mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 03:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schrift: Lizenzverstoß entdeckt. Was tun? vom 29.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Schrift: Lizenzverstoß entdeckt. Was tun?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 10:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

diese "haste nichts besseres zu tun"-Phrase ist normalerweise schon Grund genug nicht weiterzulesen, aber nun gut:
SL-Design hat geschrieben:
Nimroy hat geschrieben:
Was heißt besseres zu tun? Das ist ein nicht unerheblicher Kostenvorteil, den diese Konkurrenten dadurch gewinnen.

Theoretisch schon. Aber ein Kalkulation für ein Design-Angebot hat noch reichlich mehr Faktoren, als die Einberechnung lizensierter Software. Deswegen werden sich Angebote immer unterscheiden. Und woher will man überhaupt konkret wissen, ob ein Mitbewerber nun lizensiert oder nicht lizensiert arbeitet? Das wird Dir Dein Mitbewerber bestimmt nicht erzählen.

Genug Idioten brüsten sich damit, sei es Berufsschule, Messen oder Treffen.

Mal kurz einen Printler-Arbeitsplatz überschlagen:

CS 2.3 Premium Suite: 2.000€
Office 200x: 300€
Windows: 200€
3D-Software: 1.000€
Sonstige Software: 500€
zzgl. Fonts.

Das macht jetzt 3000€ / Arbeitsplatz. 3000€ pro Arbeitsplatz die die Konkurrenz billiger anbieten kann. Dazu noch Serverlizenzen etc. Das sind bei 10 Arbeitsplätzen mit Server etwa 50.000€ Lizenzkosten.

Ich glaub nicht dass Lizenzkosten ein so geringer Batzen sind wie du sagst. Wenn ich mir anschaue was hier an Bildmaterial in Angebote kalkuliert wird ist das Bildmaterial in seiner Summe imho sogar ein sehr großer Batzen.
SL-Design hat geschrieben:

Wenn mir die Aufträge wegbrechen oder ich pleite gehe, sollte ich die Fehler erstmal bei mir suchen. Ich werde wegen meiner Qualität, meines Stils und meiner Art, mit Projekten umzugegehen, gebucht. Da ist es egal, ob ich 5 oder 10% teurer oder billiger bin.


Ich hab oben noch gedacht du hättest nur keine Erfahrung in ausführlichen Angeboten, spätestens bei dieser Aussage merk ich aber dass wir von unterschiedlichen Branchen reden. Natürlich ists ein Unterschied ob du allein in deiner "Agentur" bist oder deine Agentur 2-3-stellige Mitarbeiterzahlen hat. Junge, 10%!

Nimmy, hast recht - ich hab mich oben verlesen: Es ist nur eine ähnliche Schriftart, dann ists natürlich wurscht.


Zuletzt bearbeitet von saucer am Do 30.11.2006 10:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 10:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja klar. Ich denke, wir meinen beide das gleiche. Zu ner Pleite kommen noch mehr Faktoren dazu. Aber da kann schon mehr zusammenkommen als man meint. Das ist zwar stark davon abhängig, in welchem Sektor man arbeitet, aber nicht so zu vernachlässigen, wie du das gerne hättest. *zwinker*

Kurze Aufstellung für nen DTP-Arbeitsplatz in ner fiktiven DTP-Abteilung (=hauptsächlich Reinzeichnung von Werken, Druckdatenaufbereitung, 10 gleiche PC-Arbeitsplätze) in einem Druckunternehmen:

- QuarkXPress 6.5
- FreeHand MX
- Adobe CS2
- Extensis Suitcase
- Linotype GoldEdition 1.7
- Microsoft-Office Pro 2003
- Enfocus PitStop Professional
- Windows XP Professional

Ich glaube, mit der Software habe ich jetzt nicht übertrieben. Gerade imn Bereichen, in denen man viel mit gestellten Daten zu tun hat, muss man ja Software-mäßig üppig ausgestattet sein. Bei aktuellen Marktpreisen (Volumenlizenz mit eingerechnet!) ergibt das Kosten pro Arbeitsplatz von 5058 Euro, ohne MwSt. Das sind über 50.000 Euro, die ein Mitbewerber bei gleicher Ausstattung mit geklauter Software einspart. Bei durchschnittlichen Preisen von 50€ die Satzstunde kann dieser Mibewerber also über 1000 Stunden umsonst arbeiten, da er ja das Geld für die Software nicht verdienen muss. Das sind 126 Tage oder 25 oder ein halbes Jahr.

Das finde ich nicht so ganz ohne.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
SL-Design

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 10:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

saucer hat geschrieben:
Genug Idioten brüsten sich damit, sei es Berufsschule, Messen oder Treffen.

Mag ja sein, ist mir persönlich noch nicht passiert. Und wenn, wäre das für mich kein Grund, jemanden anzuzeigen.
saucer hat geschrieben:
...Wenn ich mir anschaue was hier an Bildmaterial in Angebote kalkuliert wird ist das Bildmaterial in seiner Summe imho sogar ein sehr großer Batzen.

Bildlizenzen und Softwarelizenzen sind aber zwei paar Schuhe. Deine Softwarelizenz kannst Du als bestimmten Prozentsatz in deine Kalkulation einfliesen lassen, Bildlizenzen musst Du voll und projektbezogen kalkulieren. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Bildlizenzen sind ein zusätzlicher Kostenpunkt in einer Kalkulation wie Druckkosten oder ein zusätzlicher Freelancer etc.
saucer hat geschrieben:
Natürlich ists ein Unterschied ob du allein in deiner "Agentur" bist oder deine Agentur 2-3-stellige Mitarbeiterzahlen hat. Junge, 10%!

Richtig. Nur werden hier bei MGI die wenigsten die Verantwortung für Kostenkalkulationen in grossen Agenturen mit 2-3-stelligen Mitarbeiterzahlen haben.
Aber egal. Du würdest also einen Mitbewerber anzeigen, ich würde es eben nicht.


Nimroy hat geschrieben:
Bei aktuellen Marktpreisen (Volumenlizenz mit eingerechnet!) ergibt das Kosten pro Arbeitsplatz von 5058 Euro, ohne MwSt. Das sind über 50.000 Euro, die ein Mitbewerber bei gleicher Ausstattung mit geklauter Software einspart.

Ich kann ehrlichgesagt nicht beurteilen, ob es in Deutschland tatsächlich Firmen gibt, die 10 Arbeitsplätze mit einem Dutzend Programme ausschliesslich mit geklauter Software betreiben. Ich ging eher von Einzelkämpfern bzw. 2-4 Mann-Klitschen aus.


Zuletzt bearbeitet von SL-Design am Do 30.11.2006 10:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 10:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Deswegen sag ich ja, dass es sehr auf die Sparte ankommt, in der man sich bewegt. Aber von so großen Läden gibt es schon mehr als man denkt. In meinem Ausbildungsbetrieb waren wir damals 11 in der DTP-Abteilung, in ner Agentur in der ich tätig war, waren es alleine in der Grafik 14. Da wurde nur mit Originalen gearbeitet. Eben weil der Anreiz für Mitbewerber, mal nen Verdacht gegenüber dem Gesetzgeber zu äußern, mit jedem 1000er Differenz größer wird. Und die Wenn jedmand 1000 € spart, so what. Bei 10.000 kommt man isn grübeln, bei 50.000 hab ich schon gewählt. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 10:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

SL-Design hat geschrieben:
Bildlizenzen und Softwarelizenzen sind aber zwei paar Schuhe. Deine Softwarelizenz kannst Du als bestimmten Prozentsatz in deine Kalkulation einfliesen lassen, Bildlizenzen musst Du voll und projektbezogen kalkulieren. Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Wir gingen davon aus dass die Firma generell keine Lizenzen zahlt.

Du weisst nicht von Agenturen die Raubkopien verwenden und würdest auch keine Anzeigen, ich kenne (kannte..) hier im 20km+ Umkreis zwei Agenturen mit mehr als 10 Mitarbeitern die ausschliesslich Raubkopien verwenden und würde Sie anzeigen. Ich würde gerne mal wissen wie du denken würdest wenn du wüsstest du hast einen pitch verloren weil du genau um den kalkulatorischen Wert der Lizenzen teurer warst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 10:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eben. Man muss ja nicht gleich daran Pleite gehen. Aber man kann auf alle Fälle, und geradezur Gewinnung von Neuaufträgen, Kampfpreise machen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SL-Design

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 10:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

saucer hat geschrieben:
Wir gingen davon aus dass die Firma generell keine Lizenzen zahlt.

Ok, aber Bild- und Softwarelizenzen sind trotzdem kalkulatorisch ein Riesenunterschied. Die Agentur, die mit geklauter Software arbeitet, würde warscheinlich bei einem Broschürenprojekt trotzdem Bildlizenzen kaufen und weiterberechnen, weil sie bei einem Lizensverstoss viel schneller Ärger bekommen würde, als bei der Software.
saucer hat geschrieben:
Du weisst nicht von Agenturen die Raubkopien verwenden und würdest auch keine Anzeigen, ich kenne (kannte..) hier im 20km+ Umkreis zwei Agenturen mit mehr als 10 Mitarbeitern die ausschliesslich Raubkopien verwenden und würde Sie anzeigen.

Und? machst Du es?
saucer hat geschrieben:
Ich würde gerne mal wissen wie du denken würdest wenn du wüsstest du hast einen pitch verloren weil du genau um den kalkulatorischen Wert der Lizenzen teurer warst.

Ich würde mich ärgern aber trotzdem niemand anzeigen. Ausserdem wäre das sehr theorethisch. Woher sollte ich die Informationen über genau diesen kalkulatorischen Wert bekommen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JustLemon

Dabei seit: 02.03.2004
Ort: Duisburg
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.11.2006 11:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich kann Saucer verstehen. Wenn ich wüßte
ich hätte einen Pitch dadurch verloren
weil jemand in diesem Sinne ilegal hantiert...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bild von mir in Magazin entdeckt - wie vorgehen?
Grad entdeckt: Das vergessene Schutzrecht der Web-Designer
Rechte an Schrift
[Recht] Copyright für BO-Schrift ?
Lizenz und Schrift und Kunde
Schrift in Rechnung stellen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.