mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 21:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: pressespiegel auf webseite erlaubt? vom 14.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> pressespiegel auf webseite erlaubt?
Autor Nachricht
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 14.11.2005 12:29
Titel

pressespiegel auf webseite erlaubt?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo
folgender hintergrund:
wir sind ein kleines architekturbüro mit recht guter presse und wollen jetzt gerne eine entsprechende übersicht auf unserer webseite anbieten.
dürfen wir zu diesem zweck texte aus der tagespresse, zeitschriften oder online-artikel entnehmen und (mit entsprechendem verweis) auf unserer seite anzeigen?
nach allem was ich bisher gelesen habe ist das zitieren aus der presse für einen pressepsiegel erlaubt (wenn auch gegen gebühr an den VG-Wort), solange es sich um tagesaktuelle nachrichten handelt - der feuilleton zählt da wahrschienlich nicht dazu. ist das was wir machen möchten überhaupt ein pressespiegel, oder doch eine sammlung von zitaten?
auf welche weise dürfen wir die texte ins netz stellen?

danke, jan
 
RickMKK

Dabei seit: 21.10.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis - Hanau
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 13:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Jan!

Zunächst ist es gut, daß ihr euch vor der Veröffentlichung über die Rechts-/Lizenzlage informiert, denn sonst kann das ein teurer Spaß werden. Manche Verlage sehen das ziemlich eng.

Allgemeine Antwort auf die gestellte Frage: Selbstverständlich ist ein elektronischer Pressespiegel auf einer Webseite erlaubt.
Voraussetzung ist, daß die Lizenzbestimmungen des (erstveröffentlichenden) Verlages eingehalten werden. Diese sind jeweils auf der Homepage nachzulesen.

Was in jedem Fall gebührenfrei ist, wenn Du eine bloße Linksammlung auf Deiner Homepage veröffentlichst, die dann auf die Original-Artikel bei der jeweiligen Zeitung zeigen.

Gebührenpflichtig wird es ab dem Zeitpunkt, wo Du die gesamten Artikelinhalte von der Homepage des Zeitungsverlages herunterkopierst und dann auf Deiner eigenen Homepage veröffentlichst. Das ist lizenzpflichtig.

Ich kenne es aus der Praxis nur vom FAZ-Archiv: Wenn Du dort einen Artikel auf deiner eigenen Homepage veröffentlichen willst, musst Du eine Lizenzgebühr an den FAZ-Verlag zahlen.
Die Gebühr hierfür ist abhängig, wie stark Deine Homepage frequentiert ist und wie hoch die Möglichkeit ist, daß dieser Artikel abgerufen werden könnte.

Du fragst weiterhin nach der Abgrenzung zwischen einem Zitat und einem ganzen Text.

Das (gebührenfreie) Zitieren würde ich gaaaaanz eng auslegen, um keinen Ärger zu bekommen.

Unter einem Zitat verstehe ich folgendes: "Die FAZ hat am 14.11.05 im Artikel "Geniale Architekten in Deutschland" <LINK zu diesem Artikel> auch über unser Architektenbüro berichtet."

Sobald der Artikel selbst über Strecken per copy-and-paste veröffentlicht wird, liegt kein Zitat mehr vor.

Gruß, Rick


Zuletzt bearbeitet von RickMKK am Mo 14.11.2005 13:11, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
tacker

Dabei seit: 22.03.2002
Ort: Offenbach am Main
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 14:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie siehst denn da mit gescannten Texten aus?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 14.11.2005 14:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

In unserem Fall ist das ganze noch ein wenig spezieller:
leider gibt es keine Möglichkeit Verweise zu online-Artikeln zu erstellen, unsere "Presse" ist z.B. in "Häuser" oder "detail", also Zeitschriften, die keine online-Ausgabe haben.
Aber es würde ausreichen, wenn wir jeweils mit den Herausgebern Kontakt aufnehmen und anfragen, ob wir den Artikel bei uns einstellen dürfen - vielleicht/hoffentlich sogar kostenlos. Ansonsten bleibt wohl nur der "Zitat-Link".

Kannst Du einschätzen, was auf uns zukommen wenn wir Lizenzgebühren bezahlen müßten?
(Unsere webseite ist nicht stark frequentiert, die Artikel aber bis zu 7 Seiten lang).

Wie ist das eigentlich mit Zeitschriften aus anderen Ländern, z.B. Holland, Italien, aber auch Japan und USA?

gruß jan
 
RickMKK

Dabei seit: 21.10.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis - Hanau
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 14:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

janorama hat geschrieben:

Kannst Du einschätzen, was auf uns zukommen wenn wir Lizenzgebühren bezahlen müßten?
(Unsere webseite ist nicht stark frequentiert, die Artikel aber bis zu 7 Seiten lang).


Schau mal zum Beispiel auf www.faz.net
Dort ganz unten am Ende der Seite unter Syndikation - Nachdrucke - Nachdrucke leicht gemacht - Schritt für Schritt -

Dort ist dann ein Link zur Preisübersicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Erlaubt oder nicht erlaubt? Machen oder sein lassen?
Ist es erlaubt?
Logo - Was ist erlaubt und was nicht?
Foto erlaubt?
[Spendenaktion] Was ist erlaubt?
[Recht] Verlinkung - Was ist erlaubt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.