mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 09:14 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Corporate-Design & Logo-Relaunch vom 16.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase -> Corporate-Design & Logo-Relaunch
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 7, 8, 9, 10, 11 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
Autor Nachricht
yoohanna

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 18.07.2006 14:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*Mache ich auch, nur momentan will ich mal ganz bewusst ein bisschen aus der geometrischen Strenge raus.*

aus der geometrischen strenge rausfallen ist eine möglichkeit - nur funktioniert es in deinem fall nicht! - es sieht einfach nur falsch und ungeordnet aus.
  View user's profile Private Nachricht senden
radschlaeger
Moderator

Dabei seit: 10.12.2004
Ort: Neuss
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 18.07.2006 14:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das problem ist, dass das raster fürs normale auge nicht sichtbar ist, da du leerschritte und keine tabulatoren verwendet hast - da hat man nix, wo man sich festhalten kann. eine andere möglichkeit wäre es, z.b. zwischen telefon und nummer bewusst ein zeichen zu setzen, das orientierungshilfe bietet - eventuell ein fettes |. statt des doppelpunktes... und das dann auch vor die postalische adresse setzt...

eine möglichkeit... wobei ich nicht weiss, obs nicht alles zu kompliziert wird.


Zuletzt bearbeitet von radschlaeger am Di 18.07.2006 14:22, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 18.07.2006 14:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jetzt sag ich auch nochmal was zu deinem Redesign. Wenn du magst, kannst du auch alles versuchen zu rechtfertigen, abzustreiten oder zu ignorieren. Ich sag dir meine Einschätzung.

Das Logo ist prinzipiell sehr gut.
Dieses rote Hintergrundleuchten ist aber ein wenig über und macht die Einfachheit leider zu nichte. Zumal ich den Szenerieaufbau nicht verstehe: (Rotes) Hintergrundleuchten, aber vorne eine sehr starke Punktbeleuchtung mit Blendenpunkten. Das passt nicht zusammen, entweder der Hintergrund leuchtet, dann wird es vorne dunkler oder eben andersherum, aber nicht beides. Einfache Gestaltungsgesetze der Fotografie: Licht nicht aus unterschiedlichsten Richtungen, Spoteffekte nicht gegen das Licht.

Eventuell kannst du ja nochmal den Rythmus des Logo-Textes überprüfen. Ich habe den Eindruck, die Saccadenfrequenz stimmt nicht und es flimmert leicht.

Zu der Anordnung: Die Einteilung ist eigentlich gut überlegt, aber es fehlen die Achsen für das Auge. Nicht, dass man sie nicht erkennt, wenn man sie sucht, aber das Auge sucht sich halt immer die kleinere Differenz zwischen den Ausrichtungen und die ist an der linken Seite in einem Rundbogen (Gesetz der fortgesetzten Linie).

Mir ist der Durchschuss zwischen den Telefonnummern zu gering. Der wahrgenommene (nicht numerische) Durchschuss oben wird durch die Gemeinen vergrößert. Die Versalziffern haben keine Mittellängen, also entweder Durchschuss rauf oder Mediävalziffern einsetzen.

Insgesamt nimmt man zu wenig die Blöcke war, sondern viel mehr die einzelnen Zeilen, als Zeilen mit unruhigem und manchmal zu großem manchmal zu kleinem Abstand war.

Die Internet-Adresse ist viel zu weit unten und zieht daher alles nach unten, die optische Mitte ist nicht mehr gegeben. Die Ränder vor allem nach unten sind klar zu klein.

Zur Schrift: Die Schrift finde ich sehr gut, aber nicht gut geeignet in Konsultationsschriftgröße, da die Mittellängen zu klein sind. Überdenke noch einmal, ob du nicht eine andere Schrift findest.
 
Benutzer 28450
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 18.07.2006 14:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke es würd schöner aussehen, würdest du
die Begriffe Telefon, Mobil und E-Mail linksbündig
machen und die dann an dem H ausrichten. Du solltest
dem gesamten Block auch noch einen optischen
Randausgleich unterziehen. Vor allem die Pluszeichen
und das T müssen noch ein wenig nach links um
optisch auf der selben Höhe zu sein wie der ganze
andere Rest.

PS: Ich find deine dritte Karte mit dem Metalleffekt
und dem ganz dunklem Verlauf am besten. Aber das
Signet ist da zu groß, wodurch das Raster kaputt
gegangen ist.


Zuletzt bearbeitet von am Di 18.07.2006 14:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
myel

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 18.07.2006 14:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bauchbieber hat geschrieben:
Ich habe den Eindruck, die Saccadenfrequenz stimmt nicht...


Das Logo verringert also deine Sehkraft?

Höchst interessant.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 28450
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 18.07.2006 15:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke mal mit Saccadenfrequenz ist die
Bewegung des Auges gemeint. Quasi: Es weiß
nicht wo es hinschauen soll!?

Im Normalfall sollte der Bewegungsablauf von
links nach rechts oben, nach unten links dann
rechts unten in einer Art Z Form sein.

Korrigier mich bitte bauchbieber falls du was
anderes meintest!?! Grins * Keine Ahnung... *
 
Benutzer 27313
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 18.07.2006 15:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

myel hat geschrieben:
bauchbieber hat geschrieben:
Ich habe den Eindruck, die Saccadenfrequenz stimmt nicht...


Das Logo verringert also deine Sehkraft?

Höchst interessant.


Hä? Wie kommst du denn darauf? Keine Ahnung was das ist und auf irgendwelchen Seiten nachgeschlagen, bei denen etwas dazu steht oder was?
Die Saccadenfrequenz wird durch die senkrechten Elemente der Schrift bestimmt und läßt sich berechnen (abhängig von Winkel, Abstand, Schriftgröße...). Eine Schrift mit Hauptfrequenzen bei 8-12Hz wird als angenehm und gut lesbar empfunden. Muss man aber ausmessen und berechnen, war nur mein Eindruck das da was nicht stimmt.

Edit: Manchmal wird auch Schriftfrequenz für diesen Ausdruck als Synonym verwendet, der Begriff zielt auf die Überlagerung (Interferenz) der Ortsfrequenz der Schrift und die Abtastfrequenz des Auges, hauptsächlich abhängig vom Winkel und Abstand.


Zuletzt bearbeitet von am Di 18.07.2006 15:21, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
yoohanna

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 18.07.2006 15:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ey bitte - wasn das fürn geschwafel...?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Projekt-Relaunch (Design) - Suche prof. Hilfe
Diplomarbeitsthema Corporate Design
Corporate Design f. kreativagentur
Corporate Design Workshop
Corporate Design ist tot...
Corporate Design Versuch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 7, 8, 9, 10, 11 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Artwork Showcase


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.