mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 15:43 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Beruf mit Zukunft ? vom 26.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Beruf mit Zukunft ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Autor Nachricht
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.06.2005 07:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

EvilDragon hat geschrieben:
Ich sage den Leuten bereits beim Vorstellungsgespräch, dass der Mediengestalter nur ein Einstieg ist.
Ohne eine Spezialisierung nach oder am besten schon WÄHREND der Ausbildung wird man nicht weit kommen.

Meines Erachtens kriegt jeder einen Job, der sich auch richtig mit der Materie befasst, und auch schon während
der Ausbildung Fachmessebesuche macht, Firmen bei Open-House-Veranstaltungen besucht, Kontakte knüpft, etc.

Wenn man aber nur eine Ausbildung macht, nach seiner Arbeitszeit brav nach Hause geht und sich nicht
auch noch in der Freizeit für seinen Job interessiert und Fachzeitschriften liest, etc. wird nicht weit kommen
(soweit zumindest meine Erfahrungen).

Ist halt kein "Ich gehe morgens in die Arbeit und komme Abends wieder heim"-Job, sondern eher einer, bei
dem man mit Herz und Seele drin sein muss.


da hast du recht. das job kriegen ist auch oft nicht umbedingt das problem. problematisch werden oft die konditionen, zu denen ein job sozusagen über die ladentheke geht. bis auf wenige ausnahmen sind die meisten mediengestalter eher mies bezahlt. da gibt es mehr als genug 9-to-5-jobs, die wesentlich besser bezahlt werden und man weniger stress hat.

sicher darf man den spaß bei der arbeit nicht vergessen, aber auch das ist nicht alles. man will ja nicht sein ganzes leben bei 1500 € brutto rumkraxeln - zumindest geht mir das so... ich habe ziele und pläne die ich verwirklichen will und die kosten viel geld - und das kann ich mir mit nem normalen mg-gehalt nicht leisten...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
robertlechner

Dabei seit: 08.02.2005
Ort: Bergisch Gladbach, DE
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.06.2005 08:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

EvilDragon hat geschrieben:
Ist halt kein "Ich gehe morgens in die Arbeit und komme Abends wieder heim"-Job, sondern eher einer, bei dem man mit Herz und Seele drin sein muss.


Ich dachte, das wär bei allen Jobs so, egal welche Branche...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 28.06.2005 09:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@EvilDragon: Word!

@audio:

Das kann man so absolut nicht sagen, die Sache ist mal wieder: definiere den Mediengestalter, der für 1500 EUR 50 Stunden die Woche arbeitet.

a) Er ist der typische vom System gewollte MG, die eierlegende Wollmilchsau, die alles aber nichts richtig kann.
b) Er ist richtig gut in seinem Spezialgebiet, kann sich aber nicht verkaufen.

Alles andere wirst du da nicht finden. Meine Erfahrung bzw. mein Einblick in den Bereich .NET-Entwicklung (www.dotnetjob.de *zwinker*) sagt mir, dass es jetzt schon in vielen Bereichen anfängt an richtig guten Fachkräften zu mangeln. Für einen Job als .NET-Developer in der Schweiz hat eine Firma kürzlich sogar 10.000 Franken ausgeschrieben, weil sie über Monate hinweg niemanden gefunden haben.

Gleiches übrigens auch in anderen Branchen, noch ein Beispiel: bei uns im Haus ist eine Heizungsfirma (sucht jemand nen Job in dem Gebiet? PN an mich). Die haben inzwischen sicher 30 Leute zum Vorstellungsgespräch für die Monteur-Stelle dagehabt, die sie dringend besetzen müssen, weil sie aus allen Nähten platzen - und die zahlen sehr gut. Ergebnis: noch niemanden gefunden, weil die Leute allesamt den Ansprüchen nicht genügten und selbst einfachste Aufgaben beim Test nicht lösen konnten.

Und das kann man auch auf den Bereich der "Mediengestalter" übertragen. Also: qualifizieren, spezialisieren, weiterbilden. Nur die Harten kommen in den Garten!
 
EvilDragon

Dabei seit: 06.11.2003
Ort: Ilmmünster
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.06.2005 00:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

sicher darf man den spaß bei der arbeit nicht vergessen, aber auch das ist nicht alles. man will ja nicht sein ganzes leben bei 1500 € brutto rumkraxeln - zumindest geht mir das so... ich habe ziele und pläne die ich verwirklichen will und die kosten viel geld - und das kann ich mir mit nem normalen mg-gehalt nicht leisten...


1500 € Brutto?
Das ist das normale Einstiegsgehalt eines MGs direkt nach der Ausbildung, wenn er ohne Spezialkenntnisse irgendwo angestellt wird.

Deshalb ja auch meine Empfehlung: Fortbilden, fortbilden, sich spezialisieren und vernünftiges Showreel abliefern.
Dann kannst Du ganz schnell mehr Geld verdienen.
  View user's profile Private Nachricht senden
robertlechner

Dabei seit: 08.02.2005
Ort: Bergisch Gladbach, DE
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.06.2005 00:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Oh je *Schnief* warum glauben denn hier so viele, man würde sein Lebtag nie mehr als sein Einstandsgehalt bekommen???

EvilDragon hat schon recht, wer sich Mühe gibt, Bereitschaft zeigt und vor allem dabei nicht nörgelt, das ihm dies und das nicht passt (besonders, weil er sich zu schade ist für das bisschen Geld), der hat gute Chancen weiter zu kommen und besser bezahlt zu werden. Es ist auch heute noch bei guten Firmen so, dass man für mehr und bessere Leistung besser bezahlt wird. Wenn das bei Euch nicht so ist, dann tut ihr mir leid und Ihr arbeitet in einem Scheissladen (der sich mal Gedanken machen sollte, was los wär, wenn keiner die Arbeit machen würde).

Nur bei der Spezialisierung sehe ich ein zweischneidiges Schwert. Grundsätzlich dafür, aber ich würd trotzdem nie die ganzen anderen Aspekte der Medientechnologien aus dem Auge verlieren wollen, schon allein, weil man nie weiss, was die Zeit und der Zufall so mit sich bringen.


Zuletzt bearbeitet von robertlechner am Do 30.06.2005 00:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
EvilDragon

Dabei seit: 06.11.2003
Ort: Ilmmünster
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.06.2005 00:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

robertlechner hat geschrieben:
Nur bei der Spezialisierung sehe ich ein zweischneidiges Schwert. Grundsätzlich dafür, aber ich würd trotzdem nie die ganzen anderen Aspekte der Medientechnologien aus dem Auge verlieren wollen, schon allein, weil man nie weiss, was die Zeit und der Zufall so mit sich bringen.


Das meinte ich auch nicht so - sonst würde ja die Mediengestalter-Ausbildung gar keinen Sinn machen und man kann gleich einen Spezialberuf erlernen *zwinker*

Ich meinte das genau wie Du - zwar einen Komplettüberblick haben und das meiste können (verschmilzt ja heutzutage eh alles immer mehr), aber trotzdem auf ein Spezialgebiet hinarbeiten.
Denn Mediengestalter, die alles können, gibts wie Sand am mehr.
Spezialisten, die im Notfall auch noch andere Aufgaben passabel erledigen können, nicht so viele.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.06.2005 06:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

EvilDragon hat geschrieben:
Zitat:

sicher darf man den spaß bei der arbeit nicht vergessen, aber auch das ist nicht alles. man will ja nicht sein ganzes leben bei 1500 € brutto rumkraxeln - zumindest geht mir das so... ich habe ziele und pläne die ich verwirklichen will und die kosten viel geld - und das kann ich mir mit nem normalen mg-gehalt nicht leisten...


1500 € Brutto?
Das ist das normale Einstiegsgehalt eines MGs direkt nach der Ausbildung, wenn er ohne Spezialkenntnisse irgendwo angestellt wird.

Deshalb ja auch meine Empfehlung: Fortbilden, fortbilden, sich spezialisieren und vernünftiges Showreel abliefern.
Dann kannst Du ganz schnell mehr Geld verdienen.


einstiegsgehalt wegen mir - aber leider ist es meist so, das man als mg nicht sonderlich viele aufstiegschancen und damit chancen auf gehaltsverbesserung hat. also ich kenne einige mg´s die auch im laufe der zeit spezialkenntnisse erlangt haben, aber auch nach jahren immer noch mit dem einstiegsgehalt rumkraxeln. problem ist auch hier, das es mittlerweile viele mgs mit spezialkenntnissen gibt. und so können die firmenchefs auch hier aus den vollen schöpfen und den preis drücken!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
undo

Dabei seit: 15.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 01.07.2005 00:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hiho,
also ich hab direkt nach der Ausbildung 4500 DM (ja, so lange ists schon her!) bekommen, für 40 Stunden mit Überstunden abfeiern können, kein urlaubsgeld, kaum weihnachtsgeld.
Wenn ich mir das hier so anhöre, war das ja nicht schlecht, wobei, damals war der markt wohl auch noch nicht dermassen überlaufen.
Von wegen WollelegendeEiermilchsau ... also ich hab in meiner Ausbildung eigentlich nur wirklich Print gelernt, ok, wir haben auch mal so pseudomässig ne Website zusammenhackselt, aber das war echt nur so Alibimässig.
Ich weiss ja nicht, was ihr alles in eurer Ausbildung lernt?!

Ich finde einfach, das NIveau der Berufschulen ist nicht gerade hoch.
Wir haben z.b. nie wirklich richtig was über gute Gestaltung gelernt, wahrscheinlich, weil die Lehrer das auch nicht konnten.
Das ist imo das wahre Problem ... schlechte Lehrer.
Ist übrigens leider an der Hochschule nicht so viel besser, naja, schon besser, aber ich habe noch mehr erwartet.
Und ja, wer sich reinhängt und dadurch gut wird (und nur dadurch wird man gut), denke ich, hat auch Chancen auf nen Job.
Aber doch auch nur dann, wenn sich nicht ALLE reinhängen, denn die Jobs sind nunmal begrenzt, ergo heissts toller sein als die anderen, der Kampf um die Jobs *Whaazzzz uppp?*
Naja, ich studier lieber noch ne Weile Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Meine Zukunft
die Zukunft
Berufliche Zukunft
Zukunft im Arsch?
mit Realschulabschluss in die Zukunft ?
Zukunft als Mediengestalter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.