mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 03:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Aktion] Pro/Kontra zur praktischen Ausbildung vom 08.07.2003


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Die Mediengestalter Ausbildung -> [Aktion] Pro/Kontra zur praktischen Ausbildung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
Bewertung der praktischen Ausbildung
Note 1
10%
 10%  [ 17 ]
Note 2
17%
 17%  [ 28 ]
Note 3
24%
 24%  [ 39 ]
Note 4
17%
 17%  [ 28 ]
Note 5
21%
 21%  [ 33 ]
Note 6
7%
 7%  [ 12 ]
Stimmen insgesamt : 157

chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 10
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 15.08.2006 11:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

a pro pros hardwar am arbeitsplatz...pah,mein clown von chef hat mir bereits im bewerbungsgespraech gesagt,
dass in zwei monaten der mac geliefert werden wuerde. das ist 1,5jahre her und meine ausbildung ist nun zu
ende (ueberbetriebliche ausbildung: 1,5jahre dahin, 1,5jahre dorthin). es kamen immer wieder praktikanten rein,
freie mitarbeiter im bewerbngsgespraech, denen er in meinem beisein versprach, hier wuerde der mac demnaechst
reinkommen. ich bin fast geplatzt vor WUT.

das und die tatsache,dass er mir in so langer zeit nichts beibringen konnte (selbststudium also) fuehrte dazu,
dass ich ihn immer weniger achtete und als meinen chef respektierte. ich wurde frecher, aufmuepfiger usw.
ich gefiel mir selbst nicht. nur konnte ich mich zum schluss kaum beherrschen, ihn zu traktieren. so ein
arbeitsverhaeltnis will ich nicht noch einmal.
  View user's profile Private Nachricht senden
vanoffski

Dabei seit: 17.05.2006
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 04.04.2007 14:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habe hier mit großem interesse mitgelesen und da stell ich gleich mal eine Frage,wenn die IHK hat überhaupt nichts mit den Ausbildungsinhalten zu tun hat, welche Instanz überprüft denn dann die während der ausbildung vermittelten Ausbildungsinhalte?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 04.04.2007 16:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vanoffski hat geschrieben:
habe hier mit großem interesse mitgelesen und da stell ich gleich mal eine Frage,wenn die IHK hat überhaupt nichts mit den Ausbildungsinhalten zu tun hat, welche Instanz überprüft denn dann die während der ausbildung vermittelten Ausbildungsinhalte?

Doch, die IHK hat schon die Aufgabe und Pflicht die Ausbildungsfähigkeit der Betriebe zu überprüfen. Dazu dient in erster Linie die Durchsicht der Berichtshefte. Inwieweit die örtliche IHK dieser Verpflichtung nachkommt, ist natürlich eine andere Sache.

Ich war jetzt als Prüfer dreimal im gleichen Betrieb. Ich hatte jedes mal erhebliche Zweifel an der Ausbildungsfähigkeit dieses Betriebs. Das habe ich meiner IHK auch mehrfach mitgeteilt. Nachdem man dort nicht reagiert hat, habe ich nun meine Prüfertätigkeit an den Nagel gehängt.

Soweit ich das beurteilen kann, hängt die IHK lieber Plakate zum Thema "Ausbildung" auf und veranstaltet irgendwelche Infoveranstaltungen. Die inhaltliche Kontrolle der Ausbildung interessiert dort niemanden.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
plasticangel

Dabei seit: 07.03.2006
Ort: köln
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 04.04.2007 16:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

soweit ich weiß prüft die ihk nur einmal nach und das ist gleich am anfang, wenn der betrieb sich als ausbildungsbetrieb meldet - ob das der betrieb das in in einigen jahren dann auch noch ist, kümmert dort keinen (hauptsachen die haben ihren schein) - hatte mich damals direkt bei der lokalen ihk erkundigt.

und ich stelle jetzt einfach mal die behauptung auf, das die das aus gutem (aber stark anzuzweifelndem) grund tut. weil dann etliche ihren ausbildungsschein abgeben müssten und nicht mehr ausbilden dürften, was eben zu mehr schulabgängern ohne ausbildungsplatz führen würde... frei nach dem motto "lieber schlecht, als gar nicht"

und das ist in vielen branchen so. arm, leider so.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 64291
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 08.12.2007 18:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei mir hat auch keiner Ahnung.
Man bringt sich selbst sehr viel bei und ich finde, das ist ne gute Methode, sich Wissen anzueignen.
Natürlich hats auch viele Nachteile, wenn man auf Fehler nie angesprochen wird usw.

Da ich nicht genau weiß, wies im Studium aussieht, kann ich nicht sagen was besser ist.

An sich, wenn alles korrekt beim Betrieb abläuft, finde ich es ne super Sache, da man die Chance hat, gleich im Anschluss übernommen zu werden.

Ich tendire ja zum anschließenden Studium im Moment, aber erstmal abwarten.
 
 
Ähnliche Themen [Aktion] Pro/Kontra zur theoretischen Ausbildung
[Aktion] Pro/Kontra zu den Mediengestalter-Prüfungen
Literatur zu praktischen Fähigkeiten in der Ausbildung
Details zur Aktion „Die Mediengestalter-Ausbildung“
Diskussionen zur Aktion „Die Mediengestalter-Ausbildung“
Pro/Kontra 1,5 Jahre
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
MGi Foren-Übersicht -> Die Mediengestalter Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.