mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 02:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Kontaktformular-Missbrauch durch Spam vom 22.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Kontaktformular-Missbrauch durch Spam
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
matthiasrobel
Threadersteller

Dabei seit: 26.03.2005
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.11.2005 13:26
Titel

[Recht] Kontaktformular-Missbrauch durch Spam

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
ich bin seit 01.08.2005 selbständig und hab bisher nun einige Kundenaufträge erfolgreich ausgeführt. Nun kamm letze Woche Freitag ein Kunde zu mir und sagte er hätte eine Email von seinem Provider (der provider ist eine kleine agentur hier im nachbarort) geschickt bekommen, indem steht, das ich bei dem Kunden das Kontaktformular richtig programmiert habe, aber es auf dem Server ein ordner gibt der "Scripte" heißt. Nun schrieb der provider meinem Kunden das mir als Webmaster es zu "empfehlen" wäre, den Ordner "Scripte" unzubennen da dieser sehr gern für Virenangriffe genutzt werden könnte. Der Provider ist in dem glauben, das ich das Kontaktformular meines Kunden in diesem Ordner "Scripte" eingebunden habe, was nicht der fall ist, die datei "kontakt" für das Formular befindet sich wie alle anderen Webdatein zusammen in einem hauptordner. Somit war der Ordner "Scripte" für nichts zu gebrauchen. Ich hatte ihn damals eigentlich nur aus versehen mit hochgeladen. Nun sagte halt am Freitag der Kunde zu mir das ic heben diesen ordner unbennen b.z.w löschen soll. Dieses konnte ich zu dem sofortigen zeitpunkt jedoch nicht ausführen da mein eigener Rechner schon ein Tag zuvor einen komplett crash hatte und ich dabei war alles wieder in ruhe neu zu installieren. Da der provider auch schrieb das es nur zu empfehlen wäre den ordner "scripte" unzubennen oder zu löschen, dachte ich eben, es hätte noch zeit bis mein rechner wieder voll fuktionsfähig ist und ich dann den Kundenwunsch ausführen kann. Nun kamm gestern ein Virenangriff auf diesen Ordner "Scripte" der zu folge einen großen Schaden auf dem Rechner bei meinem Kunden hatte, da bei ihm ca. 1000 Spam Mails einginge wie er zu mir sagte. Ob es nun alles so stimmt weiß ich nicht. Jedenfalls hatt der Kunde und der provider mir mit sofortiger wirkung den zugang zum Server meines Kunden gespeert. Nun kamm der Kunde zu mir und sagte ich werde dafür bezahlen müssen weil ich nicht gleic hden Ordner "Scripte" gelöscht habe. Ist das wirklich so rechtens ? Oder muß nicht eigentlichder Provider für haften weil ich ja nichts mit der email verwaltung und dem Hosten der website zu tun habe sondern eben der Provider.

Bitte helft mir, was muß ich tun ?

Viele grüße von hier
matthias

Die Original Email des provider an meinem Kunden:
"Sehr geehrter Herr Hoyer,

in den letzten Stunden gab es den Versuch, Ihr Kontaktformular
zum Spamversand zu missbrauchen, welches nicht gelang.

Um weiteren evtl. Missbrauch zu verhindern, empfehlen wir, das Verzeichnis /scripte
umzubenennen.
Der Verzeichnisname /scripte lockt natuerlich.

Eine Kopie dieser Info geht auch an den Webmaster.

Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

beste gruesse"



//EDIT by Sarky
Bitte aussagekräftige Titel wählen - siehe Regeln!
Falsches Forum - Thread verschoben nach Recht


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Di 22.11.2005 13:43, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.11.2005 13:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

waren in dem ordner scripte denn nun irgendwelche scripte? Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
matthiasrobel
Threadersteller

Dabei seit: 26.03.2005
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.11.2005 13:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

in dem ordner war noch ein altes kontakt script, was aber nicht aktiv oder irgendwo verlinkt war oder ist, es war halt nur einen php datei.
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 22.11.2005 13:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

saucer hat geschrieben:
waren in dem ordner scripte denn nun irgendwelche scripte? Au weia!

Würde mich auch mal interessieren. Und zudem, wie so ein Angriff ablaufen soll???
 
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.11.2005 13:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lest mal hier: http://www.mediengestalter.info/forum/4/missbrauch-eines-formulars-44212-1.html
so könnte ich mir das auch erklären. du musst ja nur herausfinden, wie die gängigsten variablen heißen, wenn die daten mittels GET übermittelt werden kannste da recht einfach rumspammen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.11.2005 13:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grob fahrlässig, wenn du der aufforderung nicht umgehend nachkommst. sich vorher noch "gemütlich zeitnehmen" den rechner neu zu installieren statt eben auf den server zu gehen und fix ein verzeichniss zu löschen finde ich unverantwortlich, wenns son uraltes perl script war, was jedes kind ausnutzen kann zum spammen sollte man dich zur verantwortung ziehen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 22.11.2005 13:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pRiMUS hat geschrieben:
grob fahrlässig, wenn du der aufforderung nicht umgehend nachkommst. sich vorher noch "gemütlich zeitnehmen" den rechner neu zu installieren statt eben auf den server zu gehen und fix ein verzeichniss zu löschen finde ich unverantwortlich, wenns son uraltes perl script war, was jedes kind ausnutzen kann zum spammen sollte man dich zur verantwortung ziehen.

Wie soll er denn auf den Server zugreifen, via 128-KBit-Gedankenübertragung?
 
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.11.2005 14:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
pRiMUS hat geschrieben:
grob fahrlässig, wenn du der aufforderung nicht umgehend nachkommst. sich vorher noch "gemütlich zeitnehmen" den rechner neu zu installieren statt eben auf den server zu gehen und fix ein verzeichniss zu löschen finde ich unverantwortlich, wenns son uraltes perl script war, was jedes kind ausnutzen kann zum spammen sollte man dich zur verantwortung ziehen.

Wie soll er denn auf den Server zugreifen, via 128-KBit-Gedankenübertragung?


irgend eine möglichkeit besteht immer. und mal ehrlich, es interessiert doch den kunden nicht, ob deine arbeitsumgebung funktioniert oder nicht. auftrag ist auftrag. und der sollte gerade in solchen brisanten situatoinen asap erledigt werden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Recht] Recht auf ein Arbeitszeugnis als Freelancer
Mailing zur Firmenvorstellung = Spam
Spam im Kundenforum - Absender bekannt. Was tun?
[Recht] Zugangsdaten | Wer ist im Recht?
[Recht] Recht am Logo
Recht am eigenen Bild vs. Recht am eigenen Gesicht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.