mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 12:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mitbewerber führt Berufsbezeichnung zu Unrecht. Was tun? vom 16.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Mitbewerber führt Berufsbezeichnung zu Unrecht. Was tun?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
JanG

Dabei seit: 13.10.2002
Ort: Köln/Düsseldorf
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.01.2006 23:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann mich mischpult nur anschliessen, was cola angeht.

Peaze!

P.S. @Ulmer: Hast Glück das ich ned umme Ecke wohne. *ha ha* Oder hab ich Glück, das ich da ned wohne... hmmm. Grins *bäh*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ulmer_hocker
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 17.01.2006 08:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mädels, hier habt doch echt einen Schaden.

Ich wüsste gerne was ihr dazu sagt wenn irgendsoein „Möchtegern“-Gestalter daherkommt, für euch zum Konkurrenten um einen Auftrag wird, und sich bei diesen Bemühungen als „Mediengestalter“ bezeichnet, obwohl ihr genau wisst das dieser jemand nie auch nur eine einzige Minute mit einer Ausbildung verschwendet hat.

Im Grunde ist es doch ganz simpel:
Ihr seid die doofen, ihr seid doch ernsthaft so dämlich einen Beruf zu erlernen, um euch dann mit der Berufsbezeichnung schmücken zu dürfen. Gott wie dumm von euch! Solange nicht irgendwelche Rechtsfanatiker wie ich kommen ist doch alles in Ordnung, nicht wahr?

Ist doch egal wenn der dümmliche Nachbar dem Kunden das gleiche aus der Tasche zieht wie ihr das könntet, und dafür nichtmal die Schulbank, und die Lehrjahre hinnehmen musste.

Kinders, irgendwo ist Sense. Und wenn sich unfähige Mitbewerber einfach so mit Titeln wie „Grafikdesigner“ schmücken, und somit ahnungslose Kunden hinters Licht führen, dann schadet das nicht nur mir allein sondern allen die ernsthaft in dieser Branche tätig sind.

Denn der verprellte Kunde sagt sich doch: „Scheiss „Grafikdesigner“ kriegt auch nichts auf die Reihe - Fachleute sind also ihr Geld nicht wert, kann ich gleich zu meinem Neffen gehen, der macht das fürn Fuffi“
Somit könnt ihr euch eure (in den meisten Fällen) hart erarbeitete, durch beständiges Lernen erworbene Qualifiaktion, ob als Mediengestalter oder Grafikdesigner vor den Arsch nageln.

Das findet ihr in Ordnung so? Klar...
 
Anzeige
Anzeige
neworx

Dabei seit: 04.10.2004
Ort: Berlin (West)
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.01.2006 09:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ulmer_hocker hat geschrieben:
Mädels, hier habt doch echt einen Schaden.

Ich wüsste gerne was ihr dazu sagt wenn irgendsoein „Möchtegern“-Gestalter daherkommt, für euch zum Konkurrenten um einen Auftrag wird, und sich bei diesen Bemühungen als „Mediengestalter“ bezeichnet, obwohl ihr genau wisst das dieser jemand nie auch nur eine einzige Minute mit einer Ausbildung verschwendet hat.

Im Grunde ist es doch ganz simpel:
Ihr seid die doofen, ihr seid doch ernsthaft so dämlich einen Beruf zu erlernen, um euch dann mit der Berufsbezeichnung schmücken zu dürfen. Gott wie dumm von euch! Solange nicht irgendwelche Rechtsfanatiker wie ich kommen ist doch alles in Ordnung, nicht wahr?

Ist doch egal wenn der dümmliche Nachbar dem Kunden das gleiche aus der Tasche zieht wie ihr das könntet, und dafür nichtmal die Schulbank, und die Lehrjahre hinnehmen musste.

Kinders, irgendwo ist Sense. Und wenn sich unfähige Mitbewerber einfach so mit Titeln wie „Grafikdesigner“ schmücken, und somit ahnungslose Kunden hinters Licht führen, dann schadet das nicht nur mir allein sondern allen die ernsthaft in dieser Branche tätig sind.

Denn der verprellte Kunde sagt sich doch: „Scheiss „Grafikdesigner“ kriegt auch nichts auf die Reihe - Fachleute sind also ihr Geld nicht wert, kann ich gleich zu meinem Neffen gehen, der macht das fürn Fuffi“
Somit könnt ihr euch eure (in den meisten Fällen) hart erarbeitete, durch beständiges Lernen erworbene Qualifiaktion, ob als Mediengestalter oder Grafikdesigner vor den Arsch nageln.

Das findet ihr in Ordnung so? Klar...



natürlich ist das scheiße, ich kenne da auch ein paar eierköpfe die das machen ohne jemals gelernt zu haben, aber ich merke selber wie die kunden da durchblicken und nach und nach abhauen, weil die kunden merken das ihnen müll verkauft wird.

ich durfte auch mal 2 kunden betreuen, nachdem die von so ner eierbirne versorgt wurden mit "grafikdesign"! die herren haben mich auch erstmal abgestempelt und waren voreingenommen wegen der schlechten erfahrung.

Guck rechts! wir sollten eine blacklist online stellen, wo "grafikdesigner" drin sind die eigentlich nie was gelernt haben. Guck links! *ha ha* *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 17.01.2006 09:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang


 
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.01.2006 09:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

neworx hat geschrieben:

ich durfte auch mal 2 kunden betreuen, nachdem die von so ner eierbirne versorgt wurden mit "grafikdesign"! die herren haben mich auch erstmal abgestempelt und waren voreingenommen wegen der schlechten erfahrung.

Guck rechts! wir sollten eine blacklist online stellen, wo "grafikdesigner" drin sind die eigentlich nie was gelernt haben. Guck links! *ha ha* *ha ha*


dir ist bewusst wieviel geld dir wegen der projekte die diese jungs vorher gemacht haben durch die lappen ging?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
FreShEviL

Dabei seit: 23.03.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.01.2006 10:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ ulmer hocker...

...warum suchst du dir nicht einem Anwalt?
Der muss es wissen und ich hoffe das man diesen "grafikdesigner" schwer eins reinwürgen kann!!! muahaha


Probiers mal hiermit http://www.anwalt.de

hab da keine erfahrung damit, kann aber nicht schaden?
  View user's profile Private Nachricht senden
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.01.2006 10:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ulmer_hocker: "Welcome to the real World" passt hier sehr schoen
das Problem ist nicht erst seit gestern da und auch dein kleines "Aufmucken" wird hier nichts aendern so leid es mir tut.

Aber da draussen kann und darf sich nun mal jeder Webdesigner, Webgestalter, Mediengestalter etc nennen, der diese Taetigkeit ausfuehrt (Siehe Zitat von Pepsi).

Pepsi hat geschrieben:
Eine Berufsbezeichnung kann führen, wer einen Beruf a) ausübt (auch beurlaubt, arbeitsunfähig, suspendiert) oder b) erlernt hat und dauerhaft nicht mehr ausübt.


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Di 17.01.2006 10:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tomaschek
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 17.01.2006 10:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Willkommen im Kapitalismus!

Hört auf zu jammern und seht lieber selbst zu das ihr eure Arbeit ordentlich macht anstatt auf irgendwelchen anderen Idioten rumzuhacken. Sollen sie doch, hauptsache ihr seid besser! Aber ihr werdet euch garantiert nicht durchsetzen indem ihr rumnörgelt. Ach ja, wie schön sind diese Stammtischgespräche im MGI! *seufz*
 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.