mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 13:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Kunde zahlt nicht für Nutzungsrechte vom 22.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Kunde zahlt nicht für Nutzungsrechte
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
RA_Klein

Dabei seit: 19.07.2005
Ort: Eltville am Rhein
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst So 24.07.2005 10:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Urheberrecht ist ein Rechtsgebiet, das im Studium und im Referendariat in der Regel nicht vorkommt. Auch als Anwalt wird man normalerweise nicht regelmäßig mit Sachverhalten aus diesem Bereich konfrontiert - es sei denn, man spezialisiert sich darauf. Wenn Du einen Anwalt benötigst, bei dem Du vor Ort einen Besprechungstermin vereinbaren kannst und der Dich dabei umfassend berät, dann solltest Du mal unter www.domain-anwalt.de nachsehen. Vielleicht wirst Du ja fündig. Ansonsten, kannst Du Dir deutschlandweit einen Rechtsanwalt suchen. Du musst ihm halt die entsprechenden Informationen zukommen lassen. Die meisten Rechtsanwälte mittlerweile über eine E-Mail-Adresse, die sie auch regelmäßig abrufen. Viele haben auch eigene Homepages, auf denen Du Dir ein Bild von der Kanzlei machen kannst. Egal wo Du Dir einen Anwalt suchst, musst Du in jedem Fall selbst dafür sorgen, dass Du ausreichend Beweismaterial zusammenträgst. Die Anzeigen in den Zeitungen solltest Du sammeln (die ganze Seite mit Datumsangabe) und mit der Zeugin solltest Du es Dir auch nicht verderben.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg bei der ganzen Angelegenheit. Im übrigen soltest Du in Zukunft darüber nachdenken, AGBs zu erstellen und Deinen zu übergeben, damit Fälle wie dieser nicht mehr vorkommen.

Beste Grüße aus MZ

Daniel
  View user's profile Private Nachricht senden
shortie44
Threadersteller

Dabei seit: 11.07.2005
Ort: Essen
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 24.07.2005 15:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Daniel...

Der Kunde hat die AGB`s von mir erhalten. Klar sammel ich alle Anzeigen mit der kompletten Seite.
Aber wenn ich einen Anwalt nehme der hunderte von Kilometer entfernt sitzt, würde die ganze Angelegenheit irre lange dauern. Ich werde am Montag Strafanzeige gegen diesen Kunden erstatten. Denn es sieht so aus als wenn der Kunde von Anfang vorhatte sich vor dem Bezahlen der gesamten Rechnung zu drücken.

Beste Grüße aus Essen

Thorsten
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 24.07.2005 15:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bin sehr gespannt wie es ausgeht. Halte uns bitte auf dem laufenden!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
RA_Klein

Dabei seit: 19.07.2005
Ort: Eltville am Rhein
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst So 24.07.2005 18:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shortie44 hat geschrieben:
Hallo Daniel...

Der Kunde hat die AGB`s von mir erhalten. Klar sammel ich alle Anzeigen mit der kompletten Seite.
Aber wenn ich einen Anwalt nehme der hunderte von Kilometer entfernt sitzt, würde die ganze Angelegenheit irre lange dauern. Ich werde am Montag Strafanzeige gegen diesen Kunden erstatten. Denn es sieht so aus als wenn der Kunde von Anfang vorhatte sich vor dem Bezahlen der gesamten Rechnung zu drücken.

Beste Grüße aus Essen

Thorsten


Bist Du nicht der Meinung, dass eine Strafanzeige für den Moment noch etwas übertrieben ist? Die Verhandlungsbereitschaft wird das jedenfalls nicht vestärken. Wenn Du einen Anwalt vor Ort bevorzugst, musst Du es eben hinnehmen, wenn er im Urheberrecht noch nicht ganz so bewandert ist.

Wünsche jedenfalls viel Erfolg.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 25.07.2005 06:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eine strafanzeige ist vielleicht wirklich etwas zu viel des guten. eine vom anwalt aufgesetzte unterlassungserklärung ist hier wohl eher angebracht...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shortie44
Threadersteller

Dabei seit: 11.07.2005
Ort: Essen
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 30.07.2005 13:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe vom Gegenanwalt heute die Nachricht erhalten, dass es ein "unding" wäre, Nutzungsrechte kaufen zu müssen.
Wir würden ja hier nicht in Amerika leben (wo alles möglich sei).

Allenfalls in der Musik- und Filmbranche wäre es üblich Nutzungsrechte zu verkaufen. Aber für Grafik-Design gäbe es keine Rechtsgrundlage.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 30.07.2005 15:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shortie44 hat geschrieben:
Habe vom Gegenanwalt heute die Nachricht erhalten, dass es ein "unding" wäre, Nutzungsrechte kaufen zu müssen.
Wir würden ja hier nicht in Amerika leben (wo alles möglich sei).

Allenfalls in der Musik- und Filmbranche wäre es üblich Nutzungsrechte zu verkaufen. Aber für Grafik-Design gäbe es keine Rechtsgrundlage.


das ist zum einen mal falsch - nutzungsrechte gibt es auch im grafischen bereich und diese können auch durch entsprechende verträge geregelt werden. das ist vor allem bei großen unternehmen und deren agenturen gang und gebe... ich würde mir auf jeden fall einen anwalt nehmen, der sich in dem bereich auskennt!

die frage unterm strich ist, ob du es riskieren willst, im falle eines falles dem generischen anwalt zu unterliegen und dann weitere kosten zu haben. ich gehe mal davon aus, das die nutzungsrechte einige hundert euro nicht überschreiten werden... da ist dann halt die frage (sofern du keinen rechtsschutz besitzt, der auch gewerbetätigkeiten mit abdeckt) ob du das für die kohle riskieren willst. wenn nicht würd ich's unter "lehrgeld" verbuchen und beim nächsten mal einfach alles schriftlich fixieren und mit unterschrift ferstzuhalten. dann hast du nämlich ne anständige handhabe...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 30.07.2005 16:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oder so halt.... *ha ha*

das nächste mal schriftlich..... hab den fehler auch schon gemacht....
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Recht] Kalkulation Nutzungsrechte? Kunde zahlt nicht.
[Recht] Kunde zahlt Website nicht
[Recht] Kunde zahlt nicht und windet sich heraus
[Recht] Dreiecksverhältnis - Kunde zahlt Domain nicht
[Recht] Kunde zahlt nicht. Anwalt einschalten?
[Recht] Kunde Zahlt nicht - Artikel darüber veröffentlichen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.