mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 16:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bundeswehr und Ich – Eine Geschichte über den UK-Antrag. vom 02.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Bundeswehr und Ich – Eine Geschichte über den UK-Antrag.
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
Falk Wussow

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Wiesbaden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 23:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich würd zum bund gehen. da haste abends viel zeit zum gestalten. Lächel

ich war W23er mit auslandseinsatz in bosnien. von meinen damals verdienten über 30.000 mark ist zwar nichts mehr übrig aber immerhin ... ich hatte sie mal *fg*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
iAlex

Dabei seit: 16.12.2005
Ort: Brakel (OWL)
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 11:47
Titel

Unglaublich...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

... was sich einige Leute einfallen lassen, um nicht diese lächerlichen 10 Monate abzureissen!
Da gebe ich flavio recht, wie harte Männer auf einmal alle Gebrechen dieser Welt haben.
Von diesen 10 Monaten, seid ihr 6 Wochen in der Grundausbildung und da noch mehr im
Hörsaal als im Grünen. Mit etwas Glück macht man noch Fahrschule mit 6 Wochen.
Dann noch Urlaub, Dienstausgleich wegen Wachen, etc., Urlaub... Was bleibt denn da noch ?
Ratz fatz sitzt Du wieder in der Agentur und kaum einer hat gemerkt, das die Zeit schon rum ist.
(Du mußt ja gesetzlich auch wiederbeschäftigt werden).
Und abends hat man nu echt genug Zeit noch zu gestalten.
Vor allem, Du sollst zur Luftwaffe !!! Das sind doch die Jungs, die statt nem Truppenausweis
ne Clubkarte haben und statt des Dienstplanes nen Veranstaltungkalender ! *zwinker*

Herrjeh, dieses Geheule geht mir echt auf den Sack!
Ich respektiere jeden, der aus ECHTEN Gewissensgründen den Dienst verweigern will,
schließlich brauchen wir auch gute Ersatzdienstleistende, vor denen ich in vielen
Jobs (z.B. der Altenpflege) den Hut ziehe.
Aber nicht nach dem Motto: Hier im Büro ists so schön warm und ich könnte mal
naß werden und weg von zu Hause sein.
Leute, man hat auch mal Pflichten dem Staat gegenüber und die Wehrpflicht steht nunmal
im Gesetz.
Und aus Gründen der Wehrgerechtigkeit bin ich ganz klar für eine Berufsarmee von Fachleuten!

So, das hat zwar nix mit Mediengestalten zu tun, aber mußte ich so mal loswerden *zwinker*

Und jetzt gibts Haue... * Ich will nix hören... *

Beste Grüße
iAlex
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
buchstabensuppe
Threadersteller

Dabei seit: 14.09.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 11:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ihr versteht mich nicht. Hä

Ende des Jahres ist meine Probezeit vorbei. Probezeit war deswegen, weil mein Chef vor einem halben Jahr nicht wusste, ob er mich übernehmen kann. Jetzt haben wir Arbeit genug und ich werde gebraucht. Jetzt für neun Monate zu verschwinden wäre für beide Parteien ziemlich blöd.
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 11:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du bist Deutschland!

Also beschwer dich nicht und krieg deinen Arsch hoch. Mach Zivildienst in deiner Nähe. Dann kannst du nach Dienstschluss, an freien Tagen und am Wochenende noch im Betrieb arbeiten.
  View user's profile Private Nachricht senden
buchstabensuppe
Threadersteller

Dabei seit: 14.09.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 11:53
Titel

Re: Unglaublich...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

iAlex hat geschrieben:
Herrjeh, dieses Geheule geht mir echt auf den Sack!

Ja, kann ich verstehen. Aber dann lies den Thread bitte richtig und dann wirst du merken, wo mein Problem liegt. Es geht mir nicht darum, mich vor dem Wehrdienst zu drücken. Im Gegenteil, ich hätte sehr gern Zivildienst gemacht, aber das würde mich aus meinem jetzigen Betrieb reissen und später auf der Strasse zu stehen - nein danke.
  View user's profile Private Nachricht senden
buchstabensuppe
Threadersteller

Dabei seit: 14.09.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 11:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ach warum streite ich eigentlich mit euch. Mich als Kriegsdienstverweigernde Mutti hinstellen zu lassen kann ich mir auch woanders besorgen. Danke für die hilfreichen Antworten am Anfang.
  View user's profile Private Nachricht senden
iAlex

Dabei seit: 16.12.2005
Ort: Brakel (OWL)
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 12:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

buchstabensuppe hat geschrieben:
Ach warum streite ich eigentlich mit euch. Mich als Kriegsdienstverweigernde Mutti hinstellen zu lassen kann ich mir auch woanders besorgen. Danke für die hilfreichen Antworten am Anfang.


Bitte nicht als persönlichen Angriff gegen Dich werten.
Mir ging es auch um die allgemeinen "Tipps" hier.
Und wenn Dein Chef nen Haufen Arbeit hat und Du doch richtig
gut bist, warum sollte er Dich dann in 11/2006 (oder gar früher mit Resturlaub)
nicht wieder einstellen ?
Auch hättest Du die Chance Dich durch BfD (Berufsförderungsdienst)-Maßnahmen
noch weiter zu qualifizieren. Scheine sind doch unabdinglich auf Deinem
Werdegang!
Und mal weitergedacht:
Nehmen wir an, Dein Chef muß Dich Mitte 2006 aus irgendwelchen Gründen
entlassen. Dann bewirbst Du Dich und wie oft kommt dann die Frage:
Wehrdienst schon geleistet ? Oder man liest es vorab schon in Deinem
Lebenslauf...
  View user's profile Private Nachricht senden
neworx

Dabei seit: 04.10.2004
Ort: Berlin (West)
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 12:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

scheiss bundeswehr, hat doch schon längst ausgedient der veraltete haufen der viel zu viel an steuern verschlingt.

der einzige vernünftige grund aus der wehrpflicht sind die zivildienstleistenden, die einen sozialen dienst nachgehen und auch helfen, was eine soldat in "fast" keinster weise tut (ausser bei hochwasser etc...)!

als ich meinen zivi vor 8 jahren gemacht habe, konnte man noch bis zum 27 lebensjahr eingezogen werden!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bundeswehr, blubb
Bundeswehr funkt dazwischen, was tun?
UK - Antrag
Wehrdienst: UK-Antrag. Wann?
Antrag auf Wechsel der Fachrichtung
Hilfe zum Antrag KSK (zu Punkt 1 )
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.