mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 23:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Recht, Anstand und so] Kunde findet Rechnung zu teuer vom 28.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> [Recht, Anstand und so] Kunde findet Rechnung zu teuer
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 22:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

liegt wohl am wetter aber ich finde den brief völlig panne.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 28.07.2005 22:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, ich auch. Auszüge aus meinem Antwortschreiben:


Zitat:

Zunächst einmal möchte ich Dir mitteilen, dass ich Deine Ansicht verstehen kann. Es liegt in Deinem Interesse, möglichst günstige Leistungen zu bekommen, und dagegen ist zunächst einmal nichts einzuwenden.

Allerdings musst Du wissen, dass ein Stundensatz von 30-40 EUR für mich die untere Grenze darstellt, insbesondere auch für Sonntagsarbeiten und Aufträge um drei Ecken, bei denen man dreimal hinterfragen muss, was denn nun gemeint ist. Das sehen andere Mediengestalter genauso. **** zum Beispiel hat einen höheren Stundensatz als ich, weil Sie mehr Erfahrung hat. Wenn Du noch günstigere Preise möchtest, wirst Du auf unerfahrene Schüler oder eben andere Grafiker zurückgreifen müssen, oder mein Chef, der freut sich bestimmt auch darüber. Da habe ich wirklich nichts dagegen.


Zitat:

Allerdings: Erstens hast du von mir kein schriftliches Angebot erhalten, und zweitens bin ich ja für Kritik offen, und habe möglicherweise zu lange Zeiten für die Printumsetzungen berechnet. Aufgrund dieser Tatsache, und der Tatsache dass du eine gute Bekannte meines Chefs bist, werde ich für die drei Aufträge den Preis akzeptieren, den Du bereit bist nach dem Lesen dieser Mail zu bezahlen. Ob wir dann in Zukunft weiter zusammenarbeiten, was ich an sich begrüßen würde, wird sich dann eben am Preis entscheiden.

- einmal, und nie wieder.

Zitat:

Für zukünftige Aufträge möchte ich vorschlagen, dass Du meine Preise akzeptierst und vorher ein Angebot einholst, um zu wissen womit Du zu rechnen hast, oder versuchst jemanden zu finden, der bereit ist für weniger zu arbeiten. Das ist jetzt nicht böse oder arrogant gemeint, aber ich habe es im Moment nicht nötig, mich unter Preis zu verkaufen, so meine Meinung.


Ich hoffe sehr, dass das freundlich genug rüberkommt *lach*. Ihr dürft mich auch gern zerreißen, wenn ich unrecht habe, aber ich finde 60 EUR für die (automatische) Vektorisierung eines in 72 DPI Vorliegenden Grafittischriftzuges und nachbearbeitung der Vektoren sowie einfärben der Schrift und entfernen von Teilen der Farbflächen als nict zu hoch an. Die Frau ist so...
 
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 22:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sprachlich sind da einige Kloppse drin, die dich arrogant, überheblich und unverschämt erscheinen lassen. Aber ich bin zu müde, um das jetzt auseinanderzupflücken. MAch ich morgen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 28.07.2005 22:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja, es sind Auszüge, das kann verfälschen. Aber mach mal, kann nicht schaden.
 
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 22:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

13pixelchen hat geschrieben:

.., aber ich finde 60 EUR für die (automatische) Vektorisierung eines in 72 DPI Vorliegenden Grafittischriftzuges und nachbearbeitung der Vektoren sowie einfärben der Schrift und entfernen von Teilen der Farbflächen als nict zu hoch an. Die Frau ist so...


das ist relativ. aber 60 € zu verlangen um ein logo durch streamline zu jagen, nachzubessern und die farben zu ändern find ich schon etwas heftig. du bist halt keine agentur oder?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
13pixelchen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 28.07.2005 22:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab die 72 DPI Grafik vorher aber bös vorbereiten müssen, damit die in Freehand halbwegs ordentlich glatte Kanten ohne Treppen kriegt. Unter anderem solche Späße. Die halbe Stunde telefoniererei hab ich nichtmal einberechnet. Es war auch ein Sonntagsauftrag. Da hätte Sie auch ruihg schon am Freitag Abend kommen können. Es summiert sich halt.

Zuletzt bearbeitet von am Do 28.07.2005 22:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.07.2005 23:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

13pixelchen hat geschrieben:
Ja, ich auch. Auszüge aus meinem Antwortschreiben:


Zitat:

Zunächst einmal möchte ich Dir mitteilen, dass ich Deine Ansicht verstehen kann. Es liegt in Deinem Interesse, möglichst günstige Leistungen zu bekommen, und dagegen ist zunächst einmal nichts einzuwenden.

Allerdings musst Du wissen, dass ein Stundensatz von 30-40 EUR für mich die untere Grenze darstellt, insbesondere auch für Sonntagsarbeiten und Aufträge um drei Ecken, bei denen man dreimal hinterfragen muss, was denn nun gemeint ist. Das sehen andere Mediengestalter genauso. **** zum Beispiel hat einen höheren Stundensatz als ich, weil Sie mehr Erfahrung hat. Wenn Du noch günstigere Preise möchtest, wirst Du auf unerfahrene Schüler oder eben andere Grafiker zurückgreifen müssen, oder mein Chef, der freut sich bestimmt auch darüber. Da habe ich wirklich nichts dagegen.


Zitat:

Allerdings: Erstens hast du von mir kein schriftliches Angebot erhalten, und zweitens bin ich ja für Kritik offen, und habe möglicherweise zu lange Zeiten für die Printumsetzungen berechnet. Aufgrund dieser Tatsache, und der Tatsache dass du eine gute Bekannte meines Chefs bist, werde ich für die drei Aufträge den Preis akzeptieren, den Du bereit bist nach dem Lesen dieser Mail zu bezahlen. Ob wir dann in Zukunft weiter zusammenarbeiten, was ich an sich begrüßen würde, wird sich dann eben am Preis entscheiden.

- einmal, und nie wieder.

Zitat:

Für zukünftige Aufträge möchte ich vorschlagen, dass Du meine Preise akzeptierst und vorher ein Angebot einholst, um zu wissen womit Du zu rechnen hast, oder versuchst jemanden zu finden, der bereit ist für weniger zu arbeiten. Das ist jetzt nicht böse oder arrogant gemeint, aber ich habe es im Moment nicht nötig, mich unter Preis zu verkaufen, so meine Meinung.


Ich hoffe sehr, dass das freundlich genug rüberkommt *lach*. Ihr dürft mich auch gern zerreißen, wenn ich unrecht habe, aber ich finde 60 EUR für die (automatische) Vektorisierung eines in 72 DPI Vorliegenden Grafittischriftzuges und nachbearbeitung der Vektoren sowie einfärben der Schrift und entfernen von Teilen der Farbflächen als nict zu hoch an. Die Frau ist so...



Wenn ich diese Kundin wäre, was ich aber nicht bin,
würde ich mir jetzt schon Gedanken über deine Nachfolge machen.
Du schreibst dieser guten Dame etwas mehr als unterschwellig
nämlich deinen Abschiedsbrief.

Da gestehst du schon eventuell zu lange Produktionzeiten ein,
darauf folgend als Querschläger der Hinweis, dass dein Stundensatz
von 30-40 Euro für dich die unterste Grenze darstellt und malst ihr
auch gleich ein Szenario mit unerfahrenen Schülern an die Wand.
Dazu folgen noch die kleinen Nadelstiche mit den Nachfragen bei den
Aufträgen und der Sonntagsarbeit.

Dann erzählst ihr ganz gnädig was zu ihrer Bekanntschaft mit deinem Chef
und spielst ihr dann noch den Ball mit ihrer von dir jetzt schon im Vorfeld
akzeptierten Zahlung zu.

Als "etwas sehr ungeschickt" sehe ich dazu noch deinen Hinweis
auf die anderen Mediengstalter, die das ja auch so sehen.
Würde ich mich fragen: Was quasselt der Typ denn wohl noch so rum?

Die Freude deines Chefs dürfte sich vielleicht mehr oder weniger in
Grenzen halten, hat hier aber wirklich überhaupt nichts zu suchen
(...der freut sich bestimmt auch darüber) und klingt dazu hämisch.

Und da wo du schreibst "...nicht arrogant", da klingt das aber doch
wieder sehr arrogant ("...habe es im Moment nicht nötig, mich unter
Preis zu verkaufen."

Meine Antwort auf deine Mail in der jetzigen Fassung würde jedenfalls
nur noch aus zwei Worten bestehen:
"Und Tschüsss!"

Wenn das also dein Ziel ist - dann ab mit der Post! *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 28.07.2005 23:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würd dich als Kundin einfach ignorieren. Und nicht zahlen.
Dein Umgangston ist schlimmer, als ich ihn von dir erwartet hätte. Soviel Arroganz für einen Azubi ist schon hart.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Motivkauf durch Kunde - Rechnung und FA
[Recht] Rechnung UND Quittung ?
Kunde bezahlt Rechnung nicht, Website zurücksetzen?
[Recht] Rechnung wird nicht bezahlt - Wie klagen ?
[Recht] Rechnung bei Seiten mit Typo3
Kunde will Rechnung wegen Farbabweichungen nicht zahlen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.