pcfan hat geschrieben:
Chancery77 hat geschrieben:
Aber das mit dem Steuerberater ist schon ein guter tip. Weißt du denn was so eine Beratung kosten würde?


wird vom arbeitsamt finanziert, am besten du fragst direkt dort nach wieviel sie noch finanzieren. bei mir waren es noch 500 euro.

Ich hatte damals einen Unternehmensberater, der auch Steuerberater war
(naja, zweites war seine Frau, lief aber irgendwie alles über den).
Alles in allem hatte ich am Ende mit allen Planungen, also mehr als nur
oben genanntes, locker (umgerechnet) 1800€ zu zahlen, wobei ein großer
Teil über Gründunsfördergelder gezahlt wurde. Eigenanteil war umgerechnet
um die 800€.

Da würde ich mal bei der AfA nachhören, was die da so übernehmen, bzw.
das Land / Bund.


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Mo 14.08.2006 18:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Chancery77
Threadersteller

Dabei seit: 08.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 14.08.2006 18:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
1800€ zu zahlen, wobei ein großer
Teil über Gründunsfördergelder gezahlt wurde. Eigenanteil war umgerechnet
um die 800€.


heftig. darf ich fragen wieviel du beantragt hast?

bei mir müssen nur diese 3 formulare ausgefüllt werden und schon hab ich wirklich alles erledigt. nur komme ich alleine nicht weiter damit.... Menno!


Interessant

Zitat:
Ich müsste jetzt mal alte Unterlagen rausgraben um
zu sehen, wie sich das Fördergeld für die Beratung nannte.


Ja wäre gut zu wissen.

Was machst du eig. beruflich? eig. firma?
edit: Bitte edit verwenden.


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Mo 14.08.2006 19:19, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 14.08.2006 19:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Chancery77 hat geschrieben:
Zitat:
1800€ zu zahlen, wobei ein großer
Teil über Gründunsfördergelder gezahlt wurde. Eigenanteil war umgerechnet
um die 800€.


heftig. darf ich fragen wieviel du beantragt hast?

Gesamtdarlehen?
Ein mittelgroßer fünfstelliger Betrag.
Aus dem wurden dann die restlichen 800€ gezahlt.
Ich müsste jetzt mal alte Unterlagen rausgraben um
zu sehen, wie sich das Fördergeld für die Beratung nannte.
Das war auf jeden Fall unabhängig von dem Darlehen,
welches über die KfW lief.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.