mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 11:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Knoten im Kopf - Logo für Friseurkette vom 19.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase -> Knoten im Kopf - Logo für Friseurkette
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
ExMD
Threadersteller

Dabei seit: 27.01.2005
Ort: Saarland
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.09.2006 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eraserhead hat geschrieben:
@ eraserhead: ausschneide-icon? schere? hä?


http://www.kultur-und-medien.com/images/Starschnitt.jpg

dann weiss man wenigstens das es kein fehler ist *Thumbs up!*




wie heist denn nun die schrift??


ach sooooo, hmmm... nee, geht komplett von der grundidee weg

schrift heißt microgramma
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdidasSuperstar

Dabei seit: 07.07.2003
Ort: SLS
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 19.09.2006 14:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

boah voll laaangweilig....


































sorry fürs OT *bäh*


nee findsch gute idee! Lächel

wenn ich mal bisserl mehr zeit hab mach
ich mir mal meine gedanken drum... ja hase?


Zuletzt bearbeitet von AdidasSuperstar am Di 19.09.2006 14:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
anonymous design
Gesperrt

Dabei seit: 10.08.2006
Ort: Berlin
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.09.2006 14:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mmh, die Idee mit dem Anschnitt ist nachvollziehbar, und sicher nicht verkehrt. Es stellen sich aber natürlich fragen:

1. Drucktechnische Umsetzung: ziemlich kritisch, diese Anschnittspielerei (wurde ja schon von einigen erwähnt)

2. Wie erfolgt die Umsetzung in den restlichen Geschäftspapieren/Drucksachen etc.?

Meine Empfehlung wäre den Anschnitt im Logo zwar weiter zu nutzen, diesen aber anders umzusetzen. Die Gestaltung also nicht von der Positionierung abhängig zu machen (Auf dem Briefpapier das ganze im Anschnitt, einmal kopiert, und schon ist essig...).
Es wäre z.B. eine Idee von beiden Worten nur das obere Segment zu zeigen (problemlos lesbar) und diese untereinander zu setzen.

Als zusätzliches markantes, und nicht allzu budgetintensives Gestaltungselement wäre das „abschneiden einer Ecke“ bei allen Druckobjekten denkbar. Ob auf der ViKa, dem Terminkärtchen, dem Flyer oder dem Briefbogen, überall die gleiche „Ecke“ wegschneiden. Bei Objekten wo dies nicht möglich ist diesen Schnitt durch passende Farbgebung simulieren.

Meine Meinung.

btw. von der Microgramma/Eurostile würde ich dringend abraten, die ist im Augenblick mal wieder sehr beliebt, und damit fehlt die Eigenständigkeit.


Zuletzt bearbeitet von anonymous design am Di 19.09.2006 15:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
xyclope

Dabei seit: 18.11.2004
Ort: Augusta Treverorum
Alter: 12
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.09.2006 15:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Idee finde ich kewl *Thumbs up!*

Allerdings dachte ich bei der Überschrift "Knoten im Kopf", mach doch "Knoten AM Kopf"

Ein Frauenkopf mit Knoten im Haar (so ein Knubbel steck Gedöns), dann haste doch dein Logo Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
ExMD
Threadersteller

Dabei seit: 27.01.2005
Ort: Saarland
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.09.2006 16:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ adidas: du und zeit? HA!!! *zwinker*

@ xyclope: dann würd ich wieder die richtung gehe, die ich eigentlich vermeiden wollte. frauenköpfe mit haaren... kanns nimma sehen...

anonymous design hat geschrieben:
mmh, die Idee mit dem Anschnitt ist nachvollziehbar, und sicher nicht verkehrt. Es stellen sich aber natürlich fragen:

1. Drucktechnische Umsetzung: ziemlich kritisch, diese Anschnittspielerei (wurde ja schon von einigen erwähnt)

2. Wie erfolgt die Umsetzung in den restlichen Geschäftspapieren/Drucksachen etc.?

Meine Empfehlung wäre den Anschnitt im Logo zwar weiter zu nutzen, diesen aber anders umzusetzen. Die Gestaltung also nicht von der Positionierung abhängig zu machen (Auf dem Briefpapier das ganze im Anschnitt, einmal kopiert, und schon ist essig...).
Es wäre z.B. eine Idee von beiden Worten nur das obere Segment zu zeigen (problemlos lesbar) und diese untereinander zu setzen.

Als zusätzliches markantes, und nicht allzu budgetintensives Gestaltungselement wäre das „abschneiden einer Ecke“ bei allen Druckobjekten denkbar. Ob auf der ViKa, dem Terminkärtchen, dem Flyer oder dem Briefbogen, überall die gleiche „Ecke“ wegschneiden. Bei Objekten wo dies nicht möglich ist diesen Schnitt durch passende Farbgebung simulieren.

Meine Meinung.

btw. von der Microgramma/Eurostile würde ich dringend abraten, die ist im Augenblick mal wieder sehr beliebt, und damit fehlt die Eigenständigkeit.


wenn ich dich richtig verstanden habe, meinst du folgendes (übertriebener schnellschuss):




daran hatte ich auch gedacht, die schrift nur grafisch anzuschneiden und/oder ein teil des papiers abschneiden zu lassen, ohne dass der schriftzug selbst davon betroffen ist.
was mich daran stört ist, dass man das auch schon x-mal gesehen hat.
das logo bzw. den schritzug wirklich zu "verstümmeln" reizt mich. es würde das ganze irgendwie plastischer machen, als es rein grafisch möglich wäre.

was die restlichen papiere angeht: hier liegt noch einiges an skizzen rum, von dem ich denke, dass das gut passt am ende. nur, was meintest du mit der kopie?

zur schriftart: da bin ich noch am suchen. die kundin hat mir eine haarspraydose gezeigt, auf der die gleiche/ähnliche schrift war und von der war sie ziemlich begeistert. nur leider find ich nix äquivalentes. tipp? idee?

und jetzt hab ich noch ein neues problem, denn sie ist am grübeln, das ganze in einem grauen, metallischen look gehalten werden soll.
hier noch mal schnellschuss, wo ich auch mal die schrift unten angeschnitten habe (kommt natürlich gleich viel besser und lesbarer rüber).


  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anonymous design
Gesperrt

Dabei seit: 10.08.2006
Ort: Berlin
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.09.2006 16:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Alternativen zur Microgramme/Eurostile:

Etelka: http://www.myfonts.com/fonts/storm/etelka/

Klavika: http://www.myfonts.com/fonts/processtype/klavika/

Kopie: http://de.wikipedia.org/wiki/Fotokopie *zwinker* Wenn du z.B. im Briefbogen in den Anschnitt gehst, und jemand den Bogen so kopiert das er ein wenig neben dem tatsächlichen Kopierbereich liegt, ist das Logo hin.

Wie ich mir das vorstellen könnte (DAS IST KEIN FERTIGES LOGO - für alle die jetzt meckern Lächel, nur eine schnelle Visualisierung meiner Vorstellung):




Zuletzt bearbeitet von anonymous design am Di 19.09.2006 18:29, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
AdidasSuperstar

Dabei seit: 07.07.2003
Ort: SLS
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 21.09.2006 11:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

na schon weitergekommen?

@ulmer: *Thumbs up!* gefällt, is zwar noch net rein (klar *zwinker* )- aber cool ausbaufähig
  View user's profile Private Nachricht senden
evee
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 21.09.2006 12:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ anonymous design
ja, find ich auch gut! bis auf die schriftart, aber ist ja erstmal die idee.
 
 
Ähnliche Themen Brett vorm Kopf
Fotowand zum Kopf durchstecken?
[artwork] bretter vorm kopf
Suche Hilfe beim Kopf
Schriftzug Magazin: Kopf leer
Kopf- Fusszeile in Word 2011 nicht mitdrucken
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.