mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 11:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Rechtschreibfehler im Flyer - Nach 4 Wochen bemerkt vom 22.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Rechtschreibfehler im Flyer - Nach 4 Wochen bemerkt
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
swing76

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Berlin / Mainz
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 22.06.2005 19:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

newbie hat geschrieben:
esiko hat geschrieben:
das problem war kunde auf´m dorf und ich in berlin, und in der zeit hatte ich ne menge zu tun, und diese sache war eigentlich der kleinste auftrag, deswegen nur alles am telefon bzw. e-mail... hätte eine datierte e-mail mit freigabe gereicht(keine unterschrift/signatur) um aus dem schlamassel zu kommen. (für nächstes mal..)

gruss chris


was gibts eigentlich sichereres als ein fax? Hmm...?!


WORD! * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.06.2005 00:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

newbie hat geschrieben:


was gibts eigentlich sichereres als ein fax? Hmm...?!

Nur Bargeld. Oder PDF - * Ööhm... ja? * wenn der Kunde sich das auch ausdruckt!!! Jo!

Kleine Story zum Thema Fax:
Ein Kunde schickte uns vor einigen Jahren ein Fax mit zu korrigierenden Texten.
Ziemlich umfangreich, 14 Seiten Text in 9 Punkt, Daten gab es nicht. Textänderungen
sollten in vorhandene Filmmontagen eingesetzt werden. Und superdupereilig!!
Die Texte wurden also von uns neu gesetzt und als Kopie an den Kunden geschickt.
Große Überraschung als der Kunde anrief und sagte "...alles schön und gut,
aber warum haben Sie die Schriftgröße kleiner gehalten?"
Wir sofort zum Originalfax und schon ausbelichteten Film gegriffen, rübergelegt -
und paßte. Also den Kunden angerufen (richtig breite Brust gemacht), und gesagt
"...stimmt 100pro! Absolut deckungsgleich mit Ihrem Muster. Alles paletti!"
Dann Filme zum Kunden geschickt.
Stunde später neuer Anruf des Kunden: "Ja, aber die Schriftgröße und Breite stimmt doch nicht!"
Ich also rein ins Auto, 40 km hin zum Kunden. Und dann die große Überraschung - unser
ausbelichteter Textfilm war tatsächlich zu klein, jetzt ausgehend vom gefaxten Originaldruck.
Die (später erfolgte) Auflösung dieser Geschichte war, dass das Faxgerät vom Kunden genau
10% verkleinerte. Aber nur beim senden - nicht beim empfangen.
Auch der Hersteller seines Faxgerätes hatte keine Erklärung dafür. (Namhafte deutsche Firma
mit sieben Buchstaben, hat jetzt gerade ihre Handy-Sparte vertickt).
Und seitdem trau ich keiner Faxkopie mehr - ausser ich habe sie selber gefälscht. *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen [Recht] Flyer als Inhalt für Website verwendet - Was machen?
[Recht] Playboy Logo auf Flyer benutzen?
[Recht] Impressum auf Flyer und was gehört da rein?
[Recht] Was braucht man um Flyer verteilen zu dürfen?
Flyer für Kindergarten – Beachtung Recht am eigenen Bild
barcode falsch - druckerei beim binden bemerkt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.