mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 21:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Berechnung der Gebühren für Nutzungsrechte vom 17.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Berechnung der Gebühren für Nutzungsrechte
Autor Nachricht
Xaven
Threadersteller

Dabei seit: 26.03.2002
Ort: Motorcity Rüsselsheim
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.01.2006 20:16
Titel

Berechnung der Gebühren für Nutzungsrechte

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Bin gerade dabei einem potentiellen Kunden ein Angebot für ein komplettes Corporate Design zu schreiben. Schätzungsweise werde ich dafür 40 Stunden benötigen. Der Preis ist hier zwar im vierstelligen Bereich, aber noch recht niedrig.

Berechnen ich nun mit dem AGD Tool die Nutzungsrechte anhand der verschiedenen Faktoren hinzu, kommt alleine bei den Nutzungsrechten ein Betrag heraus, der ein vielfaches dem der eigentlichen Gestaltung ist.

Wie handhabt ihr die Nutzungsrechte? Berechnet ihr dafür was? Wenn ja: Wie?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
henb

Dabei seit: 17.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 25.01.2006 22:09
Titel

nutzungsrechte

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hab mich mit dem thema auch grad beschäftigt. kaum einer will das in kleineren projekten wohl gerne bezahlen. man muss sich da wohl erst nen "standing" für erabeiten. ansonsten kläre dich und deinen kunden auf, dann könnt ihr immer noch über die versch. faktoren sprechen. falls die kosten dem kunden dann zu hoch werden, einfach vielleicht nur regionla und zeitlich beschränktes nutzungsrecht ausstellen und fertig. verhandlungsgeschick ist gefragt...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 25.01.2006 23:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich mache das ganz vom Kunden abhängig.

Der Schlosser von nebenan wird nen Teufel tun für ein Logo
etc. noch extra für Nutzungsrechte zu löhnen und sich schnell
nen neuen für diese Arbeit suchen.

Bei großen Unternehmen rechne ich selbst nach AGD, mit
Ausnahme des Stundensatzes und der Faktoren jenseits
x1.0 - meist bleibe ich bei x0.5 - und das dann für ein
vollständig einfaches Nutzungsrecht ohne Einschränkungen.
Alles andere ist für einen 1-Mann-Betrieb imho unrealistisch,
zumal die Kontrolle nahezu unmöglich ist bzw. das Personal
dazu einfach fehlt.

Und bei Satzaufgaben etc., da berechne ich rein Stundensatz
ohne solche Spielereien. Selbst viele große Unternehmen
machen das einfach nicht mehr mit - wie noch vor einigen
Jahren. Die sagen dann ok und gut - beim nächsten mal
suchen die sich nen anderen und fertig.

Ist immer eine Gratwanderung. Ich versuche durch Gespräche
herauszufinden, wie weit ich bei den Kunden mit sowas gehen
kann - bevor ich ein Angebot erstelle.
  View user's profile Private Nachricht senden
SL-Design

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 31.01.2006 10:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei Illustrationen z. B. kommt es eindeutig auf die Verwendung an. Bei Layout-Illustrationen oder Storyboards berechne ich nur den Arbeitsaufwand und schreibe auch ins Angebot bzw. in die Rechnung "inkl. Nutzungsrechte für Präsentationszwecke". Bei Illustrationen, die irgendwo veröffentlicht werden, kommt es auf den Umfang der Veröffentlichung an. Für den einmaligen Abdruck in der Tageszeitung fallen natürlich weniger Nutzungsrechte an, als für eine überegionale oder gar weltweite Werbekampagne. Das kläre ich voher und kalkuliere den Preis für die Nuzungsrechte entsprechend.
Bei einem Corporate Design kommt es auf die "Grösse" des Kunde an. Bei einem 1Mann-Betrieb mache ich ein Pauschalangebot (Logo und Geschäftsausstattung) wo alles inkl. ist. Bei einem grösseren Betrieb berechne ich die Logoentwicklung seperat. Da werden die Entwürfe (Layouthonorar) und das entgültige Logo getrennt kalkuliert. Aufbauend auf dem abgestimmten Logo erfolgt dann das Design der weiteren Mittel ohne Berechnung von Nutzungsrechten. Mein bester Job in dieser Hinsicht war mal das Logo für ein Saarbrücker Bank. Da hat nur das Logo Euro 10.000.- gebracht. Ist aber eher eine Ausnahme. Bei kleineren und Mittelstandsbetrieben liegt das Honorar nur für ein Logo inkl. uneingeschränkter Nutzungsrechte so zw. Euro 1.000.- und 4.000.-
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Berechnung Nutzungsrechte Masterlayout Zeitschrift
Was berechnet ihr für die Nutzungsrechte?
Nutzungsrechte für Ausstrahlung eines Internetvideos im TV
Nutzungsrechte - Frage an Freiberufler!
leidiges Thema: Nutzungsrechte
Laie (ich) bekommt Anfrage für Nutzungsrechte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.