mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 17:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Webdesign darf kopiert werden?! vom 12.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Webdesign darf kopiert werden?!
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Sarky
Threadersteller

Dabei seit: 29.06.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.10.2004 11:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lazy-GoD hat geschrieben:
Waschbequen hat geschrieben:
Wieso überdurchschnittlich - die Münchener Jungs sind ja nicht schlechter als die aus Ingolstadt.... * Ich will nix hören... * * Ich bin ja schon still... * * Wo bin ich? *

Das "überdurchschnittlich handwerkliche Können" gilt in dem Fall ja auch für beide und deswegen Kopieren die nicht gegenseitig.

Übrigens: Im Automobil-Bereich wird sehr wohl auch das Design der Autos kopiert - man sehe sich nur einige japanische Autohersteller an. Da gibt es ja durchaus Autos, die dieselbe Form wie ein europäisches Fabrikat aufweisen.


Ja, aber mit dem Unterschied das hier nicht einfach nur 1:1 kopiert und das eigene Logo draufgeklatscht wird.
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 14.10.2004 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
pcfan hat geschrieben:
ich glaub mit diesem urteil brechen für leute wie carsten goldene zeiten an.


Wie gesagt, die Differenzierung finde ich gar nicht so schlecht. Ich produziere hier für'n Appel un' Ei, hab den Arsch voll Arbeit und der Markt ist total kaputt, und irgendwelche arroganten Nobelagenturen kleben wie die Egel an der Brust von irgendwelchen Großagenturen und schaffen Scheiße für einen Haufen Kohle.

Ich denke, dass wahre Kunst gepaart mit Innovation durchaus schützenswert ist. Aber das millionste Portallayout mit immer den gleichen Effekten im immer gleichen Businessbanner schützen? Nee, da kann man viel zu viele Beispiele heranziehen, die genauso aussehen, und der Arbeitsaufwand ist eh gering, das hat der Richter schon gut erkannt.

Wie das Ding programmiert ist, steht ja auf einem anderen Blatt, sowas kann ja auch nicht so leicht geklaut werden (und ich spreche NICHT von der HTML-Quelle => Siehe FAQ Non-Print)


So ists. Da hilft keine Empörung, der Richter hat hier sicherlich einen guten Riecher bewiesen... wenn es natürlich schwer ist, hier die Grenze zu ziehen. Wenn hier jeder Mist geschützt ist, dann haben wir hier bald Zustände wie in Amerika. Über E-Patents und Intel-Inside regt sich jeder auf... und hier? Neenee, ich versteh' euch nicht.
 
Anzeige
Anzeige
digitalremedy.de

Dabei seit: 14.05.2003
Ort: Nürnberg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.10.2004 12:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hat jemand nen Link zu den beiden Seiten um das mal subjektiv unter die Lupe zu nehmen ... ?

Finde nämlich auch nichts in anderen foren btw. Heise usw.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 14.10.2004 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

digitalremedy.de hat geschrieben:
hat jemand nen Link zu den beiden Seiten um das mal subjektiv unter die Lupe zu nehmen ... ?

Finde nämlich auch nichts in anderen foren btw. Heise usw.


http://www.webwork-magazin.net/news/artikel/2539%5C%22

http://www.ibusiness.de/aktuell/db/1097052549.html
man kann leider nicht viel erkennen

die seite des verklagten gibts nicht mehr
http://www.ntek.de/


Zuletzt bearbeitet von mahzell am Do 14.10.2004 12:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 14.10.2004 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@schinken: jetzt quotest du dich schon selber - nee, nee, nee *zwinker*

@remedy: http://www.ipandmore.de/ das ist die Klägerin, NTEK webdesign & mehr ist der Beklakte. Find aber auf die Schnelle keine Website.
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.10.2004 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
XSchinkenX hat geschrieben:
pcfan hat geschrieben:
ich glaub mit diesem urteil brechen für leute wie carsten goldene zeiten an.


Wie gesagt, die Differenzierung finde ich gar nicht so schlecht. Ich produziere hier für'n Appel un' Ei, hab den Arsch voll Arbeit und der Markt ist total kaputt, und irgendwelche arroganten Nobelagenturen kleben wie die Egel an der Brust von irgendwelchen Großagenturen und schaffen Scheiße für einen Haufen Kohle.

Ich denke, dass wahre Kunst gepaart mit Innovation durchaus schützenswert ist. Aber das millionste Portallayout mit immer den gleichen Effekten im immer gleichen Businessbanner schützen? Nee, da kann man viel zu viele Beispiele heranziehen, die genauso aussehen, und der Arbeitsaufwand ist eh gering, das hat der Richter schon gut erkannt.

Wie das Ding programmiert ist, steht ja auf einem anderen Blatt, sowas kann ja auch nicht so leicht geklaut werden (und ich spreche NICHT von der HTML-Quelle => Siehe FAQ Non-Print)


So ists. Da hilft keine Empörung, der Richter hat hier sicherlich einen guten Riecher bewiesen... wenn es natürlich schwer ist, hier die Grenze zu ziehen. Wenn hier jeder Mist geschützt ist, dann haben wir hier bald Zustände wie in Amerika. Über E-Patents und Intel-Inside regt sich jeder auf... und hier? Neenee, ich versteh' euch nicht.


dann möcht ich dich mal sehen, wenn du selbstständig bist und ein dahergelaufener kopiert deine unternehmenswebseite 1:1, klatscht sein logo drauf und gibt das als seines aus.

das geklaut wird ist richtig und an vielen stellen auch net weiter schlimm, wenn man sich mal n cooles element aus der anderen webseite "abschaut" - aber das ding halt zu 100% zu kopieren ist schon eine dreistigkeit - und hier finde ich es eben eine frechtheit zu behaupten, das wäre ok, weil man um sowas zu erstellen ja kein besonderes handwerkliches geschick braucht. dann haben all die kommunikationsdesigner wohl umsonst studiert oder wie? eine unternehmenswebseite, die das corporate design des jeweiliegen unternehmens widerspiegelt ist meiner meinung nach sehr wohl schützenswert. genauso wie das logo an sich oder andere produkte über die man die firme definiert (nachdem ja milka z.b. andere schokoladenhersteller schon verklagt, weil die ihre verpackungen lila machen wollten).

wo willst du festmachen, was wenig aufwand beinhaltet und was viel und demzufolge schützenswert wäre? das ist doch völlig utopisch. genauso hätte es dann ja viele klagen in der musikindustrie wegen plagiaten nicht geben dürfen, weil einen song mit nem sampelprogramm zu zimmern "bedarf ja keinem großen handwerklichen können". du verstehst worauf ich hinaus will - wenn wir hier mit so nem scheiß anfangen muss man sich dann bald jedes produkt das man erstellt als marke schützen lassen, damit es nicht von dahergelaufenen hinterhofdesignern kopiert werden kann.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
i47

Dabei seit: 03.06.2004
Ort: München
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.10.2004 12:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

alles sehr bedenklich...

also heißt das nun, das design im allgemeinen nicht schützungswert ist?!
ich mein, ikea macht das ja schon seit jahren, kleine design-schmakerln auf ihre art nachzubauen.
aber selbst wenn man das nur auf websiten anwendet, für was mach ich mir da noch gedanken um dem kunden sein bestes produkt zu verpassen?
für mich ist das wieder ein beispiel (wie frau zypries zum urheberrechtsgesetz) das politiker, richter und sonstige "entscheider" leider keine ahnung von der materie haben, in der sie entscheidungen fällen müssen... und sich dann noch sehr leicht von der wirtschaft und sonstigen geldstarken lobbys beeinflussen lassen...

auch wenns schon gesagt wurde:
ARMES DEUTSCHLAND

ich darf nun websiten kopieren, darf mir aber von meiner gekauften cd keine kopie mehr machen, um sie zu konservieren??? da "fehle es ihnen an der dafür notwendigen "Schöpfungshöhe", was ja für musik nicht zutrifft, die ist ja in der schöpfung perfekt und demnach besonders "schützenswert"... *hahahaha* * Ich geb auf... *

da bin ich doch verwirrt.

gruß
tom
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 14.10.2004 12:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eben darum geht es ja. "Design" wird traditionell als etwas neu Geschaffenes, als Unikat und daher als schützenswert begriffen. Da ist ja nichts gegen einzuwenden. Aber der Fall, um den es hier geht, ist eindeutig ebenfalls "zusammengeklauft" worden, da stecken keine eigenen Ideen hinter. Und HTML-Quellen zu schützen ist derselbe Syssiphos-Job wie Javascripts schützen. Die Geschichte des Internets erlaubt hier nunmal keine "besonderen" Rechte.

Klar, der Einzelfall muss natürlich geprüft werden, ich denke nicht, dass hier ein allgemeingültiges Urteil getroffen wurde.
 
 
Ähnliche Themen [Recht] Seite kopiert Inhalte
[Recht] Stadtplan aus dem Netz kopiert im Auftrag des Kunden
[Recht] Darf mein Chef mir Prüfungsvorbereitung verbieten ?
[Recht] Webdesign Schutz
[Recht] Webdesign - Was muss in den Vertrag ?
[Recht] Rechnungen, Webdesign & Grundlagen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.