mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 01:20 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kreation von Fonts auf Basis eines geschützen anderen vom 15.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Kreation von Fonts auf Basis eines geschützen anderen
Autor Nachricht
djbackup
Threadersteller

Dabei seit: 27.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 15.06.2006 14:31
Titel

Kreation von Fonts auf Basis eines geschützen anderen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Spationierende Juristen, please pay attention:

Wie ist die Rechtlage bei der Kreation von einem Font auf Basis eines geschützen anderen.
Bsp: Ich möchte auf Basis der FF wasweißich einen "eroded Font" kreiren. Dabei hat der entstehende Font noch ca 50% mit dem Ausgangmodell gemein.

Ein gutes Bsp dafür, dass dies schon umgesetzt wurde, ist die BASE2 (http://www.stereo-type.net/). Hier diente die Helvetica als Basis. Die Base2 gibts aber als FreeFont.

Merci für brauchbare Antworten



[edit]
Verschoben von Typografie nach Recht


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Do 15.06.2006 14:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
213db

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.06.2006 17:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das würde mich auch mal interessieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
The Bockwurst

Dabei seit: 12.10.2005
Ort: nicht Paderborn
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.06.2006 17:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Offiziell verboten, es sein denn man holt sich das Ok und behält den Originalnamen bei.

Guckt mal unter FontShop, Regel 9:
Regel 9


Gruß


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Do 15.06.2006 18:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Malle

Dabei seit: 22.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.06.2006 07:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es ist halt die frage, was du erstellen möchtest. Wenn du z.B. ein Logo entwickelst (Bild) steht es unter einem ich glaube sogenanntem Künstlerrecht, kann ich aber nicht genau sagen. Jedenfalls könntest du es ja selber gemalt haben!

Oder Grins

Genau das gleiche ist ja mit den Unternehmen die die Straßenkarten erstellen. nimmst dir eine pauscht die ab zeichnest dir ein paar konturen und fertig -> das ist dann dein eigenes Werk und dieses kannst du dann veröffentlichen, da du selber kreativ geworden bist. Wichtig ist auch hierbei, deine Hand (oder Maus) hat dieses Bild gezeichnet. Unter mir wohnt ein anderer Mieter der ist Richter *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.06.2006 08:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du provozierst damit auf alle Fälle einen Rechtsstreit. denn die Entscheidung, ob ein Werk eine eigene Schöpfungshöhe erreicht hat und somit als neues Werl lt. UrhG gelten darf, obliegt einzig und allein den Gerichten.

Musst du entscheiden, ob du es daruf ankommen lassen möchtest.

Und btw: Nur weil andere es auch gemacht haben, heißt dass noch lange nicht, das es auch erlaubt ist. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Eigener Font auf Basis eines Bestehenden
Nebenjob auf 400,- Basis - Was muss ich beachten?
Fonts von kostenlosen Programmen/Demoversionen
Fragen zu Stockfotos, Domainnamen und Fonts
[Recht] Fonts auf zu verkaufenden Shirts - Problem?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.