mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 05:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Flyer - Kritik bitte vom 22.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase -> Flyer - Kritik bitte
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
robrobrob
Threadersteller

Dabei seit: 24.08.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.09.2005 13:38
Titel

Flyer - Kritik bitte

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

manchma würd ihc mein telefon gern zum fenster rausschmeissen...z.B. wenn am abend vor scheinabr ultrawichtigem drucktermin kommt "du könntest viellleicht...voll blöd gelaufen..."






///
Edit by cyanamide.
Keine Eyecatcher im Threadtitel.


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Do 22.09.2005 13:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MAFIA

Dabei seit: 09.10.2003
Ort: BERLIN
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 22.09.2005 13:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mhm...der flyer gibt keine auskunft über die musikrichtung! (vom design)
die toten find ich net cool!
das papier ist unten unpassend!

ne da muss nochmal rüber!

wäre schön wenn du da en kleines briefing zu posten könntest!

und was willst du uns mit dem thread eigendlich sagen?

fragen über fragen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.09.2005 13:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...und?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lima

Dabei seit: 30.08.2005
Ort: M²
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 22.09.2005 13:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die zum teil angschnittenen skelette find ich nich schlecht *Thumbs up!* aber ich würde das linke großer machen, dass die skelette nicht nur im mittleren bis unteren bereich sind.
außerdem wirkt der obere textabschnitt (aufzählung der bands) irgendwie zu komplex Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
robrobrob
Threadersteller

Dabei seit: 24.08.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 23.09.2005 11:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sooo endlich wieda zeit...dann schreib ich ma hierzu noch was um das ganze etwas zu klären.


"mhm...der flyer gibt keine auskunft über die musikrichtung! (vom design)
die toten find ich net cool!
das papier ist unten unpassend!

ne da muss nochmal rüber!

wäre schön wenn du da en kleines briefing zu posten könntest!

und was willst du uns mit dem thread eigendlich sagen?

fragen über fragen"




jo der vom mod geänderte titel dürfte ja aussage darüber geben worum es mir ging, etwas resonanz von n paar mediengestaltern hier. mit dem ursprünglichen hätte mein kommentar vermutlich auch mehr sinn ergeben...ging nur drum dat isn schnell schnell ding, da kaum zeit war von auftragserteilung bis zur deadline (da ich nebenher noch anderweitig arbeite).



jo weiterhin dachte ich, dass der flyer an sich schon genügend info preisgibt worum es geht, welche zielgruppe angesprochen wird, was für eine veranstaltung es ist etc.

aber hab nicht bedacht, dass es sich für jemand der mti derlei musik weniger vertraut ist etwas schwierig ist hier ne ernstzunehmende kritik anzubringen...sorry.

also...das konzert richtet sich an ein szene publikum, es geht hierbei um die genres independent, hardcore und emo.
hier speziell emocore und post-hardcore...


diese musikrichtungen zeichnen sich durch ihre extrem expressive und impulsive art aus. weiterhin werden starke kontraste benutzt zwischen starkem geschrei und heftigen gitarrenriffs bis hin zu melodischen einlagen und melodischem gesang. komplexes songwriting das dinge kombiniert und vereint die extrem verschiedenen sind jedoch einen roten faden bestizen...anleihen aus punkrock, indie rock, alternative und dem klassischen hardcore.

für diese art von musik gibt es ein breites publikum und die konzerte sind als szenekonzerte zu bezeichnen.


genauer zur veranstaltung:

es werden ca. 400 Leute erwartet. die promotion erfolgt ausschließlich über flyer und dj promotion in einschlägigen clubs (funktioniert, schon oft so gemacht). zumal sind die bands einigermaßen bekannt durch große auftritte, erscheinungen in bundesweit verlegten musikmagazinen etc


zum flyer:

basis des flyers ist eine röntgen-aufnahme eines kiefers, die ich auf der straße fand. ich musste nach ein paar überlegungen an einen klassischen horrorfilm / teenhorrorfilm / vincent price flair denken und die farbigkeit und das erscheinen der zähne kam mir entgegen.

zombies wären zu sehr in eine andre richtugn gegangen (rockabilly, rock'n'roll, psychobilly, horrorpunkrock) das ganze sollte glatter werden und etwas in richtugn persiflage (hatte nie franz. sorry wegen schreibweisE).
ich benutzte die typischen fussel die die aufnahme ständig anzog und scannte diese bewusst mit ein, durch das licht des scanners wurden diese weiss dargestellt - ich hatte meine sterne.

ein gelbstich in der aufnahme wurde noch hervorgehoben umd den eindruck eines abenddämmerungs-restes zu erzeugen. ie aufnahme der zähne hattte für mich stets etwas von wolken da sie so weich wirkten, dennoch jedoch wie zähne/knochen eben wenn man es genau betrachtet. visuell bestehen so also einige kreuzverweise zwischen hintergrund und den vordergründigen aktueren (den wandelnden skeletten).

diese befinden sich bewusst lediglich im unteren bereich zugleich einen etwas vertieften blickwinkel als auch eine himmel anmutung zu vermitteln. in den himmel geschrieben (und als ruhigen achse in der ansonsten sehr geschwungene komposition) befindet sich nach klassischer film-typo der inhalt bzw eben die bands.

das motiv mit der typo ist miteinander verbunden, hierbei geht es um die musik, die verbindugn versch. elemente, und einem etwas lächelnden blick auf die aktuere, die verbindung heraus aus dem inhalt ("dem film") stellt das vorderste (das linke) skellet dar das als einzigste starr nach vorne blickt wie elektrisiert und zart mit seiner hand den zettel zu streicheln/berühren/präsentieren scheint.

der zettel ist original der zettel auf dem der name der patientin und diagnose kürzel bzw aktenzeichen standen. etwas vergrößert war platz für den "technischen" daten kram WIE? WO? WANN? im zusammenhang film als auch im zusammenhang röntgenbild macht es sinn den inhalt so aprupt vom "technischen zu trennen"

diese verdeutlich zwei ebenen im flyer. ich wollte die WIE WO WANN sache so realscheinend und greifbar machen wie möglic hdaher die verwendung der eigenen handschrift (angelehnt an das ausgangsmaterial) um so einen möglichst großen kontrast zwischen den beiden ebenen zu erzeugen bzw den "film" noch surrealer wirken zu lassen mit seiner verbindung aus realer röntgenaufnahme die gleichzeitig als halb-grafische himmels-darstellung misbraucht wird.


die konzeption und da warum zu dem flyer.



ich gehe davon aus dass ich weiss was ich tue, ich bin kein laie und auch nichmehr in meiner ausbildung ich bin staatl. geprüfter grafikdesigner, und hab meine ausbildung an einer akademie gemacht, war also nicht an eingrenzungen und einzäunungen durch auflagen der freien wirtschaft gebunden und hab möchte ich sagen doch n klei nwenig was gelernt *zwinker*


das schreib ich nur zukünftig weil ich solche formulierungen wie "ne da musst nochmal drüber" äußerst überheblich finde da es einfach in keinem verhältnis steht. dennoch danke für die resonanz. evtl. hätte ich kgleich dei konzeption bzw das briefing mitliefern sollen. schwamm drüber.

der flyer steht hier, da ich gerne feedback lese, darüber nachdenke, und darüber rede



danke


Zuletzt bearbeitet von robrobrob am Fr 23.09.2005 11:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ajnat

Dabei seit: 17.12.2004
Ort: erde
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 28.12.2005 16:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Applaus, Applaus *
schön!
ich denke, du hast die stimmung sehr gut erfasst.
das einzige, was ich noch probieren würde wäre, die
lokalität "rootcore club" und das "live" durch eine farbliche abhebenung noch etwas
von den teilnehmern zu trennen. ich glaube, das würde ganz gut aussehen.

ist ja nun schon vorbei das event. wie wars denn?
grüße
ajnat
  View user's profile Private Nachricht senden
emil2.0
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 28.12.2005 16:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das datum.... das datum!



* Ich geb auf... *
 
sTOOs

Dabei seit: 21.03.2004
Ort: Medenbach
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.12.2005 16:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dr.Evil hat geschrieben:
das datum.... das datum!



* Ich geb auf... *

* Such, Fiffi, such! * -> find -> muahaha
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Flyer]Kritik - Flyer für die offizielle Base Party
Flyer - Kritik
Flyer Kritik
Kritik für VK und Flyer
flyer kritik
Flyer-Kritik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.