mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 15:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bitte um Bewertung meiner Bewerbung! vom 19.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Bitte um Bewertung meiner Bewerbung!
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
gutecharlotte
Threadersteller

Dabei seit: 19.10.2005
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.10.2005 18:50
Titel

Bitte um Bewertung meiner Bewerbung!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

guten abend ihr lieben Grins
ich bin neu im forum und ich bin tootal froh es gefunden zu haben * Ja, ja, ja... *

Ich suche nach einer Lehrstelle als Mediengestalterin! Ich hatte letztes Jahr die "Ehre" eine Ausbildung zu beginnen - da ich diese leider aus kostengründen(da ich sie bezahlen musste)abbreachen musste suche ich nun eine betriebliche ausbildung Lächel

joah ich habe ein praktikum bei einer WErbeagentur in Saarbrücken ergattern können muss mich aber trotzdem weiterhin bewerben Menno! da sie sich sicher sind das sie keinen lehrling mehr einstellen

deshalb würde ich gerne eure fachliche meinung zu meiner bewerbung hören =)

ich fang einfach mal an : (ich hab immernoch dabei geschrieben welche seite es grad is ^^' also das leicht geschriebene wegdenken^^')

[Gelöscht]

so das wars auch schon ... jetz müsst ihr euch das ganze so vorstellen ...
das ganze ist in A5 und je nach firma und so wird das design ein wenig geändert ... der bg oder so
ansonsten wird die bewerbung gebunden an der seite oder oben je nach dem wie mir grad is ^^
joah ... Grins das wars schon

würd mich freuen fb und auch hilfe und tipps zu bekommen * Ich bin unwürdig *


Zuletzt bearbeitet von Eistee am Di 02.02.2010 11:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Wayne2000

Dabei seit: 26.03.2003
Ort: Lüdenscheid
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.10.2005 18:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

servus charlotte

aaaalso zu deiner bewerbung: das is von vorne bis hinten nix.
angefangen bei der gestaltung:
die grafische aufmachung ist kinderkram und taugt nichts. die erinnert mich an eine kinderzimmer-blümchentapete. das muster im hintergrund, die schlecht lesbare schrift und das foto einfach so reingeklatscht... hier im forum sind gerade in letzter zeit viele bewerbungs-threads gelaufen, dort solltest du dich mal umschauen nach anregungen, tipps, verbesserungsvorschlägen usw.
was kannst du besser machen:
- seriöses, schlichtes design
- mehr übersichtlichkeit
- andere schrift
- anderes format (mehr richtung standard a4 bogen)
...

soweit erstmal
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Tara

Dabei seit: 24.09.2005
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 19.10.2005 19:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du suchst doch eine Ausbildung zur Mediengestalterin und nicht als Mediendesignerin!
Und deinen Lebenslauf (der Ausführlicher sein muss) hast du zweimal rein gesetzt...
Würde ansonsten auch Standartmäßig A4 hoch empfehlen!


Zuletzt bearbeitet von Tara am Mi 19.10.2005 19:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
melarchie

Dabei seit: 02.09.2004
Ort: Land of the Dibbelabbes
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.10.2005 19:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Charlotte - oder Sabine!? Lächel

Mir gefällt das Deckblatt irgendwie nicht. Dieser dirty-style ist m.E. ziemlich
ausgelutscht - aber gut: wenn du ihn magst und es zu dir passt, dann zieh
ihn auch auf den Folgeseiten durch.
Zurück zum Deckblatt: die Spationierung des Wortes mediendesignerin ist
ziemlich unausgewogen, bei dieser Schriftgröße unbedingt ausgleichen!!

edit: wenn schon Deckblatt, dann würde ich auch noch deinen Namen hinzufügen.


Zuletzt bearbeitet von melarchie am Mi 19.10.2005 19:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.10.2005 19:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wass mich interessieren würde ... ohne Dir zu nahe treten zu wohlen ... das Foto hast Du nach ner durchgefeierten Nacht am Bahnhof-Knipsautomaten gemacht, oder?

Wenn Du nem Fotografen dafür Geld gezahlt hast, dann würd ich den aber mal ganz schnell verhauen!

Denn wenn Du das schon zentriert platzierst, also alle Blick drauf lenkst, dann muss das wirklich 120% gut sein!

Und warum ist das nicht im Querformat (weil Du vorher nicht dran gedacht hast, schon klar!) ... bei ner Querformat-Bewerbung sollte das Foto vielleicht auch querformat haben?!

Gruss,
crazygecko
  View user's profile Private Nachricht senden
RickMKK

Dabei seit: 21.10.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis - Hanau
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.10.2005 01:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe gutecharlotte!

Auch mir flattern (im Hauptberuf) stetig Bewerbungen auf den Tisch. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie nervig das ist, wenn du immer die gleichen öden immergleichen Texte lesen musst.

Jeder Personaler ist für etwas Abwechslung und Originalität dankbar - und belohnt dieses mit einem gedanklichen Haken am Bewerbungsschreiben. Die anderen eintönigen Sachen werden gleich wieder umgeklappt und auf den Stapel gelegt.

Versuche Dir folgendes klar zu machen:

1.) Ein Personaler, der Bewerbungen sichtet, _muss_ dies tun. Dies ist seine Arbeit. Also mach ihm diese Arbeit so angenehm wie möglich.

2.) Stell' Dir Deine Bewerbung wie eine Webseite vor. Der Personaler ist am rumsurfen im Bewerbungsstapel und landet auf Deiner Bewerbung. Du hast nun ca. 30 Sekunden Zeit, das Interesse des Personalers zu wecken. Nur wenn Du wirklich originell bist, etwas außergewöhnliches bietest, hast Du überhaupt die Chance, daß er sich Deine Bewerbung länger als 30 Sekunden anschaut.


Ich gehe davon aus, daß ich mit dieser Zeitangabe nicht übertreibe. Wenn auf eine Stellenausschreibung inzwischen mehr als 100 Bewerbungen eingehen, so muss ein Personaler alleine für die nervigen Standardarbeiten (sortieren, Eingangsbestätigung schreiben, Noten oder andere Standard-Daten heraussuchen und in Tabelle eintragen) so viel Zeit aufwenden, daß für das Betrachten und "Genießen" einer Bewerbung kaum Zeit bleibt.
Allein für das Durchblättern von 100 Bewerbungen mit einer Aufmerksamkeitsdauer von ca. 30 Sekunden/Bewerbung ist man eine komplette Stunde beschäftigt!!!!!
Ich schätze aus meiner eigenen Erfahrung, daß 2/3 aller Bewerbungen der übliche "Schrott" ist, also 08/15-Bewerbungen, die höchstens durch sehr gute Noten auffallen können, aber meistens nur Zeit wegnehmen.
Ein weiteres 1/4 schaut man etwas länger an, weil sie auf den ersten Blick interessanter sind, als der Bodensatz. Auf den zweiten Blick enttäuschen hier dann die Noten oder sonstige formale Fähigkeiten.
Nur maximal 10% eines Bewerbungsstapels sind dann die Bewerber/innen, die sowohl eine interessante Bewerbung abliefern als auch eine überdurchschnittliche formale Qualifikation mitbringen: entweder gute Noten in den relevanten Fächern oder sie zeigen ein berufsspezifisches Interesse durch abgeleistete Praktika, gute gestaltete Websites/Flyer o.ä.

Deine Bewerbung hätte ich spätestens nach dem ersten Anblick des Bewerbungsschreibens weggelegt: Da stimmt noch nicht einmal der Zeilenabstand in der ersten Zeile. Dafür hast vor "mit freundlichen Grüßen" ordentliche Zeilenabstände reingehämmert.
Und im Text kann ich das Wort "Vorraussetzung" lesen. Sobald ich das lese, fällt - sicher nicht nur bei mir - der Vorhang. Das ist eine Beleidigung für jeden Personaler, der seine Zeit mit einer solchen Bewerbung vertrödeln muss.
Hier zeigt die Bewerberin, daß sie sich einfach keine Mühe gegeben hat. Wenn schon nicht einmal die Bewerbung erkennen lässt, daß sich jemand um ordentliche Sätze bemüht hat, wie soll das denn erst im Berufsalltag oder in der Berufsschule laufen.


Ich will Dich keineswegs beleidigen, sondern Dir zeigen, aus welcher Sicht und mit welcher Einstellung ein Personaler Deine Bewerbung anschaut und liest - oder eben weglegt.

Dabei bin ich jetzt noch nicht auf die grafische Gestaltung (Paßfoto, Farbgebung etc.) eingegangen - aber dazu wurde auch von den anderen etwas gesagt.

Also: Ich empfehle Dir dringend eine Komplettüberarbeitung Deiner gesamten Bewerbung. Überdenke dabei auch, ob es wirklich der richtige Beruf für Dich ist. Wenn ja, dann gib Dir auch einmal richtig Mühe und zeige, daß Du diesen Beruf gerne machen willst und was Du in dem ersten Jahr schon gelernt hast.

Viel Erfolg !

Gruß, Rick
  View user's profile Private Nachricht senden
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.10.2005 02:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

warum müsst ihr alle immer so zwanghaft gestaltete bewerbungen hier zeigen wenn ihr euch für ne ausbildung zum mediengestalter/in bewerbt?!

hört doch mal auf damit. ganz im ernst, ich glaube sehr viele meinen echt zwanghaft kreativ sein zu müssen weil sie sich als gestalter zu bewerben. meiner meinung nach, und damit stehe ich glaube ich nich alleine da, is ne aussagekräftige, fehlerfreie, schlichte, aber doch nich irgendwie 0815 wirkende bewerbung schonmal der erste schritt zu nem job.

weil entweder is die bewerbung so dermaßen gut gestaltet, das der personalchef die üblichen garnich mehr sehen will, was hier definitiv nich der fall ist, oder man überzeugt einfach durch gute wortwahl, fehlerfreiheit, und sammelt dadurch sympathiepunkte.

der hintergrund wirkt wie gesagt wirklich wie sone blümchentapete. die typo aufm deckblatt: ich bitte dich, nen grunge style bei ner bewerbung? und dann nichmal selbst erstellt? also nein! ganz ehrlich? als personalchef würd ich als erstes mal ganz ausgiebig schmunzeln. das foto: wie gesagt, ich finds nich gerade wie nachm saufen im passfotoautomat, aber das geht wirklich besser.

ich bin:
jung, dynamisch, kreativ, neugierig - kann ja jeder behaupten. beschreib doch mal ausführlicher warum der der meinung bist das du kreativ und neugierig bist? und lass diese komischen kästen weg.


da gibts soviel was man besser machen kann. ganz im ernst, fang nochmal von vorne an, übertreibe nicht bei der gestaltung, dezent hier und da mal nen kleinen akzent setzen und ne klare linie durchziehen. simpel, schlicht, aber so das sich das ganze trotzdem irgendwie direkt in die inneren gehirnbahnen des personalleiters brennt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bunnyflavour

Dabei seit: 10.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 22.10.2005 08:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen,

da ich grad Langeweile habe, will ich auch mal Lächel


Deckblatt: Die Font find ich für ne Bewerbung seeeehr unpassend. Und soll das Deckblatt stehen bleiben oder ist das nur fürs bessere Verständnis für den Internetbetrachter da? Wenn das nich der Fall ist, würd ich das genauso wie den schwarzen Kasten wegnehmen.
Vielleicht kanns du ja diesen Kreis von den anderen Seiten dezent(!) einbringen... Weiß net ob's gut aussehen würde, musste selbst schaun Lächel.

Anschreiben: Mach nen Absatz zwischen "Sehr geehrte..." und "Hiermit bewerbe ich mich..." - Schaut meiner Meinung nach besser aus.
Im letzten Absatz hast du ne dopplung drin. "in einem persönlichen Gespräch.... Mich [i]persönlich vorzustellen[/i]". Ich würde eins von Beiden umformulieren, da die so knapp aufeinander folgen und das auffällig ist.
Vielleicht kannst du das allgemein noch ein bisschen füllen... Für mich klingt das "plump" wie jede andere Bewerbung auch halt...

Ich bin: Bei der Seite hast du dir meiner Meinung nach am wenigsten Mühe gegeben. Behaupt ich mal... Den das "jung" etc. sieht lustlos dahingehauen aus. Einfach was geschrieben (Was in Blau besser kommen würde... Also dem blau was du auch aufm Deckblatt hast - Find ich mind.) und ein paar Striche drum... Fertig! Sieht doof aus.

Außerdem würd ich sowas vielleicht irgendwie mit ins Anschreiben einbauen und da lieber deine Referenzen erweitern.

Und ich würde ein anderes/ neues Foto machen: a) In bunt und b) vielleicht eins wo du nicht so zu gekniffene Augen hast.

Lebenslauf: Ich vermisse deine Referenzen. Die hast du mir ja den einen Tag schon in nem anderen Thread gezeigt - Wo sind die hin? Du kannst doch was also zeig das auch! Und was sollen diese Kreise darstellen? Irgendwie sind die nicht so der Bringer. Ich würd auch die Überschrift größer machen...


Allgemein eine Sache: Du hast eine Ausbildung abgebrochen (Beendet kann man ja nich sagen, denn du hast sie ja nur ein Jahr gemacht). Na ja, meinst du nich die werden sich fragen wieso? Weiß net ob man das in der Bewerbung einbringen soll... Nur mal so als Denkanregung Lächel



Hoffe konnt dir irgendwie helfen...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bitte um Bewertung von Bewerbung
Bewertung meiner Bewerbung
Bewertung meiner Bewerbung
Bewertung meiner Bewerbung
Bewertung Arbeitsprobe für Bewerbung
Bewertung Bewerbung mit 5J Berufserfahrung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.