mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 07:20 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Neues Portfolio Design von Vipeout-Webmedia... vom 30.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase -> Neues Portfolio Design von Vipeout-Webmedia...
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
213db

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.05.2006 17:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@saliver: you've got a pn...
  View user's profile Private Nachricht senden
tobey

Dabei seit: 17.01.2006
Ort: Wien
Alter: 7
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 30.05.2006 17:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

maniax hat geschrieben:
übrigens bis auf einige dinge recht angenehm!


Jo find ich auch. Vielleicht nicht sooo viele Elemente einbauen. Z.B. mal versuchen rechts unten die Kralle und links unten die Fotos rauszunehmen. Vielleicht auch nur eine "Kurve" nehmen; probier mal wies aussieht, wenn du die Kurve unten rechts weglässt.

Das mit "...Übergang nicht gleitend, Schattierung nicht stark genug..." ist doch pillepalle. Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 30.05.2006 17:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mein Fehler: Wer sich mal mit Industriedesign beschäftigt hat weiß was Borax ist, sorry dafür!

Als Borax bezeichnet man sinnfreie Designelemente die etwas vortäuschen sollen (Heckflossen wie Flügel), bzw. dem reinen Protz dienen. Geprägt wurde der Begriff in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts, als die Verfechter des guten Designs (z.B. Max Bill von der Ulmer Hochschule für Gestaltung, Dieter Rams (Braun)) anfingen sich im großen Stil mit ihren Prinzipien durchzusetzen.

Das totale Gegenteil von Borax ist z.B. der „Ulmer Hocker“ von Max Bill:




Alles der Funktion untergeordnet, und mehr Einsatzmöglichkeiten als auf den ersten Blick ersichtlich.


Zuletzt bearbeitet von am Di 30.05.2006 17:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Saliver
Threadersteller

Dabei seit: 14.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 30.05.2006 17:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:
Mein Fehler: Wer sich mal mit Industriedesign beschäftigt hat weiß was Borax ist, sorry dafür!

Als Borax bezeichnet man sinnfreie Designelemente die etwas vortäuschen sollen (Heckflossen wie Flügel), bzw. dem reinen Protz dienen. Geprägt wurde der Begriff in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts, als die Verfechter des guten Designs (z.B. Max Bill von der Ulmer Hochschule für Gestaltung, Dieter Rams (Braun)) anfingen sich im großen Stil mit ihren Prinzipien durchzusetzen.

Das totale Gegenteil von Borax ist z.B. der „Ulmer Hocker“ von Max Bill:


Alles der Funktion untergeordnet, und mehr Einsatzmöglichkeiten als auf den ersten Blick ersichtlich.


Danke für deine Erklärung. Klingt sehr interessant...


Zuletzt bearbeitet von Saliver am Di 30.05.2006 17:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Neues Portfolio Design
neues portfolio
neues portfolio
Mein neues Portfolio
neues Portfolio, besser so?
Neues Portfolio – bitte testen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.