mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 23:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Durchgestrichenes Hakenkreuz vom 24.09.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Durchgestrichenes Hakenkreuz
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.09.2006 16:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Geldstrafe im Hakenkreuz-Prozess
Ein Versandhändler ist heute wegen des Vertriebs von Anti-Nazi-Symbolen zu 3600 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Der Angeklagte habe Kennzeichen von verfassungswidrigen Organisationen verwendet, befand das Stuttgarter Landgericht



http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,440034,00.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.09.2006 16:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lässt vermuten, dass der braune Mob bereits in den Staatsanwaltschaften und auf den Richterstühlen sitzt. Was wäre da einfacher, als Kritiker zu kriminalisieren.

Deutschland sollte seinen rechten Arm schon mal anfangen zu trainieren...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 29.09.2006 17:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
Lässt vermuten, dass der braune Mob bereits in den Staatsanwaltschaften und auf den Richterstühlen sitzt.


Aha. Und weil da "der braune Mob" sitzt, will ausgerechnet der das Hakenkreuz *verboten* sehen?

Das Hakenkreuz ist ein verbotenes Zeichen, §86 StGB. Auch in abgewandelten Formen. Punkt. Und das ist gut so.

Würde das Verbot fallen - wie Du Dir das offenbar wünschst - würden morgen die Nazis das durchgestrichene Hakenkreuz einfach nochmal durchstreichen und es wäre völlig legal.

Willst Du *das*?

Zitat:
Was wäre da einfacher, als Kritiker zu kriminalisieren.


Ausgerechnet in einem Kreativen-Forum darauf zu bestehen, dass "Kritiker" zu dumm und unkreativ sind, sich mit einem anderen Symbol zu schmücken, als einem Hakenkreuz, spricht für sich.

Zitat:
Deutschland sollte seinen rechten Arm schon mal anfangen zu trainieren...


Lass' Deinen Hassgesängen gegen "Deutschland" ruhig freien Lauf, das Land ist Dich ja zum Glück los.

Nur'n kleiner Tipp: Verleumdung ist auch in Ösiland eine Straftat. Überleg' Dir also gut, wen Du hier als Nazi bezeichnest, wenn Du keine Argumente hast.

c_writer
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.09.2006 17:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat des Staatsanwaltes: "Unter diesem Zeichen ist in der Vergangeneheit soviel Greuel geschehen, dass es jetzt nicht unreflektiert verbreitet und zum Profit dienen sollte".

Find ich eigentlich ne ganz gute Begründung.

Astro, deine Polemik ist für mich einfach nur lächerlich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.09.2006 18:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Zitat des Staatsanwaltes: "Unter diesem Zeichen ist in der Vergangeneheit soviel Greuel geschehen, dass es jetzt nicht unreflektiert verbreitet und zum Profit dienen sollte".

Demnach wäre selbst aufmalen ok, oder wie? Lächel
Unter diesem Zeichen wurde aber auch Jahrtausende lang dem Glück gehuldigt. Man tut dem Symbol im Grunde das Gleiche an, was man lange Zeit der Gebrochenen Schrift angetan hat.

Ich finde einfach, dass man mehr differenzieren sollte. Etwas, was leider immer mehr aus der Mode kommt. Die Welt ist nicht schwarz und weiß und besteht aus Nullen und Einsen.


Und jetzt bashed mal weiter.
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 29.09.2006 18:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Zitat des Staatsanwaltes: "Unter diesem Zeichen ist in der Vergangeneheit soviel Greuel geschehen, dass es jetzt nicht unreflektiert verbreitet und zum Profit dienen sollte".

Find ich eigentlich ne ganz gute Begründung.

Die Argumentation verstehe ich und ich finde sie auch logisch, aber dennoch... So richtig will es mir nicht in den Kopf.
  View user's profile Private Nachricht senden
joki

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Colonia
Alter: 95
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.09.2006 22:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
Nimroy hat geschrieben:
Zitat des Staatsanwaltes: "Unter diesem Zeichen ist in der Vergangeneheit soviel Greuel geschehen, dass es jetzt nicht unreflektiert verbreitet und zum Profit dienen sollte".

Demnach wäre selbst aufmalen ok, oder wie? Lächel
Unter diesem Zeichen wurde aber auch Jahrtausende lang dem Glück gehuldigt. Man tut dem Symbol im Grunde das Gleiche an, was man lange Zeit der Gebrochenen Schrift angetan hat.

Ich finde einfach, dass man mehr differenzieren sollte. Etwas, was leider immer mehr aus der Mode kommt. Die Welt ist nicht schwarz und weiß und besteht aus Nullen und Einsen.


Und jetzt bashed mal weiter.


erscheint mir logisch:

schwarz = 0

weiß = 1

oder wie ?

und braun?'?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 29.09.2006 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Astro hat geschrieben:
Nimroy hat geschrieben:
Zitat des Staatsanwaltes: "Unter diesem Zeichen ist in der Vergangeneheit soviel Greuel geschehen, dass es jetzt nicht unreflektiert verbreitet und zum Profit dienen sollte".

Demnach wäre selbst aufmalen ok, oder wie? Lächel
Unter diesem Zeichen wurde aber auch Jahrtausende lang dem Glück gehuldigt. Man tut dem Symbol im Grunde das Gleiche an, was man lange Zeit der Gebrochenen Schrift angetan hat.


Aber auf diese Jahrtausende bezieht sich keine der, die Swastikha tragenden Gruppen. Sondern auf die Zeit, als unter diesem Zeichen al das mit Füßen getreten wurde, was wir heute als demokratisches Selbstverständnis empfinden.

Und wie bereits schon gesagt: was ist wenn das durchgestrichene Hakenkreuz wieder durchgestrichen wird? Oder durch einen anderen Kontext ins Gegenteil verkehrt wird? Das die rechte Szene darin ganz groß ist, zeigt sie ja durch die Aneignung von Markenlogos wie Alpha Industries Lonesdale, Helly Hansen und etliche weitere. Will man dann jeweils entscheiden "Wenn der und der Fred Perry trägt ist das in Ordnung, der da drüben trägt es aber wegen des Lorbeerkranzes und will damit was ganz anderes aussagen?"

Wo bleibt denn dann die demokratische Meinungsfreiheit? Es gibt nun mal das Gesetz und das damit verbundene Verbot und das sollte auch erst mal angewendet werden.

Und warum bashen wir? Wen? Was? Ich würde das eher als qualitativen Meinungsaustausch auffassen. Übrigens auch ein erst nach dem 3. Reich eingeführtes demokratisches Grundrecht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Recht] Recht auf ein Arbeitszeugnis als Freelancer
[Recht] Zugangsdaten | Wer ist im Recht?
[Recht] Recht am Logo
Recht am eigenen Bild vs. Recht am eigenen Gesicht
[Recht] Referenzen
[Recht] Namensrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.