mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 09:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Kunde zahlt nicht und windet sich heraus vom 03.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Kunde zahlt nicht und windet sich heraus
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 17:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

matchbox hat geschrieben:
Superman hat geschrieben:
Vorkasse ist das Zauberwort. *hehe*


"Hallo Kunde danke für deinen Auftrag und das damit verbundene Vertrauen !
Ich Traue dir aber nicht und gehe erstmal davon aus das du mich über den
Tisch ziehen willst also schieb erst mal dein Geld rüber und guck dann
ob ich dir das liefere was du willst !"

Kann man so eine gutes Geschäftliches Verhältnis aufbauen ?
Wohl eher nicht.


Hallo Kunde. Danke für deinen Auftrag, ich bin ein Mann der Prinzipien und da ich in der Vergangenheit einige schlechte Erfahrungen gemacht habe, habe ich es mir zum Prinzip gemacht, oberhlab eines Auftragsvolumens auf der Vorauszahlung einer Teilsumme zu bestehen. Dies ermöglicht es mir, seitens der zulieferer in Vorkasse für Sie zu gehen und so eine rasche und zügige Abwicklung Ihres Auftrages zu gewährleisten. "

Geht doch auch. Hmm...?!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 14.11.2005 17:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mahce ich bei großen Aufträgen und Neukunden immer, so lange
Fremdeinkäufe im Spiel sind. Bisher hat kein Kunde genörgelt
oder sich beschwert. Diskrete Kunden haben Verständnis dafür.
Nur die Kunden, die später Probleme bereiten würden, die
sagen dann irgendwas - können dann gerne wo anders hin gehen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
matchbox

Dabei seit: 15.06.2005
Ort: Aus dem Schwarzen Wald
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 17:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Keine Frage, meinte nur das ich generell Vorkasse für den Falschen weg halt.
Eine Vorauszahlung ab einem gewissen Volumen, um die Produktionskosten von Drittanbietern zu decken
halte ich durchaus für legitim.
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 14.11.2005 19:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Zauberwort ist nicht Vorkasse sondern Milestones - damit hatte ich noch nie Probleme, und wenn doch ist der Verlust minimal.
 
Superman

Dabei seit: 13.10.2005
Ort: Erde
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 20:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was ist das ?

Was der Bauer net kennt, frisst er net.
  View user's profile Private Nachricht senden
13pixelchen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 14.11.2005 21:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Milestones - gute Idee.
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 22:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Superman hat geschrieben:
Was ist das ?

Was der Bauer net kennt, frisst er net.


Milestones heißt übersetzt Meilensteine. Kennst du vielleicht von den langen Urlaubsfahrten mit Mama und Papa. Da hat man sich als Kind auch immer irgendwelche Punkte ausgesucht und dann wusste man "Wenn wir frühstücken, haben wir die Hälfte der Strecke rum", "Wenn wir von der Autobahn runter sind, dann nur noch ne halbe Stunde" usw.

Genau das ist es auch bei Projekten. Man legt mit dem Kunden Teilabschnitte fest. Am Ende dieser Teilabschnitte sitzen Milestones. Und je nachdem wie man mkut dem Kunden verhandelt hat, wie die bis zu diesem Milestone erbrachte Leistung abgerechnet, oder es werden Teilzahlungen der Gesamtsumme fällig oder oder oder.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 14.11.2005 22:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nehmen wir mal ein Beispiel das jeder nachvollziehen kann:

Kunde will eine Webvisitenkarte, also ein relativ simples Projekt. Da setzen wir mal 4 Milestones an:

1. Milestone: Vertragsunterzeichnung. Kunde zahlt 25% dessen was im Angebot vorgesehen ist
2. Milestone: Screendesign steht und ist abgenommen. Kunde zahlt wieder 25%
3. Milestone: Umsetzung, Seite läuft auf Testserver, die nächsten 25%
4. Milestone: Seite ist auf dem Server/Webspace des Kunden installiert und die letzten Änderungen durchgeführt. Kunde zahlt die restliche Summe

Man kann natürlich auch weniger, und bei größeren Projekten mehr Milestones vereinbaren.

Der Vorteil ist das die Lösung (fast) jedem Kunden als fair erscheint, das sich eine schlechte Zahlungsmoral früher zeigt. Dazu kommt das der Kunde da er ja schon einen Teil bezahlt hat, in der Regel die Sache ernster nimmt. Wenn er dann nämlich einfach abspringt, ist das Geld den Bach runter.
 
 
Ähnliche Themen [Recht] Kunde zahlt nicht für Nutzungsrechte
[Recht] Kunde zahlt Website nicht
[Recht] Dreiecksverhältnis - Kunde zahlt Domain nicht
[Recht] Kunde zahlt nicht. Anwalt einschalten?
[Recht] Kalkulation Nutzungsrechte? Kunde zahlt nicht.
[Recht] Kunde Zahlt nicht - Artikel darüber veröffentlichen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.