mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 21:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kunde will geklaute Bilder in Prospekt vom 13.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Kunde will geklaute Bilder in Prospekt
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
a7
Threadersteller

Dabei seit: 22.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 13.06.2005 19:48
Titel

Kunde will geklaute Bilder in Prospekt

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vorweg, ich möchte weder eine Diskussion über Moral des ganzen lesen, noch möchte ich mich noch länger wie nötig mit der Sache beschäftigen da mir das ganze Projekt mächtig auf den Senkel geht. Folgender Maßen ist die Lage:

Die Firma in der ein enger Verwanter von mir arbeitet braucht Werbesachen, ich arbeite hier für die Firma in verschiedenster Funktion (Website, Webshop, Geschäftsausstattung, Großformatposter usw.) und die Zusammenarbeit ist schon immer extrem schwierig weil die "PR-Frau" dort Werbetechnisch von nix ne Ahnung, kein Gefühl für Qualität, Organisation, o.ä. hat - sie ist halt die Frau vom Chef - nun jetzt habe ich schon ein paar Projekte mehr schlecht als recht für die Firma abgeschlossen und war hinterher eigentlich weitestgehend gefrustet weil ich dazu gezwungen war mäßige Qualität abzuliefern die nur bedingt als "Werbung im werbenden Sinne" anerkannt werden kann.
Jetzt geht es darum Werbeprospekte/Mailings zu erstellen (5 verschiedene, A4, 4/4 farbig, insgesamt 14000 Stück) das ganze zieht sich jetzt schon eine kleine Ewigkeit hin (wobei ich auch einen Teil auf meine miese Motivation was die Sache angeht schieben muss) und neigt sich (gott sei Dank) dem Ende zu.
Jetzt gibt es allerdings noch einen Prospekt in dem die gute Frau aus dem Internet geklaute Bilder einbauen möchte (wobei ich es mittlerweile fast aufgegeben habe mich über die Qualität zu ärgern), natürlich habe ich sie darauf hingewiesen, dass ich davon wenig halte und sie sich damit in größere Probleme reiten kann, aber es wird halt gespart wo geht Meine Güte!
Sie hat das Wasserzeichen dilletantisch überpinselt und ich bin gerade dabei das wenigstens einigermaßen zu richten, als mir der Gedanke kam ob ich eigentlich trotz dem Hinweis, für den Verstoß zur Rechenschaft gezogen werden kann *Huch*

Bin ich im Zweifelsfall haftbar für ein geklautes Bild auch wenn ich meinen Auftraggeber darauf hingewiesen habe wie die Sachlage ist? * Keine Ahnung... *




mfg
a7
  View user's profile Private Nachricht senden
Bonestruca

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: S // KÜN
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.06.2005 19:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, bist du.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 13.06.2005 19:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mir wäre egal wie die reschtliche lage ist, und es nicht machen.

ich denke rein rechtlich machst du dich mindestens einer
mittäterschaft strafbar.
 
a7
Threadersteller

Dabei seit: 22.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 13.06.2005 19:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bonestruca hat geschrieben:
ja, bist du.



Sichere Sache?
Bin da halt echt im Dilemma weil es halt so ne beschissene über-die-Familien-Sache ist, d.h. es ist leicht gesagt „das mach ich nicht“ aber in der Realität dann eben schwer umgesetzt.

/e@morph: Du bist denke ich auch eher in einer etwas anderen Situation - so sehr mich die Zusammenarbeit da ankotzt, letztlich muss ich auch schaun wo ich bleib - nach der Prüfung jetzt wirds nicht unbedingt leichter arbeit zu finden.


mfg
a7


Zuletzt bearbeitet von a7 am Mo 13.06.2005 20:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.06.2005 20:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

a7 hat geschrieben:
Bonestruca hat geschrieben:
ja, bist du.

Sichere Sache?
Bin da halt echt im Dilemma weil es halt so ne beschissene über-die-Familien-Sache ist, d.h. es ist leicht gesagt „das mach ich nicht“ aber in der Realität dann eben schwer umgesetzt.

Dann geh halt in den Knast... Meine Güte!

Also bitte, sag der guten Frau, dass das strafbar ist, weil es gegen das Urheberrecht verstößt und du da nicht mitmachst... das versteht ja wohl jeder, oder?
Und dann suchst du eben Bilder raus, die man frei verwenden kann... gibt doch genug im Netz.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.06.2005 20:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm. is halt ne rechtliche Grauzone. Normalerweise kann man es von Dir als Gestalter nicht erwarten, das Du das gelieferte Bildmaterial des Kunden auf Urheberrechte prüfst. Ausnahme, bildet, wenn das Bild sehr offensichtlich als geklaut zu idendifizieren ist (Wasserzeichen noch druff, bekannte Marke oder sowas). Das wird dann im Zweifelsfall jeder Anwalt / Richter etwas anders sehen, schätz ich mal...

Ich schreibe in meine Auftragsbestätigungen (die mir der Kunde unterschreibt) mit rein, das ebendieser alleine verantwortlich für geliefertes Text- und Bildmaterial ist und er eben so die Verantwortung trägt, das dieses Material rechtlich einwandfrei ist. Ob es mir im Falle eines Falles wirklich etwas nützt kann ich nicht sagen - und ich habe auch keine große Lust das auszuprobieren. Aber wie gesagt - es kann niemand von mir erwarten, das ich jedes gelieferte Bild oder jeden Text nachprüfe. So kann zumindest der Kunde hinterher net doof stellen und aus der Verantwortung ziehen.

Ich würde, wenn möglich die Finger davon lassen. Wenn das nicht geht, dann lass Dir zumindest irgendwas Schriftlich geben, damit man Dir im Falle eines Falles nicht den schwarzen Peter zuschieben kann. Oder Du machst das Ding soweit ohne die geklauten Bilder fertig und stellst Deinem Kunden ne offene Datei zur Verfügung. Dann kann ja jemand anders (die Druckerei z.b.) das geklaute Bild einsetzen und du bist ausm Schneider Lächel


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Mo 13.06.2005 20:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
a7
Threadersteller

Dabei seit: 22.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 13.06.2005 20:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jo danke auf jeden fall mal für eure Meinungen, ich lass jetzt halt mein Buch heute Abend liegen und suche nach einer Lizenzfreien Alternative * grmbl * - zumindest auf jeden Fall für das Bild bei dem ich ein Wasserzeichen erkennen konnte das wohl mal zu Mauritius gehört hat. Ich mein das sind nicht viele Prospekte die da raus gehen aber es stimmt einfach das Risiko ist es einfach nicht wert. Schon garnicht für das Geld * Nee, nee, nee *

Jm zufällig ein schönes Bild mit Weinfässern in einem Weinkeller parat Lächel

mfg
a7
  View user's profile Private Nachricht senden
Er4z3r

Dabei seit: 04.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 13.06.2005 20:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi zusammen. ^^


Schau mal hier nach:
Weinfässer auf istock.com

Hier findest du super Bilder, leider ein englischer Dienst, aber SAUBILLIG.
Alle Bilder kosten 1-3$!

Da kann aber dann wirklich keiner mehr was sagen... *ha ha*


Grüße
fabi


Zuletzt bearbeitet von Er4z3r am Mo 13.06.2005 20:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen HTML-Template - Kunde zahlt nicht, weil sein Kunde weg ist.
Kunde zahlt nicht
Problem mit Kunde
Kunde zahlt nicht.
Kunde zahlt nicht...
Kunde nicht im Besitz der .ai
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.