mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 18:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbungsschreiben vom 02.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Bewerbungsschreiben
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Christian-S
Threadersteller

Dabei seit: 02.08.2006
Ort: Wuppertal
Alter: 26
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.08.2006 22:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Google, Überwachungsstaat und die Vorratsdatenspeicherung machen es möglich !

Zuletzt bearbeitet von Christian-S am Sa 01.03.2008 11:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 02.08.2006 22:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was noch fehlt ist der Kopf (hast Du extra weggelassen) und das Datum(!).

Zitat:
Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Mediengestalter für Digital- und Printmedien

Du bewirbst dich doch um eine Ausbildung und nicht um einen "Ausbildungsplatz", oder?

Zitat:
Meine Teamfähigkeit und Belastbarkeit stellte ich viele Jahre in einem Fußballverein unter Beweis.

Lernt ihr die Konjugationen auf der Realschule nicht mehr? Nochmal, ich habs Deinen Kollegen schon vorhin gesagt: Der Tempus ist in diesem Falle Perfekt und nicht Imperfekt, es handelt sich um abgeschlossene Vergangenheit

Die Begründung schmeckt mir immer noch nicht. Hast Du nicht irgendwelche anderen Glanztaten vollbracht, als Fussballspielen? Selbst wenn der Grund als solches so stehen bleibt, gefällt mir die Formulierung nicht. Mir fällt aber gerade nichts besseres ein.
Ich würde mir auch überlegen, ob Fussball der ideale Beweis für Belastbarkeit ist. Als Maurer kann ich das verstehen, wenn Du sagst Du spielst Fussball und hälst Dich deshalb für belastbar. Hast Du nicht irgendwo schon einmal Verantwortung übernommen. Ein Organisations-Gremium, einen Vorsitz, eine tragende Rolle in einem Verein. Tragend nicht in Bezug auf Stollen und Trikot, sondern Verantwortung, psychische Belastung. Naja und die Teamfähigkeit... ich weiß nicht, ob Lothar Matthäus teamfähig war oder ist, aber jedenfalls hat er gut Fussball gespielt. Vielleicht fällt Dir echt noch was anderes ein. Einen Nebenjob, ein Praktikum?

Schildere doch mal, was dich besonders reizt. Welchen Herausforderungen hoffst Du zu begegnen?

Ansonsten habe ich direkt nichts daran auszusetzen, vom Hocker reißt einen dieses Anschreiben aber auch nicht gerade.


Zuletzt bearbeitet von am Mi 02.08.2006 22:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
Christian-S
Threadersteller

Dabei seit: 02.08.2006
Ort: Wuppertal
Alter: 26
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.08.2006 22:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

Nebenjob als "Zeitungsausträger für Abo-Zeitungen" und
Praktikum als "Büroinformationselektroniker" & "KfZ-Mechatroniker" (Schülerbetriebspraktikum, jeweils 3 Wochen).
Weiterhin war ich Schuljahre lang (also 2 knappe Jahre) der Klassensprecher und nun stehe ich als Kanidat zum Schülersprecher.

Gefällt dir denn diese Fomulierung besser:

Zitat:
Durch ein Schülerbetriebspraktikum und ein Nebenjob gewann ich Belastbarkeit und das Gefühl Verantwortung zu übernehmen


Grüße,

Christian
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 02.08.2006 23:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Christian-S hat geschrieben:
Hi,

Nebenjob als "Zeitungsausträger für Abo-Zeitungen" und
Praktikum als "Büroinformationselektroniker" & "KfZ-Mechatroniker" (Schülerbetriebspraktikum, jeweils 3 Wochen).
Weiterhin war ich Schuljahre lang (also 2 knappe Jahre) der Klassensprecher und nun stehe ich als Kanidat zum Schülersprecher.

Gefällt dir denn diese Fomulierung besser:

Zitat:
Durch ein Schülerbetriebspraktikum und ein Nebenjob gewann ich Belastbarkeit und das Gefühl Verantwortung zu übernehmen


Grüße,

Christian


Hallo? Und dann schreibst du etwas von Fussball? Schreib das doch, dass du als Schülersprecher kandidierst und als Klassensprecher einige Jahre Verantwortung übernommen hast. Das Praktikum und der Nebenjob muss ja nicht unbedingt in das Anschreiben, aber in den Lebenslauf kann das durchaus rein.
 
Christian-S
Threadersteller

Dabei seit: 02.08.2006
Ort: Wuppertal
Alter: 26
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.08.2006 10:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Morgen,

hier mein überarbeitetes Bewerbungsschreiben und mein Lebenslauf.

Zitat:
Bewerbungsschreiben

Bewerbung um eine Ausbildungsplatz als Mediengestalter für Digital- und Printmedien


Sehr geehrte Frau Förtsch,

von der Bundesagentur für Arbeit in Wuppertal habe ich erfahren, dass Ihre Firma im Jahre 2007 ausbildet.
Deshalb bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz als Mediengestalter für Digital- und Printmedien.

Zur Zeit besuche ich die Realschule Neue Friedrichstraße in Wuppertal, die ich voraussichtlich im Juni 2007 mit der Fachoberschulreife verlassen werde.

In meiner Freizeit erstelle ich gerne Grafiken und Internetpräsenzen, die mich letztendlich auf den Beruf des Mediengestalters gebracht haben.
Meine Teamfähigkeit und stellte ich viele Jahre in einem Fußballverein unter Beweis.
Als Klassensprecher übernahm ich einige Jahre eine verantwortungsvolle Aufgabe, welche ich laut Lehrer sehr gut meisterte.


Ich würde mich sehr freuen, mich demnächst persönlich bei Ihnen vorstellen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen



Christian Süllhöfer


Zitat:
Lebenslauf

Bild




Lebenslauf

Persönliche Daten:

Name: Christian Süllhöfer
Anschrift: Blumenstraße 30
42119 Wuppertal
Tel. (0202) 420339
Geburtsdatum: 04.02.1990
Geburtsort: Wuppertal

Eltern: Jutta Süllhöfer, Kaufmännische Angestellte
Wolfgang Süllhöfer, Schlosser
Geschwister: eine ältere Schwester

Schulausbildung:

1996 bis 2000: Angelo-Roncalli Grundschule, Wuppertal
2000 bis 2006: Realschule Neue Friedrichstraße, Wuppertal
angestrebter Abschluss: Fachoberschulreife

Berufserfahrung:

2006: dreiwöchiges Schulpraktikum als Büroinformationselektroniker
2004 bis 2005: Nebenjob als Zeitungsausträger

Sprechkenntnisse:

Englisch (Schulkenntnisse)

Zusatzqualifikationen:

1998: Computerkurs

Persönliche Interessen:

Sport, Computer, Fotografieren


Wuppertal, 02.08.2006


(Christian Süllhöfer)


Grüße,

Christian
  View user's profile Private Nachricht senden
seni

Dabei seit: 28.06.2006
Ort: Köln
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.08.2006 11:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Also das mit dem Realschulabschluss stimmt mal gar nicht! Auch ich habe nur einen Realschulabschluss gemacht, habe mich als Mediengestalterin trotzdem beworben (um mehr Chancen zu bekommen, eben in ganz Deutschland).
Nun habe ich seit einem Jahr eine Ausbildungsplatz in Köln, also der Stadt der Medien und Werbung etc. Und das trotz meines Realschulabschlusses. Also, ich würde mich fleißig bewerben und alles probieren!
Allerdings würde ich deinen Bewerbungstext auch noch etwas ausführlicher schreiben. * Ja, ja, ja... * Aber dann bin ich bei dir guter Dinge Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lilliane

Dabei seit: 12.02.2004
Ort: Kuh-Käffchen
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.08.2006 12:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Muss das nicht "Fachhochschulreife" heißen? Oder hab ich da was nicht kapiert? Ich würde noch die Fachrichtung dazuschreiben (Wirtschaft, Gestaltung ... )
Wie schon gesagt: eine Schule verlässt man nicht, man schließt sie ab.

Außerdem ist "Berufserfahrung" das falsche Wort für Nebenjobs und Praktikas.

Viel Glück,
Lilliane
  View user's profile Private Nachricht senden
Tofutante

Dabei seit: 20.04.2006
Ort: Ruhrpott
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 03.08.2006 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lilliane hat geschrieben:
Muss das nicht "Fachhochschulreife" heißen? Oder hab ich da was nicht kapiert? Ich würde noch die Fachrichtung dazuschreiben (Wirtschaft, Gestaltung ... )


Der Realschulabschluss, auch Fachoberschulreife oder Mittlere Reife genannt, hat mit der Fachhochschulreife nix zu tun. Wie der Name schon sagt, kann er damit eine Fachoberschule besuchen und dort dann die Zulassung zur Fachhochschule (= Fachhochschulreife) erlangen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Bewerbungsschreiben
Bewerbungsschreiben
Bewerbungsschreiben
bewerbungsschreiben
Bewerbungsschreiben - die x-te
Mein Bewerbungsschreiben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.