mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 21:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wem gehören die Entwürfe nach der Ausbildung... vom 28.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Wem gehören die Entwürfe nach der Ausbildung...
Autor Nachricht
Rechtsfrage
Threadersteller

Dabei seit: 28.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 28.11.2006 15:13
Titel

Wem gehören die Entwürfe nach der Ausbildung...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, ich hab dieses Jahr meine Ausbildung als Mediengestalter bei einem kleinen mittelständischen Unternehmen beendet. Allerdings habe ich nun ein Problem mit genau diesem Unternehmen.

Das ganze fing an, dass man im letzten Jahr des öfteren der Meinung war mir kein Gehalt zahlen zu müssen. Da es sich nur noch um eine Ausbildungszeit von 6 Monaten handelte und man mir versprach mich zu übernehmen, habe ich darum keinen Aufriss mehr gemacht.

Desweiteren sollte ich den letzten 6 Monaten die eigenen CI überarbeiten. Mir wurde gesagt das wäre dringend und müsste unbedingt fertig werden. Also habe ich geschufftet wie ein Blöder. Ich habe grade in den letzten 6 Monaten in der Regel 10-12 Stunden in der Agentur gesessen. Aber egal was ich für Entwürfe und Ausarbeitungen gebracht habe, alles wurde für Mist erklärt und wurde abgelehnt.

Eigentlich hatte ich für die letzten 3 Wochen vor der Abschlussprüfung Urlaub angemeldet, welche mir aufgrund dessen, dass ich noch nicht fertig war, gestrichen wurden. Schließlich bin ich mit einer knappen 3 durch die AP gerutscht.

Allerdings kam zwei Tage vor der AP noch der Dicke hammer... eigentlich sollte man sich treffen um den Arbeitsvertrag zu unterschreiben, jedoch wurde mir dann an diesem Tag gesagt, dass man mich aufgrund der finanziellen untragbarkeit nicht weiterbeschäftigen könne.

Nun gut. Für mich war das Thema vorerst gegessen. Ich hatte meinen Berufsabschluss und das war vorerst das einzigste was zählte. Allerdings viel ich dann beim Arbeitslos melden ein weiteres mal auf die Fresse. Duch die Arbeitsagentur erfuhr ich, dass mein Arbeitgeber in den 2 Jahren Beschäftigung grade mal 9 Monate Sozialversicherung für mich bezahlt hatte und ich deswegen kein ALG I bekommen könne.

Darauf hin bin ich das erste mal zum Anwalt gegangen. Dieser sagte mir natürlich könne man jetzt die Gehälter einklagen und den Arbeitgeber zur Nachzahlung der Sozialversicherungsbeiträge zwingen. Allerdings wäre das ziemlich Riskant, da dadurch mein Ruf in den "Arbeitgeber Kreisen" ziemlich geschädigt werden könne. Und ich solle mir das gut überlegen.

Aufgrund dessen, dass ich ziemlich schnell nen neuen Job gefunden habe, ließ ich das ganze bleiben. Für evtl. 2000€ war mir das Risiko einfach zu groß.


Heute bin ich eher durch Zufall auf der alten Seite meines Arbeitgebers vorbeigesurft und was sehe ich da? So ziemlich alle Entwürfe die ich in meiner Ausbildungszeit entwickelt habe wurden für die eigene, oder für externe Firmen umgesetzt. Auch Entwürfe die im Rahmen eines fertiggestellten Auftrages entwickelt wurden. Dabei hatte ich extra alle Daten vom Dateiserver gelöscht!!!

Und ganz ehrlich muss ich sagen, so langsam platz mir die Hutschnur! Ich meine kann ich nicht irgendwas dagegen machen? Ich will für meine Arbeit bezahlt werden... Bei wem liegen die Recht für die Arbeiten die innerhalb der Ausbildung entstanden sind? Kann ich dem Ausbildungsbetrieb die Nutzung dieser Entwürfe/Ausarbeitungen untersagen? Ich meine die Dinger sind sogar noch unverändert...

Danke schonmal für die Antworten.
  View user's profile Private Nachricht senden
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.11.2006 15:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Alles was du für den Betrieb gemacht hast gehört diesem auch.

Und deswegen:

Zitat:
Dabei hatte ich extra alle Daten vom Dateiserver gelöscht!!!


würde ich die Füsse einfach mal still halten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Rechtsfrage
Threadersteller

Dabei seit: 28.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 28.11.2006 15:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na, da habe ich mich aber anscheinen richtig geil über den Tisch ziehen lassen! Und da kann man wirklich nichts machen?
  View user's profile Private Nachricht senden
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.11.2006 15:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zum einen: dein arbeitgeber gehört verklagt aufgrund der fehlenden sozialversicherungsbeiträge und dem nicht ausgezahlten gehalt. was dein anwalt sagt von wegen, das du dadurch schlechtere berufschancen haben würdest ist an den haaren herbeigezogen und völliger schwachsinn.

zum anderen: du hast dich ebenfalls strafbar gemacht, in dem du firmen material gelöscht hast. solange das aber nicht auffällt, wärs halb so schlimm, da die dinger ja offensichtlich benutzt wurden.

und NEIN, es gehört NICHT dir, sondern der agentur.

trotzdem würd ich diesen arbeitgeber verklagen aufgrund der tatsache das er abzocke versucht. nur ist das keine sache, die man in einem forum breittritt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
easy-way-design

Dabei seit: 19.07.2005
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.11.2006 16:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sehe ich absolut genau so. und ich glaube eher dein arbeitgeber wird einen schlechten ruf erhalten. schließlich ist es nur dein recht, welches du einklagen solltest.

aber in bezug auf die daten hast du keine chancen. ein arbeiter der von vw entlassen wird bekommt ja auch nicht die autos die er mal zusammengeschraubt hat...auch wenn dieser vergleich sicherlich hinkt...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 28.11.2006 16:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

easy-way-design hat geschrieben:
aber in bezug auf die daten hast du keine chancen. ein arbeiter der von vw entlassen wird bekommt ja auch nicht die autos die er mal zusammengeschraubt hat...auch wenn dieser vergleich sicherlich hinkt...

ich find den vergleich gar nicht sooooo verkehrt.
klar ist das fies von deinem exbetrieb, aber da kannst du rechtlich ichts machen, das ist nur moralisch verwerflich.

die sozialbeiträge würd ich aber sowas von einklagen. du hast deswegen kein recht auf arbeitslosengeld!! wie lange ging deine ausbildung? mindestens zwei jahre müssen es ja gewesen sein - und davon haben die nur 9 monate was eingezahlt? das ist doch beschiss. die haben dann sicherlich auch nicht für dich in die rentenkasse eingezahlt, oder? was ist mit krankenversicherung?

das ist einfach unentschuldbar und da sollte man sich da mit gnade vor recht nochmal gut überlegen.
  View user's profile Private Nachricht senden
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.11.2006 16:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja... wenn sie wirklich alle / viele Daten vom Server gelöscht hat kann man den Schaden gegeneinander aufrechnen. Und ob das wirklich sinnvoll ist sollte man sich vorher genau überlegen. Zumal ja schon ein neues Arbeitsverhältnis besteht und sie nun nicht zwingend auf die Hilfe vom Amt angewiesen ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nachtfalter
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 28.11.2006 16:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meine Fresse, was sich manche Firmen erlauben... Dir steht Dein Gehalt zu!!!! Du hast einen Vertrag! Und alles andere steht Dir auch ohne wenn und aber zu. Keine Diskussion. Ruf doch mal bei der öffentlichen Rechtsauskunft an, wie die Chancen stehen, das einzuklagen. Solange die Firma nämlich liquide ist (und das ist sie ja anscheinend) müssen die Dir das auf alle Fälle zahlen. Es ist einfach unerträglich, dass hier Azubis verarscht werden nur um 3 Euro fuffzig zu sparen. <-- Schuld!
Und Dein Ruf wird nicht leiden, eher der der Firma. Und wer sollte das erfahren? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Agentur damit hausieren geht, dass sie Gehälter nicht zahlt.

Zum anderen: Alles, was Du im Rahmen eines Arbeitsvertrages in den Räumen Deines Arbeitgebers machst, gehört ihm! Das ist nunmal so. Eigentlich hättest Du ja auch dafür bezahlt werden sollen. Du wirst in Deinem Berufsleben noch sehr oft "für die Tonne" oder für unsympathische Chefs oder für sonstwas arbeiten. Man legt sich lieber frühzeitig ein dickes Fell zu. Und Rachegedanken oder verpassten Chancen hinterherzutrauern bringt einen auch nicht weiter. Hier gilt: immer schön lächeln und nach vorne gucken. neuer Auftrag, neues Glück. * Mmmh, lecker... *
 
 
Ähnliche Themen wem gehören die daten in einer gbr
Wem gehören die Rechte an der Programmierung?
Vereinsarbeit - Wem "gehören" die Arbeitsdateien?
Entwürfe wie zurückfordern ?
[Recht] Logo Entwürfe
wie sind die rechte für entwürfe nach bezahlung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.