mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 17:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mixes auf Website - Wie sieht es rechtlich aus? vom 10.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Mixes auf Website - Wie sieht es rechtlich aus?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
HotSpot
Threadersteller

Dabei seit: 10.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.10.2004 11:30
Titel

Mixes auf Website - Wie sieht es rechtlich aus?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde gerne Sets meiner Mixes auf meiner Seite anbieten.

Weiss jemand wie das rechtlich aussieht?
  View user's profile Private Nachricht senden
melarchie

Dabei seit: 02.09.2004
Ort: Land of the Dibbelabbes
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.10.2004 11:40
Titel

Re: Mixes auf Website - Wie sieht es rechtlich aus?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

HotSpot hat geschrieben:
Ich würde gerne Sets meiner Mixes auf meiner Seite anbieten.

Weiss jemand wie das rechtlich aussieht?


Wenns wirklich von dir ist - weshalb sollte es da Probleme geben?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Chrysadelic

Dabei seit: 30.07.2004
Ort: NKRC
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.10.2004 11:46
Titel

Re: Mixes auf Website - Wie sieht es rechtlich aus?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

melarchie hat geschrieben:
HotSpot hat geschrieben:
Ich würde gerne Sets meiner Mixes auf meiner Seite anbieten.

Weiss jemand wie das rechtlich aussieht?


Wenns wirklich von dir ist - weshalb sollte es da Probleme geben?


Ein Set mit Mixes beinhaltet Fremdmaterial, darum gehts.
Wie das rechtlich läuft - keine Ahnung.
Aber da es auch genug Mixtapes gibt, die über die Theke gehen... Ich glaub das ist so ne Grauzone...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
melarchie

Dabei seit: 02.09.2004
Ort: Land of the Dibbelabbes
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.10.2004 11:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
GEMA

SCHUTZFÄHIGE BEARBEITUNGEN

Welche Kriterien müssen an eine urheberrechtlich schutzfähige Bearbeitung angelegt werden - nach welchen Maßgaben kann somit eine Bearbeitung bei der GEMA angemeldet werden?

Das Urheberrechtsgesetz sagt dazu in § 3, dass Bearbeitungen eines Werkes, die persönliche geistige Schöpfungen des Bearbeiters sind (...), unbeschadet des Urheberrechts am bearbeiteten Werk wie selbständige Werke geschützt werden. Die nur unwesentliche Bearbeitung eines nicht geschützten Werkes der Musik wird, so der Gesetzestext, nicht als selbständiges Werk geschützt.

Eine schutzfähige Bearbeitung setzt also eine erkennbare eigenständige schöpferische Leistung des Bearbeiters voraus, so dass - etwa durch die kompositorische Veränderung oder Erweiterung der musikalischen Substanz der Vorlage - ein neues selbständiges Werk entsteht.

Im Gegensatz zu einer solchen schutzfähigen Bearbeitung stehen Benutzungen eines Originalwerkes, welche die musikalische Substanz der Vorlage im Wesentlichen unverändert lassen und den Notentext des Originals werkgetreu übertragen. Dazu zählen in der Regel z.B. editorische Leistungen wie die Herausgabe eines vorbestehenden Musikwerkes. Auch beispielsweise die Transposition in eine andere Tonart oder Stimmlage, die notengetreue Transkription vorhandener Stimmen auf ein anderes Instrument, das Ergänzen von Vortragsangaben, Verzierungen, Fingersätzen etc., die Verdoppelung von Stimmen bzw. das Hinzufügen von Begleitstimmen in Parallelbewegung (z.B. in Terz- oder Sextabstand) oder die Reduktion vorhandener Partiturstimmen zu einem Klaviersatz gilt im Regelfall nicht als schutzfähige Bearbeitung.

In Zweifelsfällen entscheidet der Werkausschuss der GEMA. Anfragen sind zu richten an die GEMA-Generaldirektion in München, Musikdienst, Postfach 80 07 67, 81607 München, Tel. (089) 48003-416, Fax: (089) 48003-456.


http://www.gema.de/kunden/information_service/schutzfaehige_bear.shtml


Zuletzt bearbeitet von melarchie am So 10.10.2004 11:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
utor

Dabei seit: 06.02.2003
Ort: bln
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.10.2004 11:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

würd mich auch mal interessieren,
wie isses wenn jemand auf soner kleinen
seite nur so seine 4-5 letrzten mixtapes
hochläd und zum download anbietet, und
zwar um seine arbeit als dj zu promoten ?

da wirds doch sicherlich nen referenz-
fall zugeben, oder ?

gruss vom
utor
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.10.2004 11:53
Titel

Re: Mixes auf Website - Wie sieht es rechtlich aus?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

melarchie hat geschrieben:
HotSpot hat geschrieben:
Ich würde gerne Sets meiner Mixes auf meiner Seite anbieten.

Weiss jemand wie das rechtlich aussieht?


Wenns wirklich von dir ist - weshalb sollte es da Probleme geben?


kommt drauf an was du zum mixen verwendest. wenn du "normale" songs verwendet hast, müsstest du für sowas normalerweise gemagebühren zahlen. wenn die verwendeten tracks alle von dir selbst erstellt sind (z.b. n liveset) dann gibbed keine rechtlichen probleme. mixes sind eine rechtliche grauzone. aber normalerweise darfst du die kommerziellen tracks ohne vorherige gegemigung der plattenlabels nicht verkaufen oder verschenken bzw. anbieten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
minimal_data

Dabei seit: 23.09.2004
Ort: Linz
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 10.10.2004 21:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

audiofreak bezüglich sets mail an marco@minimaldata.de
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
djok

Dabei seit: 03.11.2003
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.10.2004 06:20
Titel

Qualität

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich denke wenn du die Qualität deiner MP3 runterschraubst
(Mono und weniger Khz) dann ist das glaub ich okay.

Zumindest wurde mir das mal von nem Plattenladen Dealer erzählt, die
ja auch teilweise ganze Tracks als MP3 anbieten, jedoch in einer geringen Qualität.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Rechtlich absichern!
Prilblume rechtlich geschützt?
Werbespruch rechtlich gesichert?
Sportpiktogramme - Wie sieht es rechtlich aus?
Einnahme-Ausgabe -Rechtlich?
Konzertkarten nachbau rechtlich ok?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.