mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 01:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Userinformation über IP-Adresse vom 16.12.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Userinformation über IP-Adresse
Autor Nachricht
Devotional
Threadersteller

Dabei seit: 24.03.2003
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.12.2004 21:23
Titel

Userinformation über IP-Adresse

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallöchen!

Ich habe folgendes Problem. In das Gästebuch meines Freundes trägt sich nun schon zum dritten mal irgendjemand ein und behauptet Unwahrheiten. Seine IP-Adresse wurde dabei gespeichert. Wir wollen dem Ganzen jetzt ein Riegel vorschieben, gegebenfalls auch mit rechlichen Mitteln.
Über http://www.ripe.net konnte ich zumindest erfahren, wo sich der Standort des Servers befindet, aber das hilft mir irgendwie auch nicht weiter.
1. Gibt es die Möglichkeit durch die IP-Adresse mehr über den User zu erfahren?
2. Hat jemand Erfahrungswerte, welche rechtlichen Mittel wir ausschöpfen können, da es sich hier eindeutig um Rufmord handelt, die nur darauf zielen uns zu diskreditieren?
  View user's profile Private Nachricht senden
melarchie

Dabei seit: 02.09.2004
Ort: Land of the Dibbelabbes
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.12.2004 21:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm, ich denke mal du solltest bei dem betreffenden provider eine Anfrage stellen und dabei den Sachverhalt erklären bzw. Beweise vorlegen. Ob der provider dann Adressdaten seines Kunden rausgibt halte ich jedoch für fragwürdig (kann mir nicht mal vorstellen dass er gesetzlich dazu verpflichtet ist...). Möglich wäre jedoch dass er dem Kunden eine Verwarnung ausspricht

edit2: Kommt aber wohl alles auf den Sachverhalt an, wie es aussieht wenn du/ihr Anzeige erstattet kann ich leider nicht sagen...

edit3:
t-online hat geschrieben:
Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte weiter, wenn Sie zuvor in die Weitergabe eingewilligt haben. Im Rahmen Ihrer Einwilligung erhalten Sie umfassende Informationen darüber, zu welchen Zwecken diese Daten weitergegeben werden sollen und wie sie Ihre Einwilligung in die Weitergabe widerrufen können.

Wir legen Daten gegenüber staatlichen Stellen nur dann offen, wenn hierfür eine gesetzliche Verpflichtung besteht. Ihre Identität geben wir gegenüber Dritten nur dann preis, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Dies gilt zum Beispiel gegenüber Strafverfolgungsbehörden, wenn eine entsprechende Rechtsgrundlage i. S. d. Strafprozessordnung (StPO) oder des Telekommunikationsgesetzes (TKG) vorliegt.

In bestimmten Fällen beauftragen wir andere Unternehmen mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten für uns (Auftragsdatenverarbeitung). Wir verpflichten diese Unternehmen, die Daten so zu behandeln wie wir es selbst tun würden.


Zuletzt bearbeitet von melarchie am Do 16.12.2004 21:38, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Devotional
Threadersteller

Dabei seit: 24.03.2003
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.12.2004 21:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für die Info, mir war so was auch noch im Hinterkopf, dass solche Informationen nur preisgegeben werden, wenn sie z.B. innerhalb eines Gerichtsprozesses die Daten angefordert werden.
Mich würde interessieren, ob es nicht andere Suchmechanismen gibt, um an nähere Infos über den User zu kommen?
  View user's profile Private Nachricht senden
daynee

Dabei seit: 20.12.2002
Ort: NBG
Alter: 29
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.12.2004 22:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Devotional hat geschrieben:
Danke für die Info, mir war so was auch noch im Hinterkopf, dass solche Informationen nur preisgegeben werden, wenn sie z.B. innerhalb eines Gerichtsprozesses die Daten angefordert werden.
Mich würde interessieren, ob es nicht andere Suchmechanismen gibt, um an nähere Infos über den User zu kommen?


Erm. Nein? Au weia!
Vorallem bei dynamischen IP-Adressen dürfte das etwas problematisch werden, an irgendwelche Daten über den Benutzer kannst du dann eigentlich nur über den Provider kommen, (den bekommt man ja bei Ripe raus) weil ich glaub kaum, dass der Provider irgendwelche empfindlichen Daten weitergibt, darf er ja auch nicht. (Insoferns vertraglich nicht anders geregelt ist)

Am besten schreibst du erst mal eine höfliche e-Mail an den Provider und beschwerst dich über das Verhalten des Users (Schick aber am besten nicht gleich irgendwelche Screenshots oder Logfiles mit .. am Schluss stempeln die deine Beschwerdemail noch als UBE ab .. *zwinker* )
Meist ham die da auch ein spezielles Postfach für Beschwerden eingerichtet: abuse@$provider.$tld
(Steht meistens auch als Kommentar im DNS-Eintrag dabei .. Also mal bei Denic erkundigen)

Aber mal was andres: Sind euch irgendwelche Obszönen Äußerungen von so nem Flachwichser, der sich daheim unterm Tisch die Wand tapeziert, damit er auch mal was schönes hat, wirklich wert das ganze vor Gericht zu ziehen? * Nee, nee, nee * Ne, echt nicht .. so einer macht das wahrscheinlich genau aus diesem Grund .. nicht genug Aufmerksamkeit und so .. *balla balla*
  View user's profile Private Nachricht senden
Devotional
Threadersteller

Dabei seit: 24.03.2003
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 17.12.2004 11:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ daynee
Anschrift etc habe ich über ripe schon herausbekommen.

Es sind ja keinen obszönen Äußerungen, sondern Difamierungen. Mein Freund ist Konzertveranstalter und wenn ständig irgendjemand behauptet, die Veranstaltung wäre Beschiss, weil die besagte Gruppe überhaupt nicht auftreten würde, ist das schon Rufmord. Er hätte mit der Booking-Agentur des Künstlers gesprochen und er hätte dies bestätigt.
So ein Verhalten wollen und können wir nicht tolerieren, da es hier auch um den guten Ruf der Veranstaltung geht.
  View user's profile Private Nachricht senden
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.12.2004 11:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

anzeige wegen übler nachrede oder wie das heisst und dann der polizei erklären, dass du die IP-Adresse hast usw....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.12.2004 13:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also frueher gab es auch Moeglichkeiten schneller an Infos dran zukommen ohne den offiziellen Weg zu gehen.
Allerdings nur mit Godwill des Providers und in Extremfaellen wie Morddrohungen - Selbstmord - etc.

Aber mittlerweile und dank der tollen Datenschutzgesetze ist es nicht mehr so locker.


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Fr 17.12.2004 13:31, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sarky

Dabei seit: 29.06.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 17.12.2004 13:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ansonsten das Gästebuch einfach auf Moderation umstellen und die Beiträge erst nach Prüfung freischalten?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen IP Adresse veröffentlichen?
Schreibfehler in der Adresse
Angebot - Adresse Pflicht?
[Recht] Muß eine Visitenkarte eine Adresse enthalten ?
E-Mail Adresse im Impressum verschlüsseln?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.