mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 08:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Arbeitsproben in Bewerbungsmappe vom 27.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Arbeitsproben in Bewerbungsmappe
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
habi

Dabei seit: 22.11.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.03.2006 16:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja Nimroy, "dürfen" und "können" sind natürlich zwei Sachen...

Aber steht es denn irgendwo geschrieben, dass man die geistigen Ergüsse die man in einem Angestelltenverhältniss geschaffen hat nicht im Zuge einer Bewerbung nutzen darf?

Wie schon gesagt, wenn ich diese Arbeiten einem kleinen Kreis zur Ansicht gebe, mit dem Hintergrund damit meine persönlichen Fähigkeiten im Rahmen einer gestalterischen Tätigkeit zu demonstrieren, ist es keine Öffentlichkeit im eigentlichen Sinne. (da gibt es glaube ich sogar eine "gesetzlich geregelte" Höchstmenge an "Betrachtern"...). Ich will nichts verkaufen, ich will keine Kunden anwerben oder sonst wie böses tun. Anders wäre es natürlich wenn ich für mich persönlich Werbematerial mit diesen Abbildungen in großen Mengen drucken lasse und unter die Leute bringe.

Aber warscheinlich ist das mal wieder so eine Grauzone...

habi
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.03.2006 17:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ketzerische gegefrage: Wo im UrhG steht denn, dass man es im Zuge einer Bewerbung nutzen darf?

Im Gegenteil sogar:
Zitat:
§ 43

Urheber in Arbeits- oder Dienstverhältnissen

Die Vorschriften dieses Unterabschnitts sind auch anzuwenden, wenn der Urheber das Werk in Erfüllung seiner Verpflichtungen aus einem Arbeits- oder Dienstverhältnis geschaffen hat, soweit sich aus dem Inhalt oder dem Wesen des Arbeits- oder Dienstverhältnisses nichts anderes ergibt.


Die Sache mit der Öffentlichkeit kommt im Verwertungsrecht vor, bei den Nutzungsrechten aber nicht. Man müsste also mal hinterfragen, was der Unterschied zwischen den beide ist. * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen Bewerbungsmappe Arbeitsproben ???
Bewertung meiner Arbeitsproben / Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe -\CD
bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.