mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 13:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Kritik] Filmplakat vom 17.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase -> [Kritik] Filmplakat
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2006 16:59
Titel

[Kritik] Filmplakat

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Prokjekt ist zwar längst abgeschlossen aber Eure Meinung würde mich trotzdem interessieren.
Es handelt sich um ein Filmplakat (bzw. auch DVD-Hülle) von einem Kurzfilm, der den letzen Flug von Antoine de Saint-Exupéry beschreibt.

Hier mal der Inhalt:
Wir schreiben den 31. Juli 1944: irgendwo in Südfrankreich kommt ein deutsche Jagdflieger von einem Einsatz über dem Mittelmeer zurück. Leutnant Müller springt zufrieden aus seiner Messerschmitt und meldet einer Ordonnanz den Abschuss eines Lightning-Aufklärers an der Westküste Korsikas. Müller und seine Kameraden feiern den Abschuß in der Messe des Fliegerhorstes, feuchtfröhlich, wie es sich trotz der angespannten Lage zu dieser Zeit immer noch gehört. Dabei schrecken sie, ganz elitäre Flieger, auch vor politisch unkorrekten Scherzen nicht zurück. Müller lässt seinen Luftsieg nochmals Revue passieren. Sein Opfer hat ihn nicht einmal bemerkt, es traf den Gegner im wahrsten Sinne des Wortes aus heiteren Himmel. Während sich die aufgekratzte Stimmung langsam wieder normalisiert, kommt die Ordonanz herein und übergibt Müller einen Durchschlag seiner Abschussmeldung. Dabei erwähnt er, dass die Gegenseite den Namen des vermissten Piloten schon bekannt gegeben hat. Er nennt ihn, und in den Gesichtern von Müller und seines Kameraden Henrici kann man förmlich ablesen, wie eine Welt für die beiden zusammenbricht. Müller hat Antoine de Saint-Exupéry getötet, den Vater des kleinen Prinzen.

Ich hatte damals drei Entwürfe:



Nr. 1 war mein Favorit, Nr. 2 war mir im nachhinein für die Thematik zu freundlich und auf Wunsch vom Regisseur hatte ich dann noch Nr.3 in Sepia gemacht, dass dann auch genommen wurde.
Welches findet Ihr am passensten?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2006 17:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nr. 2

1 und 3 sind wie neger vor hütte


Zuletzt bearbeitet von radschlaeger am Fr 17.11.2006 17:06, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
derpfadfinder

Dabei seit: 19.04.2002
Ort: pfadfinderlager
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2006 17:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also gut gemacht sind sie alle. 2 passt in der Tat. Kommt aber daruaf an wieviel mal schon verraten will oder welche Grundstimmung man rüber bringen muss ergo welchen Eindruck man dem Betrachter mitgeben möchte. Da 2ter Weltkrieg Epoche (wenn ich mich recht erinnere) finde ich die 3te Variante am besten um das Thema darzustellen und eine gewisse emotianale Brücke zu schlagen.

BTW haben wir das nicht schon breit diskutiert wo ist der andere Thread hin?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2006 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

derpfadfinder hat geschrieben:
BTW haben wir das nicht schon breit diskutiert wo ist der andere Thread hin?

Ich weiss es - ehrlichgesagt - nicht mehr und hab auch extra im Archiv/Suche geschaut und auch nichts gefunden. Wenn, muss es schon ewig her sein.
Danke für deine Einschätzung. Mir gefiel Nr. 2 immer am besten, weil es am meisten Dramtik und die schönsten Farben hat. Das braune Layout passt auch, war mir aber farblich zu flach.

radschlaeger hat geschrieben:
1 und 3 sind wie neger vor hütte

Ähm, das heisst? Neger im Kohlenkeller würde ich ja noch kapieren aber vor der Hütte? Lächel


Zuletzt bearbeitet von SL-Design am Fr 17.11.2006 17:26, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2006 17:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

neger vor hütte - klischeebehaftet, es wird keine überraschende dramaturgie aufgebaut...
  View user's profile Private Nachricht senden
antibasti
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 17.11.2006 17:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nummer 2 gefällt mir auch am besten.
Ich mein zusammen mit dem Filmtitel und der Geschichte dahinter mag ich das.
So ist mir die Entscheidung des Regisseurs nicht nachvollziehbar.
Auch dass er den deutschen Piloten Müller und nicht Korth nennt ist komisch.
Eventuell wollte er mit der Namenswahl nicht zu viel vorweg nehmen um den Wendepunkt
nicht schon im vorneherein zu beschneiden. Aber wer kennt die Geschichte schon?
Sorry Herr SL, falls ihnen der Regisseur nahe steht, aber Plakatwahl und Verfremdung der Tatsachen sind mal, also wirklich, das allerletzte und unter aller Sau!
Grins
Schöne Geschichte! (Das war ja wirklich der geplante letzte Flug vom Antoine de Saint-Exupéry. Tragödiös!)
Schöne Plakate!
 
SL-Design
Threadersteller

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2006 17:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

antibasti hat geschrieben:
Sorry Herr SL, falls ihnen der Regisseur nahe steht, aber Plakatwahl und Verfremdung der Tatsachen sind mal, also wirklich, das allerletzte und unter aller Sau!


Was meinst Du mit Verfremdung der Tatsachen? Der Absturz von Antoine de Saint-Exupéry ist doch imho bis heute nicht geklärt. Und der Film erzählt einen mögliche Geschichte dazu.
Naja, ich hätte auch lieber meinen Favoriten gesehen, aber kann mit der Auswahl des Regisseurs durchaus leben.


Falls es jemanden interessiert, hier ist die Website zum Film:
http://www.featurefilm.de/


Zuletzt bearbeitet von SL-Design am Fr 17.11.2006 17:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.11.2006 18:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Wrack seiner Maschine wurde 2000 gefunden und der Name des deutschen Piloten war Hermann Korth. Kein Mysterium mehr.

Zuletzt bearbeitet von Astro am Fr 17.11.2006 18:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Filmplakat von AI-Newbie - Kritik, bitte
Filmplakat "The Wayfarer" - Kritik
Projekt: FILMPLAKAT
[Filmplakat] Brainsaw
Kritik
[Kritik]
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.