mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 23:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kündigung vom 09.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Kündigung
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
Picard
Threadersteller

Dabei seit: 08.02.2005
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.02.2005 00:27
Titel

Kündigung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich hab ein Problem mit meiner Firma, die wollen mich loswerden
ich hab mir gedacht solange ich keine andere Ausbildungsstelle habe lass ich dass nicht zu
allerdings ist die Lage jetzt so schlimm geworden dass ich am liebsten sofort kündigen würde auch wenn ich keinen Betrieb finde der mich ausbilden will

Rahmendaten:
1 Mann Firma, Chef ist Ausbilder, ich Azubi
10 monatiges Praktikum bei einer Firma um meine Ausbildung "vorzufinanzieren"
danach 1 1/2 Jahre Ausbildung

während der ganzen Arbeitszeit hab ich mir in eigeninitiative alles selbstbeibringen müssen
und habe zu 99% ausschließlich programmiert, zum kotzen
Außerdem ist der Chef Holländer und so hat er Schwierigkeiten einem komplexe Sachen zu erklären.
Er ist auch ein Choleriker und kriegt richtige Wutausbrüche wenn mal was nicht richtig läuft.

im letzten halben Jahr kam noch ein Azubi dazu! den ICH einweisen musste.
Lohnabrechnungen kamen überhaupt nicht, hab ich dutzende male drum gebeten.
Die Lohnüberweisungen (316 € netto) kam fast immer zu spät, 10-30 tage meistens.

Als ich das Thema Überweisungen angesprochen habe ist er völlig ausgetickt.
Von ihm kamen Sprüche: "Mir ist das Gesetz scheißegal. Ihr kriegt euer Geld früh genug."
Das könnte der andere Azubi auch beteuern, ebenso wie viele andere Ausartungen seinerseits.

Gleich danach kam ne Mahnung weil ich ihm gegenüber "respektlos" wäre.
Hab sofort angefangen ne neue Ausbildungsstelle zu suchen.
Als ich danach einen Tag krank war hat er mich gekündigt weil ich angeblich unentschuldigt in der Schule gefehlt hätte.
Hab ihm und der Schule den Gelben Schein gezeigt, und die Schule hat sogar per Fax versichert das ich nicht unentschuldigt gefehlt hätte. Widerspruch gegen die Kündigung eingelegt.

Er zieht die Kündigung nicht zurück. Also hab ich mir nen Anwalt geholt weil ich die Ausbildungsstelle nicht verlieren wollte solange ich nix neues habe. Gerichtstermin nach der Güteverhandlung ist erst im Juni!

Jetzt kommts!!!
Er hat gemerkt dass er mit der Kündigung nicht weiterkommt. Also soll ich solange weiterarbeiten weil noch kein Urteil über die Kündigung gefällt wurde.

Ich bin nun in einem komplett anderen Gebäude in einem Raum voll mit Gerümpel und verichte nur noch Schickanearbeiten. Die Arbeitszeiten vom anderen Azubi sind so gelegt das wir keinen Kontakt haben, weder Morgens noch mittags oder am Feierabend. Zwischendurch kommt der Chef rein und seine Frau und die Mobben mich, beschimpfen mich, etc.
Ich darf bei dem Firmengebäude nur Klingeln wenn ich auf Toilette möchte (in meinem Gebäude ist keine Toilette). Sonst nicht. Er hat gesagt er wird mir das Leben zur Hölle machen und auf mir rumtreten wenn ich am Boden liege.

Die ganze Sache ist so übel geworden dass ich aus gesundheitlichen Gründen (Durchfall, Magenschmerzen, Herzrasen) nicht mehr zur Arbeit gehen kann. Das schlimmste ist aber dass ich nun keine Zeugen mehr habe.
Ich bin soweit dass ich kündigen will, aber dann hat er gewonnen.

Was kann man eurer Meinung nach gegen den Ausbilder tun? Der andere Auszubildende und ich haben schon jemanden bei der IHK gefunden der auf unserer Seite ist, aber der kann auch nicht viel tun.
Wenn ich jetzt fristlos kündige wegen mangelnder Ausbildung kann wieviel zeit hab ich dann mir nen neuen Betrieb zu suchen? Ich glaub ehrlich gesagt nicht dass ich noch was finde. Hab schon überall in der Klasse/Schule nachgefragt und jede menge Bewerbungen geschrieben. Und kann man den Ausbilder nicht irgendwie drankriegen? wegen Mobbing oder anderer Sachen die während der Ausbildung gelaufen sind?
  View user's profile Private Nachricht senden
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: auf der Flucht
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.02.2005 00:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich versteh gar nicht, wie man sich das überhaupt so weit gefallen lassen kann...

Ich glaub, das ist schon ein Fall für einen Juristen in Sachen Arbeitsrecht.
Und das ganze der IHK melden, damit der Drecksack von der Liste der Ausbildungsbetriebe gestrichen wird.








Eier *censored* Auto *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von Astro am Mi 09.02.2005 11:15, insgesamt 4-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
joki

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Colonia
Alter: 95
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.02.2005 06:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn Du jemanden bei der IHK´hast dann halte Dich an den Ausbildungsberater der IHK. Ansonsten ziehe Deinen Anwalt mit ins Boot und rede mal mit dem über ne einstweilige Verfügung. Dein Ausbilder MUSS Dir u. a. Sozialräume zur Verfügung stellen. Ich denke dem sollte man das Handwerk legen. Die persönliche Qualifikation zum Ausbilden spreche ich dem ab.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Herr Hand

Dabei seit: 16.06.2004
Ort: Bremerhaven
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 09.02.2005 07:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du must dir nicht alles gefallen lassen nur weil du in der ausbildung bist. denk mal lieber an deine gesundheit!!!

rede doch nochmal mit deinem anwalt ob der nicht weiterhelfen kann.
du kannst natürlich bei ständigem durchfall usw. mal länger krank sein aber das sieht bei einem neuen arbeitgeber blöd aus. Menno!

in der ausbildung kann manja auch mal einen fehler machen und ausversehen daten löschen oder kunden anschreien Ooops
ist zwar nicht so fein aber dein chef kämpf ja auch mit allen mitteln. * grmbl *


ich wünsche dir viel erfolg das du eine neue stelle bekommst und dein jetziger chef pleite geht.
  View user's profile Private Nachricht senden
joki

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Colonia
Alter: 95
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.02.2005 08:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Denk unbedingt an Beweissicherung. Vor dem Richter kommen viele Beweise sicher gut... Dazu zählen auch "Tagebucheintragungen" unmittelbar nach einer Beleidigung etc. geschrieben.
Dateien sichern und gaaaanz wichtig >>> AUSBILDUNGSNACHWEIS lückenlos führen und vom Ausbilder unterschreiben lassen. Dazu ist er verpflichtet. Wenn er das verweigert machst Du ne Notiz "Unterschrift verweigert" mit Datum/Uhrzeit.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Raumwurm

Dabei seit: 21.12.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.02.2005 08:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Au weia! * Ich bin ja schon still... * *Schnief*
das ist ja der hammer. herzlich willkommen im mittelalter. was genau
sagt den dein anwalt dazu? hast du den richtigen -> arbeitsrecht. das
schlimme ist aber, falls du gerichtlich deine ausbildungsstelle behalten
darfst, wirst du weiterhin dem kranken mensch ausgeliefert sein und
brauchst nach der ausbildung erstmal psychische behandlung. ich weiß
nicht ob's das wirklich wert ist.
warst du schon in der agentur für arbeit? und wie lange läuft deine
ausbildung noch?
auf jedenfall kopf hoch, nicht unterkriegen lassen und so schnell wie
möglich weg von dort - egal ob er dann »gewonnen« hat oder nicht -
stolz ist hier fehl am platz.
und alle schriftlichen sachen aufheben - damit du ihm später kräftig ans
bein pissen kannst.

achja - *zensiert* in die *zensiert* vom *zensiert* kommt auch ziemlich gut *Thumbs up!*

//edit - etwas entschärft.


Zuletzt bearbeitet von Raumwurm am Mi 09.02.2005 10:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 09.02.2005 08:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

harter tobak! meine hassatacken wären da schon so weit
gekommen, dass ich mir den mal in nem kleinen raum
geschnappt hätte ... muss ja keiner sehen!! man stolpert
schnell mal über gerümpel!
 
Draxer

Dabei seit: 16.03.2004
Ort: Suhl
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.02.2005 09:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

is echt mies...hast du evtl. ne videokamera? du sagst du bist in nem raum mit viel gerümpel...versteck sie da un lass sie laufen...videobeweise sin noch die beste lösung!

desweiteren viel glück!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Nutzungsrechte nach Kündigung?
Resturlaub, bei Kündigung zum 15.03.08
Kündigung einer Firma
[Recht] Resturlaub bei Kündigung!
Kündigung durch Arbeitgeber nach Krankheit
Nach kündigung wird urlaub nicht bezahlt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.