mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 17:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bundeswehr und Ich – Eine Geschichte über den UK-Antrag. vom 02.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Bundeswehr und Ich – Eine Geschichte über den UK-Antrag.
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
buchstabensuppe
Threadersteller

Dabei seit: 14.09.2004
Ort: Wuppertal
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 16:24
Titel

Bundeswehr und Ich – Eine Geschichte über den UK-Antrag.

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

das Thema Bundeswehr bzw. Wehrdienst (Wehrpflicht) taucht irgendwann in jeder Karriere eines Knaben auf und nicht jeder möchte ein Jahr seiner Karriere dafür opfern - so wie ich. Hier im Forum und im Internet allgemein liest man viel über die besten Ausmusterungstechniken und UK-Anträge und um jedem, der an der gleichen Stelle wie ich seht ein wenig zu helfen möchte ich euch an meiner Geschichte teilhaben lassen.

Informationen zu meiner Situation:
Ich bin 22, wurde vor drei Jahren als T2 gemustert und aufgrund meiner Ausbildung zurückgestellt. Im Internet hatte ich gelesen, dass man teilweise gar keinen Einberufungsbescheid mehr bekommt, da die Bundeswehr genug Leute hat und man einfach mal abwarten solle. Dies habe ich auch getan, aber leider gehöre ich zu den Unglücklichen, die den oben genannten Bescheid bekommen haben. Sofort habe ich mich mit meinem Arbeitgeber zusammengesetzt und wir haben entschlossen einen UK-Antrag zu stellen.

Wie bin ich vorgegangen?
Erstmal eins vorweg. Vor der eigentlichen Einberufung bekommt man ein Schreiben, dass man in nächster Zeit den Einberufungsbescheid bekommt. Nach diesem Schreiben sollte noch nicht verweigert werden, da der ganze Fall dann nicht mehr vom Kreiswehrersatzamt bearbeitet wird. Auch nach der Einberufung kann man noch verweigern. Also erstmal den Antrag abwarten und dann gegebenenfalls noch verweigern.

Den Antrag selber wird von der IHK gestellt welche den Sachverhalt dann mit dem Kreiswehrersatzamt klärt. Dabei müssen Informationen über den Betrieb, Anzahl der Mitarbeiter sowie eine Begründung warum der Mitarbeiter unabkömmlich angeben werden. Vorher beim Kreiswehrersatzamt anrufen kann auch nicht schaden. Nette Mitarbeiter, die einem auch Tipps geben, so meine Erfahrung.

Wir haben einen tollen Text verfasst (wenn irgendwann mal ein Arbeitgeber einen solchen Text über mich verfasst bin ich glücklich *zwinker*), den Antrag ausgefüllt und abgeschickt.

Was ist passiert?
Leider noch kein Happy End. Ich habe den Antrag vor zwei Tagen herausgeschickt und Heute meine Einberufung bekommen. Ich solle doch bitte zum 2.1. meine Wehrpflicht am Arsch der Welt bei der Luftwaffe antreten. Dumm gelaufen! Ich habe mich direkt beim Kreiswehrersatzamt gemeldet, denen meine Situation geschildert und Bescheid gegeben, dass mein Antrag unterwegs ist. Das ganze habe ich noch mal gefaxt – sicher ist sicher *zwinker*



So, das ist der momentane Stand. Ist hatte oft gelesen, dass so ein UK-Antrag so gut wie unmöglich sei deswegen schreibe ich diesen Text. Ich werde euch auf dem Laufenden halten denn ich denke es gibt genug, die bald in einer ähnlichen Situation stecken werden.

Mein Ziel ist es natürlich mich ein Jahr zurückstellen zu lassen um dann mit 23 Jahren nicht mehr gezogen zu werden.



Wünscht mir Glück!
  View user's profile Private Nachricht senden
pixelforce

Dabei seit: 16.01.2002
Ort: BERLIN
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 16:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du hast direkt die Einberufung bekommen?

Wurde selbst für die Ausbildung zurückgestellt und habe dann etwas kurz vor dem Ende der Ausbildung einen Brief bekommen, was gegen eine Einberufung am XX. Monat spricht. Bitte innerhalb von einer Woche schriftlich melden. Gesagt getan. Brief von der Firma, das nur übernommen wird, wenn nicht eingezogen wird und diverse Atteste (Allergien, …) beigelegt. Nie wieder was gehört. Das ist jetzt 1 Jahr und 4 Monate her.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 17:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also mir sagte man bei der musterung das man mittlerweile zurückgestellt werden kann, wenn man n festes 40h/woche arbeitsverhältnis hat. wurd nichtmal was von unabkömmlichkeit oder so erzählt.

nur gefragt was ich beruflich mache, ob das n fulltimejob is, und als ich verneinte wurde gemeint das ich dann auch leider nicht freigestellt werden kann.

ich glaub heutzutage sind die so froh drüber wenn da n arbeitsloser weniger auf der straße sitzt, das man ganz gute chancen hat damit durch zu kommen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 17:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich bin t3 und somit ausgemustert. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alex

Dabei seit: 28.11.2005
Ort: Dortmund
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 17:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm, dann bist du wohl einer der wenigen die es noch trifft. Nachdem nun so viele Kasernen geschlossen wurden, wird kaum noch wer eingezogen und wegen den kleinsten Wehwehchen ausgemustert.
Ich selbst habe mir beim Sport mal das Kniegelenk ausgekugelt (knapp 10 Jahre her) hab kaum Probleme damit. Wäre daher T3 gemustert worden. Da ich aber noch nen schiefen Rücken habe gleich T5 (heißt so viel wie Krüppel! * Ööhm... ja? * ).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 17:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn es um bundeswehr geht sind auf einmal alle harten typen krüppel, allergiker und weicheier.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
l'Audiophile

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 17:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pcfan hat geschrieben:
ich bin t3 und somit ausgemustert. Lächel


T1 und wurde vergessen. * Keine Ahnung... * *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pixelpole

Dabei seit: 25.10.2004
Ort: Trier
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.12.2005 17:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pejot hat geschrieben:
pcfan hat geschrieben:
ich bin t3 und somit ausgemustert. Lächel


T1 und wurde vergessen. * Keine Ahnung... * *hehe*


DRÜCKEBERGER <-- Schuld!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bundeswehr, blubb
Bundeswehr funkt dazwischen, was tun?
UK - Antrag
Wehrdienst: UK-Antrag. Wann?
Antrag auf Wechsel der Fachrichtung
Hilfe zum Antrag KSK (zu Punkt 1 )
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.