mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:17 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Berufseinstieg: Top-Agentur oder Geheimtipp-Klitsche? vom 21.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Berufseinstieg: Top-Agentur oder Geheimtipp-Klitsche?
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
F3v3r
Threadersteller

Dabei seit: 15.04.2005
Ort: Hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 21.04.2005 23:39
Titel

Berufseinstieg: Top-Agentur oder Geheimtipp-Klitsche?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich hadere selbst ein wenig mit mir was die bewerbungen angeht, die ich zur zeit verschicke. es geht darum, dass ich nicht wirklich weiß, was ich im fall der fälle machen soll. zur klärung meiner situation: bin seit drei monaten ausgelernter mediengestalter hier in hamburg. hab ganz gut abgeschlossen (2er schnitt), ein super arbeitszeugnis bekommen. meine ehemalige firma, die spot-media AG ist mittelgroß (25 leute), hat ein gutes referenzspektrum und ein tolles klima. nach den letzten monaten als freier hab ich endlich angefangen, mich zu bewerben und bin voller hoffnung, angesichts guter referenzen und ner schmucken website.

unter den adressen, die ich anschreibe sind von der top-agentur bis zum eher kleinen geheimtipp alles dabei. insgesamt hab ich erst mal gut 20 adressen, erst sechs habe ich in der vergangenen woche angeschrieben. angenommen ich hätte die wahl und müsste mich entscheiden, ob ich bei einer großen agentur arbeite, mit tollen kunden und espresso schlürfen - oder eine eher kleinere agentur lädt mich ein, mit einem nicht sonderlich spektäkulären kundenspektrum. beides KANN seine vorteile haben. was würdet ihr tun?

es gilt schließlich die verschiedensten aspekte abzuwägen. will ich einen i-punkt für den lebenslauf und dafür arrogante vorgesetzte in kauf nehmen? will ich hammer-projekte und dafür nachtschichten akzeptieren? oder lieber ein eher familiäres klima und wahrscheinlich sogar eher ein bißchen mehr geld bekommen? fragen über fragen...

ps: bitte verschont mich mit diskussionen darüber, ob man es sich überhaupt aussuchen kann. es geht hier um ein szenario. -das aber nicht abwegig ist. wie gesagt, 20 adressen mit einem klaren gefälle. und: ja ich weiß, man kann sowas nicht pauschalisieren. -erfahrungsberichte sind daher besonders willkommen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
KCie

Dabei seit: 29.10.2003
Ort: München / Schwabing
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.04.2005 02:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würd mich immer nach dem Arbeitsklima entscheiden,
denn du willst da ja auch die nächsten Monate und Jahre arbeiten
und deinen Spaß haben.
Was ist dein neuer Aufgabenbereich in der Firma, wie sind die Aufstiegschancen
und mit was für Arbeitsgeräten - Software hab ich es zu tun.

Somit dürfte eigentlich schnell eine Entscheidung fallen.

...denn was bringt mir die tollste und beste Agentur der Welt, wenn mir die
Arbeit dort keinen Spaß macht.

Viel Spaß und Glück wünscht

KCie
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.04.2005 07:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du kannst ja bei firmen, von denen du ein angebot hast einen (oder mehrere) probearbeitstage absolvieren. da merkt man dann relativ schnell, wo der hase läuft - insbesondere wenn man sich mit den mitarbeitern unterhält. die können einem dann genauer sagen, wie´s in der firma mit klima usw. bestellt ist...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 22.04.2005 08:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die grafischen Betriebe in FZJülich sind biegen sich die Physik arbeitnehmerfreundlich zurecht: Die haben um 5 Feierabend, sind aber schon um 3 zu Hause.

Ist halt nur ein wenig weit weg von deinem Zuhause...


Zuletzt bearbeitet von am Fr 22.04.2005 08:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.04.2005 08:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bevorzuge klar ein gesundes, freundliches und professionelles Arbeitsklima. Streß kann leichter in solch einer Umgebung verkraftet werden und kann im vorfeld leichter verhindert werden da offener Probleme angesprochen werden können.
Agenturen mit hoher Personalstärke sind sicher abwechslungsreicher, aber mir kommt es immer so vor als ob man da auch leichter ersetzbar ist --- wenn man das treiben mal aus der Chefetage betrachtet.

Solange meine Lebenserhaltungskosten gedeckt sind, ich alle Versicherungen bezahlen kann und ein wenig zum sparen übrig bleibt sehe ich noch keinen Grund mich einer schlechten Atmosphäre auszusetzen. Anders würde ich entscheiden wäre ich für Frau und Kind verantwortlich
  View user's profile Private Nachricht senden
F3v3r
Threadersteller

Dabei seit: 15.04.2005
Ort: Hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.04.2005 10:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

für mich stellt sich aber eher die frage, ob ich mich vielleicht bewusst einem zehrendem klima aussetzen sollte. ist es immer besser, den weg des geringsten widerstands zu gehen? vielleicht nimmt man soviel mit fürs spätere leben, eine eventuelle selbstständigkeit. was meint ihr? andererseits hab ich die erfahrung gemacht, dass ich auch nur in einer sehr guten atmosphäre sehr gut arbeiten kann...

wer hat schon mal bei nem major gearbeitet?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 22.04.2005 11:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe in einem 6-Mann Betrieb meine Ausbildung gemacht und arbeite nun in einer großen Agentur.

In einer kleinen Agentur hast Du ein größeres Aufgabenfeld, mehr Verantwortung und Deine Jobs sind oft abwechslungsreicher da Du als Allrounder gehandhabt wirst, das kann sehr viel mehr Spaß machen.

In einer großen Agentur gibt es für jeden Aufgabenbereich einen eigenen Spezi, ich finde das lästig da es dieses System nur funktioniert wenn die Leute gut sind. Wenn sie nicht gut sind und Du bist auf die Zuarbeit dieser Leute angewiesen dann raubt Dir das den letzten Nerv, glaub mir!!!

Ich würde, wenn ich die Wahl hätte wieder in eine kleinere Agentur gehen, da lernst Du einfach mehr fürs Berufsleben und Du hast wesentlich mehr Beinfreiheit bei Entscheidungen mitzuwirken!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 22.04.2005 11:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In einer größeren Arbeitsumfeld ist die Gefahr der Cliquenwirtschaft auch viel größer oder gar Mobbing - muß ja nicht einen selber betreffen aber es irritiert dann doch sehr wenn Kollege B sabotiert wird und ich genau von kollege B seit gestern aber XY benötige usw

Da kann man dann auch nicht wirklich viel machen, man kann andere Menschen nicht immer beeinflussen und gegen den wiederstand anzukämpfen, das macht Müde und bringt nichts.

Ich finde eingentlich auch das gerade eine kleinere Agentur ein besserer einblick und vorbereitung in die Selbstständigkeit ist. Man bekommt einfach mehr mit was weil der chef ja auch mal über was plappern muß in einer wirklich großen Agentur in der Geschäftsführung intern geklärt wird.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ausb. bei Top-Agentur = bessere Chancen im Beruf?
Unterlagen zum Berufseinstieg
Studium oder Berufseinstieg?
Fragen zum Berufseinstieg
Berufseinstieg Erfahrungen ?
Berufseinstieg durch Praktikum und ALG II
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.