mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 25.09.2016 04:00 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Aktion] Pro/Kontra zu den Mediengestalter-Prüfungen vom 08.07.2003


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Die Mediengestalter Ausbildung -> [Aktion] Pro/Kontra zu den Mediengestalter-Prüfungen
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Bewertung der Mediengestalter-Prüfungen
Note 1
3%
 3%  [ 3 ]
Note 2
10%
 10%  [ 9 ]
Note 3
17%
 17%  [ 15 ]
Note 4
35%
 35%  [ 31 ]
Note 5
17%
 17%  [ 15 ]
Note 6
17%
 17%  [ 15 ]
Stimmen insgesamt : 88

morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 23.07.2004 10:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Happosai hat geschrieben:
Ich bin auch auf die lange Wartezeit nicht zufrieden und dass wir ein perfektes Deutsch schreiben müssen. Dann haben Legasteniker und Hörbehinderte ein großes Problem, auch wenn sie super-kreativ sein können...



moooooooment?


wie hängt schreiben mit ner hörbehinderung zusammen?
 
Happosai

Dabei seit: 27.11.2002
Ort: Augusta Vindelicorum
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 23.07.2004 10:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morphcore hat geschrieben:
Happosai hat geschrieben:
Ich bin auch auf die lange Wartezeit nicht zufrieden und dass wir ein perfektes Deutsch schreiben müssen. Dann haben Legasteniker und Hörbehinderte ein großes Problem, auch wenn sie super-kreativ sein können...



moooooooment?


wie hängt schreiben mit ner hörbehinderung zusammen?


Ja du, wir müssen ein perfektes Deutsch schreiben können, zumal wir das leider hauptsächlich nicht können. Guckst dir ein Beispiel an, besuch mal die Gehörlosen-Forum -> http://www.gl-cafe.de
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 23.07.2004 11:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was den praktische Teil der Prüfung angeht, kann ich nur sagen, dass ich die Aufgabenstellung toll fand. Die Gestaltung der Postkarten hat mir sehr viel Spaß gemacht! Mit dem Umschlag hatte ich anfangs ein paar Schwierigkeiten, weil ich so etwas noch nie gestaltet habe, aber er war eine Herausforderung.
Das W03-Modul, in meinem Fall war es die Einladung zur Modenschau, fand ich von der Aufgabenstellung her etwas verwirrend, ich bin mir nicht sicher, ob ich das mit dem Schriftzug richtig gelöst habe, aber wir werden sehen.
Ferner bin ich von den Bildern, die wir bekommen haben, tief beeindruckt. Endlich einmal richtig schöne Fotos! Dass sie Bilder von Hugo Boss bekommen haben, ist einfach Wahnsinn. Aufgrund des exzellenten Bildmaterials konnte man dieses Jahr auch einmal Bilder in den Vorderghrund stellen und wirken lassen. Mittelmäßiges Bildmaterial bekommt man ja sonst jeden Tag. Die Fotos waren nicht nur gestochen scharf, sondern hatten auch eine gute Qualität, was die Auflösung betrifft.
Gut, die Mode in den Vordergrund zu stellen, erwies sich als etwas schwierig. Denn erstens trugen die Models Winterkleidung, obwohl es um den Modesommer 2005 ging und zweitens konnte man selten viel von der Kleidung sehen. Die Texte fand ich ziemlich unpassend (wieso retro? Das passte ebenfalls nicht zum Bildmaterial) und ein wenig albern ("Denn Männer von heute wissen sehr wohl, was sie tun!"), aber nun ja, es kann ja nicht alles perfekt sein und das ist nur meine persönliche Meinung.
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 23.07.2004 11:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
Was den praktische Teil der Prüfung angeht, kann ich nur sagen, dass ich die Aufgabenstellung toll fand. Die Gestaltung der Postkarten hat mir sehr viel Spaß gemacht! Mit dem Umschlag hatte ich anfangs ein paar Schwierigkeiten, weil ich so etwas noch nie gestaltet habe, aber er war eine Herausforderung.
Das W03-Modul, in meinem Fall war es die Einladung zur Modenschau, fand ich von der Aufgabenstellung her etwas verwirrend, ich bin mir nicht sicher, ob ich das mit dem Schriftzug richtig gelöst habe, aber wir werden sehen.
Ferner bin ich von den Bildern, die wir bekommen haben, tief beeindruckt. Endlich einmal richtig schöne Fotos! Dass sie Bilder von Hugo Boss bekommen haben, ist einfach Wahnsinn. Aufgrund des exzellenten Bildmaterials konnte man dieses Jahr auch einmal Bilder in den Vorderghrund stellen und wirken lassen. Mittelmäßiges Bildmaterial bekommt man ja sonst jeden Tag. Die Fotos waren nicht nur gestochen scharf, sondern hatten auch eine gute Qualität, was die Auflösung betrifft.
Gut, die Mode in den Vordergrund zu stellen, erwies sich als etwas schwierig. Denn erstens trugen die Models Winterkleidung, obwohl es um den Modesommer 2005 ging und zweitens konnte man selten viel von der Kleidung sehen. Die Texte fand ich ziemlich unpassend (wieso retro? Das passte ebenfalls nicht zum Bildmaterial) und ein wenig albern ("Denn Männer von heute wissen sehr wohl, was sie tun!"), aber nun ja, es kann ja nicht alles perfekt sein und das ist nur meine persönliche Meinung.


100%AGREE.GIF
 
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 23.07.2004 11:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke Lächel
Den Text hab ich übrigens nach der Prüfung der ZFA geschickt, weil ich dachte, wenn die mal was recht gutes auf die Beine gestellt haben, muss denen das auch einmal jemand sagen.

Ich vergaß, meine Meinung zum theoretischen Teil zu schreiben:
Den fand ich angemessen. Außerdem fand ich die Leistung beachtlich, dass in der kurzen Zeit die komplette Ersatzprüfung auf die Beine gestellt wurde. Allein das Kopieren dauert ja wirklich lange. Das habe ich zwar schon einmal in einem anderen Thread geschrieben, aber ich bin nach wie vor davon beeindruckt, dass die das geschafft haben.
Und ich freu mich, dass so alle dieselbe Chance hatten.

Ich wünsche allen nachfolgenden Prüflingen, dass sie ähnliche Aufgaben machen dürfen.
  View user's profile Private Nachricht senden
hexa

Dabei seit: 19.04.2002
Ort: Hamburg
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 23.07.2004 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich fand die Prüfungen, AP und ZP mehr als miserabel,
der Fachbezogene Teil der Theorie ist genau wie der Lehrplan der Berufsschule in RLP zu mindestends 50% absolut realitätsfremd.
Zu dem find ich war sie viel zu unflexibel. Was soll ein MG-Azubi der 3 Jahre am Sieb steht mit Hexadezimalfarben anfangen?
Na super – eine Frage streichen. optimal gelöst * Ööhm... ja? *
die Prüfungsvorbereitung für WiSo war an unserer Schule ein absoluter Reinfall - der Unterrichtsstoff vergangener 3 jahre hatte rein gar nichts mit der Prüfung zu tun.
Der praktische Teil 1 - überhaupt nicht durchdacht.
- unpassende Fotos
- holprige texte
- struktur fehler
- und ein Briefing das mehr Fragen offen lässt als Jörg Pilawa.


Der absolute Abschuss war der 2. Teil
w3 modul Text- Bild- und Grafikverarbeitung.
Ich möchte mal wissen wer - entschuldigung - diesen Scheißdreck verfasst hat.
Von 2 Farbdruck ist die Rede, wir bekommen ein Vierfarbprofil mitgeliefert. und ein sollen nach einer Isonorm produzieren, mit der ausnahmslos keiner aus unserem Jahrgang etwas anfangen konne.
3 Logos aufbereiten, eines Vektorisieren
1 Portrait freistellen
die Texte setzen
und die Komposition anhand einer Vorlage anfertigen, die hirnloser wohl gar nicht seien kann („der Text ist mit 5mm Abstand um den anderen Textblock zusetzen“, nicht genauer wortlaut)

und das alles in 1 1/2 stunden?
den Übermensch möchte ich kennen der das produzierbar bewältigt.

Ich denke das die Ursachen für diesen Unfug fehlende Motivation und Qualifizierung der Mitglieder des Prüfungsausschusses ist.

Ich glaube kaum, dass diese gut bezahlt werden. und für welchen qualifizierten Grafiker, Schriftsetzer, Webdesigner, Drucker o.ä. sollte es sich lohnen sich um eine solche stelle zu bewerben?
Deswegen sitzen da wohl eher die - nett ausgedrückt - etwas unbegabteren der Medienbranche.
Genau dort muss man denke ich ansetzen, der Prüfungsausschuss sollte staatl. gefördert werden, und am besten innerhalb der nächsten 2 jahre komplett ausgetausch werden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hexa

Dabei seit: 19.04.2002
Ort: Hamburg
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 23.07.2004 12:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Anhang:
zudem ist es bestimmt niht PISA-gerecht seine Prüfung im nachhinein nicht einsehen zu können, um zu sehn welche fehler man gemacht hat und warume etwas wie bewertet wurde. * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 23.07.2004 12:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, ich finde es absolut unfair, dass der praktische Teil in keinster Weise aufegschlüsselt wurde.
War mein Konzept schlecht? Gefiel denen die Postkarten nicht? Was ist mit der W3-Qualifikation? War meine technische Umsetzung so mieserabel?
Wenn schon die einzelnen Punkte sowieso einzeln bewertet wurden (Konzept, Typografie, Bildaufbau, technische Umsetzung,...) kann man die doch ruhig den Prüflingen gegenüber aufschlüsseln? Ich will ja noch nichteinmal ne Begründung, ich will lediglich wissen, was ich wofür bekommen habe.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Aktion] Pro/Kontra zur praktischen Ausbildung
[Aktion] Pro/Kontra zur theoretischen Ausbildung
Details zur Aktion „Die Mediengestalter-Ausbildung“
Diskussionen zur Aktion „Die Mediengestalter-Ausbildung“
Pro/Kontra 1,5 Jahre
medienfachwirt prüfungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Die Mediengestalter Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.