mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 17:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht] Anwaltliche Vollmacht? vom 02.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht] Anwaltliche Vollmacht?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
ulmer_hocker
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 02.11.2005 12:57
Titel

[Recht] Anwaltliche Vollmacht?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Olla,

Frage an die rechtskundigen. Habe Post von einem Anwalt bekommen, handelt im Auftrag von Person XY. Jetzt die Frage: Muss mir die anwaltliche Vollmacht (Kopie) vorliegen damit das Schreiben rechtlich einwandfrei ist, oder kann man darauf verzichten?

THX


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Mi 02.11.2005 16:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Doppelplusgut

Dabei seit: 06.10.2005
Ort: Zimmer 101
Alter: 47
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.11.2005 13:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn Du ihn ärgern willst, lass Dir ne Kopie schicken, nach dem Motto "behaupten kann ja jeder". Aber meistens steht da sowas wie "das Vorliegen einer Vollmacht wird anwaltlich versichert" oder so ähnlich, da kann man schon von ausgehen, dass es so ist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.11.2005 13:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Doppelplusgut hat geschrieben:
"das Vorliegen einer Vollmacht wird anwaltlich versichert"


jo so schauts aus.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulmer_hocker
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 02.11.2005 13:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, aber dieser Zusatz, ersetzt der die anwaltliche Vollmacht, oder kann ich Einsicht verlangen?
 
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 02.11.2005 13:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:
ja, aber dieser Zusatz, ersetzt der die anwaltliche Vollmacht, oder kann ich Einsicht verlangen?


einsicht kannst du sicher verlangen, da aber anwaltliche bestätigt wird das sie vorliegt gibts dazu normalerweise keinen grund.

ich weiß ja nicht was du geschickt bekommen hast, so kann man eigentlich fast nichts zu sagen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tomaschek
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 02.11.2005 13:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich wuerds einfach mal so glauben. wenn du im unrecht bist kannst du durch sowas eventuell noch mehr kosten verursachen. naja, kommt halt drauf an worum es geht.
 
ulmer_hocker
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 02.11.2005 13:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ach, so ein Dumpfklumpen der nicht einsehen will das seine Forderungen Schwachsinn sind hat seinem Anwalt abenteurliche Geschichten erzählt, und der fordert mich jetzt zu merkwürdigen Zugeständnissen auf für die es garkeinen Anlass gibt, die auf völlig falschen Annahmen basieren.

Jetzt hab ich Lust diesen Anwalt mal ordentlich auflaufen zu lassen, Vollidiot, einfach diese Märchen zur Grundlage seiner Handlungen zu machen... Wie im Kindergarten *ha ha*


Zuletzt bearbeitet von am Mi 02.11.2005 13:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Chaotika

Dabei seit: 22.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 02.11.2005 16:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ohne so eine Vollmacht darf ein Anwalt nicht tätig werden. Also kannst du davon ausgehen, dass er im Besitz einer solchen ist oder demnächst sein wird.

Ich habe viele Jahre beim Anwalt gearbeitet (u.a. auch meine erste Ausbildung dort gemacht) und es gab viele, die diese Vollmacht sehen wollten. Dem Anwalt ist es egal, der gibt sowas gleich an seine "Tippsen" weiter und die Tippsen schmunzeln jedesmal "ach guck mal.. schon wieder SO einer *ha ha* "

Den Anwalt kannst du nicht auflaufen lassen .. er macht ja nix unrechtliches.
Höchstens seinen Mandanten... denn woher soll der Anwalt wissen, dass es Märchen sind ?
Es hört die Seite seines Mandanten.. und gibt es an dich weiter, mit der Aufforderung zu handeln.

Wenn die Sache nicht so ist, wie die gegnerische Partei das schildert, teile das dem Anwalt mit und lege gleich dementsprechende Beweise bei. Entweder ist die Sache dann vom Tisch oder es geht weiter bis irgendwann zum Gericht.

Wenn du dir doch so sicher bist und es dann tatsächlich alles "Märchen" sind.. was solls.. dann kann dir doch nix passieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen vollmacht/copyright an einem Logo
[Recht] Recht auf ein Arbeitszeugnis als Freelancer
[Recht] Zugangsdaten | Wer ist im Recht?
[Recht] Recht am Logo
Recht am eigenen Bild vs. Recht am eigenen Gesicht
[Recht] Referenzen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.