mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 10:54 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Stornierung im Onlineshop - Geld kommt nicht wieder vom 02.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Stornierung im Onlineshop - Geld kommt nicht wieder
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
o_g
Threadersteller

Dabei seit: 17.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 02.08.2005 13:03
Titel

[Recht] Stornierung im Onlineshop - Geld kommt nicht wieder

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich hab ein ganz großes Problem, und zwar habe ich Ende Juni ein ibook in einem Onlineshop gekauft. Anfang letzter Woche (oder Ende Vorletzter Woche, weiss ich nicht mehr so genau) habe ich die Bestellung storniert, und nun warte ich auf mein Geld.

Ich erkläre jetzt nochmal genauer den Vorgang:
Am 25.06. habe ich das Ibook bestellt, zudem Zeitpunkt war ich noch Schüler und hab dementsprechend auch den Education-Preis angefordert. Mir war nicht bewusst, ob der RAM, den ich dazu bestellt hatte auch mit unter den Education-Preis fällt, deswegen habe ich den Shop angeschrieben, sie sollten mir einen genauen Betrag nenne, den ich überweisen muß. Ok, ich also gewartet und gewartet und gewartet...kam keine Antwort. Nach ein paar Tagen schau ich auf die Seite von denen, wo dann sowas steht wie "Wir sind Krank und im Urlaub und werden ihre Bestellungen erst ab 04.7. wieder bearbeiten. Na super, dachte ich mir. Weil ich eh schon recht angenervt von diesem Shop war, habe ich ihnen auch eine Nachricht unter die "sind im Urlaub" Nachricht gepackt, in der stand, dass ich nicht zufrieden mit dem service bin, oder sowas ist der Art. Jedenfalls erhielt ich ein paar Tage darauf einen Anruf vom Chef höchstpersönlich, dass mein ibook nicht verschickt werden kann, weil die Zahlung noch nicht eingegangen ist. "Ja, wie soll ich denn die Zahlung machen, wenn ich nicht mal weis, wieviel ich eigentlich bezahlen muß, habe ich ihn gefragt". Er darauf: Ach ja, sie hatten ja eine Mail geschrieben, dann tuen sie einfach so, als hätte ich nicht angerufen, ich werde ihnen die Zahlungsangaben schicken.
Am selben Tag kamen dann auch die Zahlungsangaben. Am nächsten Tag habe ich dann gleich überwiesen und ab dann ging das Warten los. Ich muß dazu sagen, dass ich vor meiner Bestellung eine Mail an den Shop geschrieben habe, wie lange die Lieferzeiten vom ibook mit extra RAM sind. Mir wurde mitgeteilt, dass es in 3-4 Tagen beimir sein würde.
Nach ein paar Wochen warten und mehreren unbeantworteten Mails, sowie Anrufen, habe ich endlich jemanden erreicht. Auf meine Frage, wo denn mein ibook bleibt antwortete er, dass der RAM nicht vorrätig war und das ibook deswegen nicht verschickt werden konnte. Er versicherte mir, dass es aber am selben Tag bereits zu UPS gegangen ist. Einen Tag später habe ich eine Mail von UPS erhalten, von wegen Packetverfolgung und so. Aus dieser Mail ging aber nicht eindeutig hervor, dass das Päckchen bereits unterwegs ist, sondern lediglich von einer Rechnung war die Rede. Selbst wenn ich meine Packetverfolgungsnummer eingegeben habe, stand immer nur etwas von Rechnung oder Auftrag angenommen, oder so etwas in der Art da.
Ich habe also wieder gewartet, gewartet und gewartet. Meine Mails blieben wieder unbeantwortet und die Anrufe ebenfalls. Schließlich entschloß ich mich, die Bestellung zu stornieren. Ich habe also wieder eien Mail hingeschrieben, dass ich die Bestellung stornieren möchte und siehe da, ein paar Stundnen später bekam ich eine Mail, das meine Bestellung storniert wurde. Bis Heute blieben meine Mails mal wieder unbeantwortet und die Anrufe ebenfalls!

So, jetzt wollte ich wissen, was ich da machen kann. Hat der shop eine bestimte Frist, um das Geld zurück zu überweisen? Kann ich ihm vielleicht mit einem Anwalt oder gar der Polizei drohen??
Ist euch schonmal sowas passiert? Was habt ihr gemacht?

Es ist echt sowas von zum Kotzen. Da spart man sich über Monate hinweg mühsam das Geld zusammen und dann passiert sowas. Nun kann ich auch nicht einfach sagen, gut, ich hol es mir halt woanders, denn mir fehlt ja die Kohle. Ach man, so eine Scheiße!

o_g


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Di 02.08.2005 13:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
shakadi
Griller Killer

Dabei seit: 21.12.2003
Ort: SHA
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.08.2005 13:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Au weia! Also mal ganz ehrlich, ich weiss ich bin jetzt der Buhmann, aber solche Beträge würd ich nie per Vorkasse zahlen.

Aber was du auf jedenfall tuen solltest ist, imho, alle Emails und Telefonotizen aufbewahren. Mach ihnen richtig telefonisch Terror und / oder setze ein "Mahnschreiben" auf und schicke es per "Einschreiben mit Rückschein" an die Firma. Sollte dann noch nix passieren würd ich mit der Sache zu einem Anwalt meines Vertrauens gehen und ihm die Sache zur weiteren Bearbeitung überlassen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Anti78

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.08.2005 13:24
Titel

Re: Stornierung im onlineshop - Geld kommt nicht wieder

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

o_g hat geschrieben:

So, jetzt wollte ich wissen, was ich da machen kann. Hat der shop eine bestimte Frist, um das Geld zurück zu überweisen? Kann ich ihm vielleicht mit einem Anwalt oder gar der Polizei drohen??
Ist euch schonmal sowas passiert? Was habt ihr gemacht?
o_g
  View user's profile Private Nachricht senden
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.08.2005 13:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So etwas ist einem Verwandten von mir vor ca. 6 Monaten leider auch passiert.
Wollte sich ein Navi-System kaufen. Ist auf einen Betrüger reingefallen, der
auch noch auf einer T-Online-Seite mit dicksten Referenzen zu T-Online und
anderen großen Verlagen und Konzernen warb. Also auch gezahlt, bekam noch
eine Vertröstungsmail von wegen der der jetzt etwas längeren Lieferzeiten,
und nichts mehr von gehört. Konto in Deutschland wurde aber sofort abgeräumt.
Im nachhinein stellte sich raus, der Typ hockt in Holland, ist schon mehrfach
wegen dieser Art Betrug angezeigt und verurteilt worden, aber untergetaucht.

Schau doch mal unter http://www.snakecirty.de/, ob du den Namen des
Lieferanten dort wiederfindest. Die haben dort auch eine ganze Reihe von Tipps,
wie man sich am besten verhält.
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.08.2005 13:30
Titel

Re: Stornierung im onlineshop - Geld kommt nicht wieder

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

o_g hat geschrieben:
So, jetzt wollte ich wissen, was ich da machen kann. Hat der shop eine bestimte Frist, um das Geld zurück zu überweisen? Kann ich ihm vielleicht mit einem Anwalt oder gar der Polizei drohen??

Wieso denn nur drohen?

Du gehst zu einem Anwalt, schilderst ihm den Fall und er berät dich dann entsprechend oder du gehst zur Polizei und erstattest Anzeige. Wartest ja anscheinend schon lange genug darauf und man kann von einem Betrug ausgehen...
  View user's profile Private Nachricht senden
o_g
Threadersteller

Dabei seit: 17.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 02.08.2005 13:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

frank hat geschrieben:

Schau doch mal unter http://www.snakecirty.de/, ob du den Namen des
Lieferanten dort wiederfindest. Die haben dort auch eine ganze Reihe von Tipps,
wie man sich am besten verhält.


Vielen Dank, ich werd meine Geschichte gleich mal dort posten!
Auf der Liste befindet sich dieser Shop (zum Glück) noch nicht....noch nicht.

o_g
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 02.08.2005 13:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

o_g hat geschrieben:
frank hat geschrieben:

Schau doch mal unter http://www.snakecirty.de/, ob du den Namen des
Lieferanten dort wiederfindest. Die haben dort auch eine ganze Reihe von Tipps,
wie man sich am besten verhält.


Vielen Dank, ich werd meine Geschichte gleich mal dort posten!
Auf der Liste befindet sich dieser Shop (zum Glück) noch nicht....noch nicht.

o_g


koenntest Du mir vielleicht offenbaren um welchen Shop es sich handelt ?
ggf. auch per PN


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Di 02.08.2005 14:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 02.08.2005 14:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin,

ich wünsche dir, daß alles gutgeht. Mir ist das mit einer Kamera (geiz ist geil...) vor 3 Jahren passiert. Der österreichische Online-Shop war nahezu zeitgleich mit meiner Bestellung in Insolvenz gegangen.

Glück im Unglück: Die Kamera im Wert von 750,- Euro kam tatsächlich an, auf das Zubehör im Wert von 150,- Euro warte ich heute noch.

Seitdem habe ich mir angwöhnt bei Onlienbestellungen sorgfältig zu recherchieren, ob die evtl. auf einer schwarzen Liste stehen und wenn möglich Erstbestellungen nur gegen Nachnahme oder auf Rechnung zu tätigen. Und ich bestelle nicht mehr bei Firmen, die ausserhalb Deutschlands sitzen.

LG,
Ellie
 
 
Ähnliche Themen Internetkauf, Recht auf Stornierung?
[Recht] Geld vom Ex-Chef und der alte Auftrag
[Recht] Auftrag von Kunde abgebrochen, Geld zurückgeben?
[Recht] Recht auf ein Arbeitszeugnis als Freelancer
[Recht] Zugangsdaten | Wer ist im Recht?
[Recht] Recht am Logo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.