mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 07:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Auftragsbestätigung per Mail oder schriftlich? vom 13.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Auftragsbestätigung per Mail oder schriftlich?
Autor Nachricht
Skamander
Threadersteller

Dabei seit: 11.05.2004
Ort: Halle (Saale)
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2006 12:58
Titel

Auftragsbestätigung per Mail oder schriftlich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin Forum,

in jüngster Vergangenheit hatte ich Streß mit 2 Auftraggebern. Ich wurde per Mail beauftragt, diese Sachen zu erledi-
gen. Nach erfolgreichem Abschluß der Arbeit und keinerlei Beanstandungen wurde sich mit der Bezahlung Zeit gelas-
sen. Mittlerweile habe ich das Geld von einem Auftraggeber doch noch bekommen. das andere muß ich wohl als Lehr-
geld abschreiben, da ich ja keinen schriftlichen Vertrag mit der Firma in der Hand habe.

Nun steht der nächste Auftrag ins Land, telefonisch und per Mail ist alles nötige geklärt, lediglich eine Auftragsbestäti-
gung fehlt noch. Muß man das unbedingt per Brieftaube erledigen oder würde da eine einfach Mail vom Kunden rei-
chen?

"Wir beauftragen Herrn ..... bla bla bla"

Haben Mails im Notfall vor Gericht eine Beweiskraft?

Wie handhabt ihr dieses Thema bei euch, wenn man mal eben eine kleine Sache erledigen soll - eine Karte zeichen
zum Beispiel oder ähnliches. Da wegen 50 Euro eine umfangreiche Korespondenz anzufangen und Briefe quer durch
Europa zu schicken, scheint mir doch etwas overkilled.

Danke für eure Antworten
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2006 12:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sie können reichen, müssen aber nicht. Du solltest dich nicht drauf verlassen dass eine E-Mail vor Gericht reicht.

edit: Schick ihm ein richtiges Angebot per Email und lass es dir unterschrieben per Fax zurückschicken.


Zuletzt bearbeitet von charon am Fr 13.10.2006 13:01, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2006 13:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Charon hat geschrieben:
Sie können reichen, müssen aber nicht. Du solltest dich nicht drauf verlassen dass eine E-Mail vor Gericht reicht.

edit: Schick ihm ein richtiges Angebot per Email und lass es dir unterschrieben per Fax zurückschicken.


qft.

Als Erleichterung am besten gleich ne Seite ans PDF mit dem Angebot dran, was er dann nur noch ausdrucken und zurückfaxen muss. Fertig. Geld ausgeben leicht gemacht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shahak

Dabei seit: 29.01.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2006 14:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

und keine word dokumente ne *zwinker*
nicht dass er da was ändert...


Zuletzt bearbeitet von shahak am Fr 13.10.2006 14:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Skamander
Threadersteller

Dabei seit: 11.05.2004
Ort: Halle (Saale)
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2006 16:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shahak hat geschrieben:
und keine word dokumente ne *zwinker*
nicht dass er da was ändert...


Schon klar - Aber Du weißt hoffentlich daß man auch PDFs manipulieren kann?! *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von Skamander am Fr 13.10.2006 16:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shahak

Dabei seit: 29.01.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2006 18:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Skamander hat geschrieben:
shahak hat geschrieben:
und keine word dokumente ne *zwinker*
nicht dass er da was ändert...


Schon klar - Aber Du weißt hoffentlich daß man auch PDFs manipulieren kann?! *zwinker*


ja ja mensch..... Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden
thepixture

Dabei seit: 07.09.2005
Ort: Dresden
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2006 21:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich zitiere mal aus dem Buch "Designers' Contract".

Zitat:

Ein Auftraggeber, der ein Bestätigungsschreiben erhält und ihm nicht sofort widerspricht, muss dessen Inhalt gegen sich gelten lassen. Er kann also später nicht einfach behaupten, es sei etwas anderes vereinbart worden als das, was in dem Bestätigungsschreiben steht. Sein Schweigen nach Empfang des Bestätigungsschreibens wird als Zustimmung gewertet.


Gilt auch, wenn du einen mündlichen Vertrag abgeschlossen hast und diesen anschliessend gegenüber dem Auftraggeber schriftlich bestätigst.

Ausnahmeregel gibts aber auch hier. Wenn die mündlich getroffenen Vereinbarungen bewusst unrichtig wiedergegeben werden, oder das Bestätigungsschreiben weit von dem Besprochenen abweicht, dann bleibt das Bestätigungsschreiben für den Empfänger(Auftraggeber) ohne Folgen.

Kann das Buch nur empfehlen.


Zuletzt bearbeitet von thepixture am Fr 13.10.2006 21:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Bewerbung schriftlich oder per E-Mail ?
Schriftlich Kündigen .. aber wie?!
wie kündigung schriftlich einreichen
Bewerbung per eMail oder schriftlich besser!
Berwerbung: Per Email oder schriftlich (Post)?
Online Bewerbung oder klassisch "Schriftlich"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.