mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 07:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Foto- oder Visitenkarte vom 12.06.2006


Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase -> Foto- oder Visitenkarte
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8, 9, 10, 11, 12 ... 27, 28, 29, 30  Weiter
Autor Nachricht
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 20.06.2006 10:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

knebel hat geschrieben:
Daß es sowas zehntausendfach in der Republik gibt. Beim Bäcker hat das ganze noch einen historischen Bezug zur Zunft, aber den Erfolg hat Kamps doch nur durch den massiven Einsatz des Logos an jeder Straßenecke und durch die teuren Fertigbrötchen. Ich bin mir sicher, daß die meisten nur den Schriftzug erinnern. Die Aufgabe des Gestalters ist doch, sich mit der Sache auseinanderzusetzen und eine intelligentere, assoziationsoffene und dennoch prägnante Lösung zu finden.


Weisst du was abgedroschen ist? Die Forderung nach was „anderem“, „originellem“, das nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Das ist abgedroschen.
Diese Möchtegern künstlerisch individuelle Note, die für Gestaltung sorgt die an Thema und Zielgruppe vorbei ist. Es gibt hunderte von Möglichkeiten eine Kamera, ein Objektiv, einen Film in Szene zu setzen, und die korrekte Ansprache der Zielgruppe somit sicherzustellen.

Was würde denn „knebel“ für ein Geniestreich einfallen. Erinnert mich gerade ein bisschen an das Möchtegern-Profi-Gesabel eines *** der dann ein Logo präsentiert bei dem einen die Augen brennen, gegen jegliche Gestaltungsregel verstossend, mit obligatorischem orthografischen Fehler, einer ästhetisch unzumutbaren Anmutung und keinerlei Bezug zur Zielgruppe.

Zeig uns doch einfach mal ein schönes Beispiel wie du mit deiner Konträr-Theorie für einen Kunden etwas anspruchsvolles umgesetzt hast. Schlau daherreden kann nämlich jeder.

@nanu: poste doch auch bitte mal das Foto auf dessen Grundlage du vektorisiert.


Zuletzt bearbeitet von am Di 20.06.2006 10:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
knebel

Dabei seit: 09.05.2006
Ort: Westfalen
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.06.2006 11:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir driften ab. Von künstlerischer Note war doch gar nicht die Rede. Wenn hundert Visitenkarten auf dem Tisch liegen, möchte ich, daß die meines Kunden positiv auffällt (nicht durch Neon, Format, Papier etc.!). Ich denke darüber nach, was ein Fotograf macht - er schafft Bilder, hält Momente fest etc. Das ist mein Ansatz. Bei der vektorisierten Kamera, die hier amateurhaft vektorisiert rüberkommt und nicht bewußt schlecht gemacht, wäre mein erster Gedanke: Sind die Bilder der Fotografin auch so verwackelt?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
nanu
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.06.2006 11:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hier jetzt das Originalfoto

http://www.woort.de/Beispiel3.html
unten mal ein Logoversuch;)
Zitat:
Bei der vektorisierten Kamera, die hier amateurhaft vektorisiert rüberkommt und nicht bewußt schlecht gemacht, wäre mein erster Gedanke: Sind die Bilder der Fotografin auch so verwackelt?


Das mag ja sein, aber der Vektorisierungsprozess ist noch in der Entwicklungsphase.

Die Visitenkarte geht ja noch nicht raus. Genauso wie Fotos die noch nicht fertig entwickelt sind!!

Und wenn mir ein Gestalter in einer Agentur sagen würde, dass das mit der Kamera u. der Vektoriserung usw. alles nicht passt, er nur andere Voschläge macht, dann würde ich denken der kann das mit dem Vektorieren selbst (noch) nicht richtig!!


Zuletzt bearbeitet von nanu am Di 20.06.2006 11:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 20.06.2006 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, knebel ist bei mir eingeordnet in die Schublade „schlau reden, nichts können“ - genug dazu.

@nanu

Du tanzt auf zu vielen Hochzeiten. Vergiss dieses Möchtegern-Logo an dem rein garnichts stimmt, und mach erstmal eine Sache fertig! EINE.
 
theGRUNGEone

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Leipzig | Essen
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.06.2006 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ui,
das krieg ja sogar ich besser hin!!!
im corel draw...das kann doch nicht so schwer sein!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Butterfliege

Dabei seit: 07.01.2006
Ort: OWL
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.06.2006 12:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich - als iene, die auch Laie ist und noch in den Anfangsschuhen steckt - kann nur sagen, dass ich Knebels gedanken gar nicht so abwegig finde. Er hat schon recht ,d ass eine vektorisierte Kamera nicht sonderlich originell ist. Und damit das wikrlich gut ausschaut, muss die Arbeit mindestens perfekt sein. Mindestens!

Aber warum gleich am Anfang der ganzen Gestaltungs-Lehre mit den schwierigen Dingen anfangen?
Ich denke, ulmer hat Recht, wenn er sagt, dass nanu sich auf eine Sache konzentrieren soll. Und das wäre dann konsequenterweise die Typografie.

Warum nicht einfach eine rein typografische Karte gestalten? Das Logog muss doch gar nicht so aufwendig sein. Und im Moment leigt das Augenmerk nur auf der Kamera. Eine gut vekorisierte Kamera sorgt allein noch nicht für eine schöne KArte.

Also beschäftige dich lieber mit der typografische Gestaltung und vektorisiere, wenn du den Rest kannst.
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 20.06.2006 12:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@nanu
Da du ja vorhin geschrieben hat das du das Buch „Visuelles Gestalten am Computer“ noch nicht durch hast, lies dir mal folgende Seiten durch:

Seite 11-45, und mach die in diesem Bereich fälligen Übungen.

Mach sie 1:1 nach, ohne eigene Variationen, den deine eigenen Varianten waren bisher immer grandiose Fehlgriffe.

Die Übung auf Seite 36 könnte sich sehr gut eignen um auf dieser Technik basierend eine gestalterische Grundlage für deine VKs zu finden.

Mit dem Self-MadePassepartout kannst du auch einen spannungsvollen Ausschnitt der Kamera wählen.
 
nanu
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.06.2006 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Butterfliege

Vielleicht überlässt du einfach mir die Entscheidung womit ich zuerst anfange!!

Da ich mich jetzt mit der Vektorsierung beschäftige mache ich dort auch weiter !!
Ob ich jetzt die Kamera nehme oder vielleicht erst mal ein anders Motiv, entscheide ich noch.

Warum betonst du immer dass die Vektorisierung so schwierig ist.

Ich denke, wenn man einmal den Bogen richtig raus hat, ist das gar nicht so schwer.


Zuletzt bearbeitet von nanu am Di 20.06.2006 12:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Photo einfarbig machen
Photo bearbeiten
[Photo] Portfolio
Daily Photo Project
photo zu vektor - zu comic
Weichen Übergang von Panorama Photo
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8, 9, 10, 11, 12 ... 27, 28, 29, 30  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.