mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 10:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbungsmappe zurück verlangen? vom 22.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Bewerbungsmappe zurück verlangen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Autor Nachricht
reacon

Dabei seit: 27.08.2004
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.02.2005 16:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe heute beispielsweise meine Bewerbungsmappe zurück bekommen. Hat zwar lange gedauert und ich habe auch eigentlich gar nicht mehr damit gerechnet, aber sie kam zurück per WPS. Ohne das ich die Unterlagen angefordert habe.

Naja, ich war auch nicht mehr an einem Ausbildungsplatz in der Firma interessiert.
Hinzu kam, das die Mappe ganz schön mitgenommen aussah. Du kannst also nicht immer die Mappen weiterverwenden, wenn du sie zurück bekommst.

Bei mir waren hier und dort richtig schöne Knicke und ein bisschen zerfledert sah sie auch aus.


Zuletzt bearbeitet von reacon am Mi 23.02.2005 16:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
JanG

Dabei seit: 13.10.2002
Ort: Köln/Düsseldorf
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.02.2005 01:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das sie "benutzt" aussieht find ich ok. Ich meine, dagegen kann man nichts sagen. Schade das man sie dann nicht wiederverwenden kann, aber ist ja leider bei vielen Sachen so... Wir sind ne Wegwerfgesellschaft! *zwinker* Lächel

Peaze!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
sugarman74

Dabei seit: 10.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 10.08.2006 23:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

yo, hi @ all

weiss jemand wie es ausschaut, wenn man(n) nur die unterlagen, aber nicht die mappe zurück bekommt? finde leider nichts darüber.

und ja, wenn ich es kann werde ich dagegen vorgehen. allein schon aus prinzip!

danke euch schon mal im voraus für eure antworten ;o)
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.08.2006 07:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm....

ob das jetzt Diebstahl ist oder Unterschlagung oder sonst irgendwas weiß ich nicht. Ich denke mir mal, sowas ind er Richtung würdest du gerne hören. Lächel

Ich muss aber mal gestehen, dass ich manchmal nicht weiß, was ihr euch so vorstellt. Warum den Unternehmen immer gleich böse Absicht unterstellen? Mit der Rechtskeule schwingen? Ruf doch noch mal an, bedank dich für das Zurückschicken der Unterlagen und frag, was mit der Mappe sei. Aber stell dich darauf ein, dass du trotzdem eine ablehnende Antwort bekommst. Führe dir doch mal den Ablauf vor Augen: Auf die Stelle haben sich garantiert hunderte von Leuten beworben und jeder hat natürlich seine Arbeistproben mitgeschickt. Möglicherweise waren mehrere Entscheider bei der Auswahl beteiligt. Ständig hat also jemand den Stapel, zerpflückt ihn, vergleicht miteinander, behält einen Teil bei sich, während er andere Unterlagen schon weitergibt etc. Da geht die Zuordnung, wer welche Verpackung hatte, schnell mal verloren.

Ich würde Arbeistproben immer binden oder so. Aber nie in einer teuren MAppe verschciken. Die kann man immer noch zum Bewerbunsggespräch mitbringen - und wieder mit nach Hause nehmen´.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
seal

Dabei seit: 31.07.2005
Ort: Pfalz
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.08.2006 07:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab mal beim Arbeitsamt... pardon, bei der Agentur für Arbeit gelesen, dass sowas unter (Be)werbungskosten fällt, heißt man sollte davon ausgehen, dass es KOSTEN verursacht, sprich in der Regel nichts zurück geschickt wird. Kann man sich auch prima von genannter Agentur "ersetzen" lassen.

Versteh auch eure Aufregung nicht, es ist doch eine Investition in eure Zukunft. Möchte nicht wissen was es kosten würde alle Bewerbungsunterlagen die große Firmen monatlich erhalten zurück zu senden... zuzüglich der Arbeitszeit der Mitarbeiter die das machen dürfen *zwinker*

Mädchen!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.08.2006 08:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

seal hat geschrieben:
Kann man sich auch prima von genannter Agentur "ersetzen" lassen.


Achtung: Hier gibt es einen Höchstbetrag pro Jahr. Überlegt euch also vorher gut, wieviele Bewerbungen ihr wohl verschicken werdet und was die einzelne dann Kosten darf.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mike A.

Dabei seit: 06.03.2004
Ort: Bayern
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.08.2006 08:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

seal hat geschrieben:
.
Versteh auch eure Aufregung nicht, es ist doch eine Investition in eure Zukunft. Möchte nicht wissen was es kosten würde alle Bewerbungsunterlagen die große Firmen monatlich erhalten zurück zu senden... zuzüglich der Arbeitszeit der Mitarbeiter die das machen dürfen *zwinker*

Mädchen!


Also ich kann das schon verstehen. Sieh es mal von der Seite.
Du bist arbeitslos und in der Regel dann auch nicht gerade gesegnet mit materiellen Gütern.
Du möchtest aber gerne arbeiten! Also schicktst Du Bewerbungsunterlagen. Weil Du gut bist schicktst Du natürlich auch "schöne" Bewerbungsmappen. (gerne auch selbstgemacht). Das Papier dass Du verwendest ist auch nicht vom Diskounter an der Ecke, sondern etwas edler. Die Druckerkartuschen kosten nicht gerade wenig, aber etwas Farbe schadet nie. Ein neues Foto für den Lebenslauf kostet auch ein paar Euro. Nun brauchst Du noch CD-Rohlinge und Cases für deine Präsentationen und zu guter Letzt noch ein Kuvert und eine Briefmarke. Dann bist du ganz schnell bei, sagen wir "nur" mal 6 Euro pro Mappe. Wenn ich jetzt von meiner damaligen Situation ausgehe... ich hab so an die 60 Bewerbungen weggeschickt. Glaub mir, da freut man sich schon wenn einige der Mappen in einem Zustand zurückkommen in dem man sie nochmal verwenden kann. (Bild - Lebenslauf - Zeugniskopien usw.)
Erschwerend kommen Briefträger hinzu, die bei einer Absage deine (vorher unversehrte) Mappe dermassen in deinen eigenen Briefkasten stopfen, daß du die Mappe auch noch selbst kaputt machst wenn Du versuchst das Ding wieder raus zu bekommen.

Die Menge an Bewerbungen die man abschicken muss macht das Ganze halt so teuer. Wenn ich nur eine Bewerbung wegschicke, dann ist es mir auch egal.


Mike
  View user's profile Private Nachricht senden
Morilu

Dabei seit: 02.08.2006
Ort: Bonn
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.08.2006 08:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe da sehr sehr verschiedene Erfahrungen gemacht.

Absagen auf meine online Bewerbungen kamen postwendend zurück. Is ja auch kein großer Aufwand...

Allerdings warte ich seit 2 Monaten auf meine Mappen, obwohl mir telefonisch abgesagt wurde.
Ich hab zwar jetzt meine Stelle und hatte keinen großen finanziellen Verlust durch das Verschicken der Mappen aber
trotzdem frag ich mich was die noch mit meiner Bewerbung wollen, wenn sie mir schon abgesagt haben.

Ich denke bei vielen Firmen is denen der Aufwand oder/und das Porto zu "hoch".
Wär trotzdem schön, wenn man die Mappen wenigstens bekommt um sie wieder zu benutzen
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Zurück in das Angestelltendasein
Wieviel Lohnsteuer zurück?
geld für bewerbungsmappen zurück
was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
Was kann ich verlangen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.