mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 05:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Kein Logo für Freiberufler möglich ? vom 07.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Kein Logo für Freiberufler möglich ?
Autor Nachricht
uhh
Threadersteller

Dabei seit: 20.11.2004
Ort: Dortmund
Alter: 63
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.07.2005 22:26
Titel

[Recht] Kein Logo für Freiberufler möglich ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe für einen Studenten der Informatik ein Logo entwickelt. Dieses möchte er in seine Internetpräsenz einsetzen, in der er als Freiberufler Programmierarbeiten und Website-Erstellungen anbieten möchte. Heute bekam ich folgende Info von ihm:

„Ich hatte heute ein Gespräch mit einem Berater der IHK Münster. Dabei ist herausgekommen, dass ich als Freiberufler zwar Internetseiten erstellen, aber nicht unter einer anderen Bezeichnung als meinem Namen (also nicht mit einem Kunstwort als Firmennamen) auftreten darf. Dazu müsste ich mich als Einzelunternehmer melden oder eine GbR gründen.”

Hat jemand von Euch da einen Plan?

Ich meine er könne wohl mit einem Kunstwort/Logo als Freiberufler arbeiten, wenn er zusätzlich seinen Vor- & Nachnamen nennt.

Was meint Ihr? * Keine Ahnung... *


Gruß aus Dortmund ... Uwe

//edit: Titel editiert - keine eyecatcher - Danke!


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Fr 08.07.2005 13:06, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 07.07.2005 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann da leider nur eine vage Antwort geben. Ich MEINE, dass das mit dem Kunstwort nicht erlaubt ist. Aber er kann ja einfach unter seinem Namen arbeiten und dazu kann er ja problemlos ein Logo benutzen.

Oder hab ich das Problem falsch verstanden? * Keine Ahnung... *

P.S.: Bitte keine Thread-Titelangaben in Versalien, das ist pfui. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 3558
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 07.07.2005 23:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

>

http://www.e-lancer-nrw.de/ratgeber/?naviId=109&level=2&count=3.2.

Menno!
 
benjo

Dabei seit: 06.05.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.07.2005 08:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Freiberufler nur mit ihrem richtigen Namen werben dürfen, da sonst der Eindruck einer "Firma" entsteht. Bei Einzelunternehmern ist das wieder was anderes.
  View user's profile Private Nachricht senden
uhh
Threadersteller

Dabei seit: 20.11.2004
Ort: Dortmund
Alter: 63
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 08.07.2005 12:51
Titel

Vielleicht liegt es an der gewerblichen Tätigkeit ...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke erst mal für Eure Hilfe. Ich denke, wenn der Kunde mit einem Fantasienamen (z.B. Hire-Design) einem Logo und seinem Vor- und Zunamen auftritt, dürfte das auch bei einem Freiberufler kein Problem sein. Vielleicht meinte der freundliche Berater der IHK, dass man bei GEWERBLICHER und nicht KÜNSTLERISCHER TÄTIGKEIT ein Gewerbe anmelden muss. Das würde einleuchten.

Gruß ... Uwe
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Famous

Dabei seit: 10.07.2005
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.07.2005 00:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
Also soviel ich weiss hat der Herr von der IHK nicht allzu Unrecht.

Sollte ein Freiberufler Website für andere Firmen erstellen, und das offiziell --> das heisst auch dass er mit seinem Namen bzw. seinem "Künstlernamen" oder Logo auf der erstellten Seite vertreten ist.
Genau das dürfte aber soviel ich weiss nicht sein, sobald jemand Privat eine Seite erstellt und Services anbietet für offizielle Firmen, wie zb. das erstellen von Website oder Grafiken --> so darf er das NUR wenn er ein Gewerbe angemeldet hat.

Deshalb machen auch die meisten Leute eine persönliche Portfolio Page, rein im Sinne von "Online Portfolio & Playground + Showcase", ob der nun Websiten für Firmen macht die nicht so "offiziell" über die Bühne laufen, so handelte es sich um eine Art "Schwarzarbeit" (was aber keiner merkt, da es sich um einen "von Freund zu Freund" Auftrag "offiziell" handelte".

Hoffe ich konnte es verständlich genug ausdrücken Lächel

Grüße
Famous *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
uhh
Threadersteller

Dabei seit: 20.11.2004
Ort: Dortmund
Alter: 63
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.07.2005 10:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke nochmals. Kunde hat sich entschlossen eine OHG zu gründen.
Logo steht. Kunde ist glücklich. Und wir haben Wochenende. * Applaus, Applaus *


Sonnige Grüße aus Dortmund ... Uwe
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Koulchen

Dabei seit: 09.08.2005
Ort: Herborn
Alter: 49
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 09.08.2005 22:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gottogott, wieso tut sich ein Freiberufler das nur an, eine OHG zu gründen? Der gute Mann wäre völlig problemlos mit dem Logo und einer Fantasiebezeichnung zusätzlich zu seinem Namen durchgekommen und hätte viel weniger Buchhaltungs- und Steuerstreß gehabt. Ich muß es wohl wissen, weil ich seit zweieinhalb Jahren als freiberufliche technische Redakteurin mit meinem Fantasienamen zusätzlich zum eigenen, meinem Logo und der Einnahme-/Überschußrechnung (statt Bilanzierung, die bei OHGs nötig ist) glücklich bin.

Übrigens habe ich gerade noch die Info gefunden, daß der Kunde sowieso keine OHG gründen darf, wenn er kein Vollkaufmann ist. Im Detail weiß ich nicht, was ich von der Info halten soll, sie erscheint mir aber plausibel. Da der Freiberufler auch bei einer OHG mit seinem Privatvermögen haften würde, sehe ich absolut keine Vorteile bei einer OHG im Vergleich zum ganz normalen Freiberuflerstatus (Einzelunternehmen mit voller Haftung). Der Mann sollte sich dringend noch mal von jemand anderem dazu beraten lassen.

Viele Grüße
Koulchen
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Recht] Freiberufler oder Gewerbe ?
[Recht] Recht am Logo
Logo Recht
[Recht] Logo auf Textilien
[Recht] Logo-Plagiat?
[Recht] Logo Entwürfe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.