mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 13:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: hks wurde in 4c farben gedruckt vom 04.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> hks wurde in 4c farben gedruckt
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
vegi
Threadersteller

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 04.08.2006 23:18
Titel

hks wurde in 4c farben gedruckt

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,

ich habe folgendes problem: für einen kunden sollte ich briefpapier für den druck vorbereiten. als ansprechpartner wurde mir ein herr, der für eine büromarketing firma arbeitet die den druck abwickelt, vorgestellt. Es war abgesprochen das es ein 2 farbendruck sein sollte. in der freehand-datei ist mir aber ein fehler unterlaufen, ich habe vergessen die hks-farbe als hks anzulegen. sie war zwar im dokumet zu sehen, wurde aber nicht mit in die pdf-datei exportiert - dort waren 4 farben zu sehen. nachdem ich die datei an den herrn gesendet habe habe ich ihn telefonisch gefragt ob alles in ordnung ist mit der farbe weil ich (wußte, hks war nicht drin) und ihm eine mail geschrieben er solle mich bitte benachrichtigen wenn etwas nicht stimmt. er hat sich nicht gemeldet und gedruckt wurde das ganze als 4 farbendruck.
weil es auch noch ein expressdruck war sind für den kunden (der das ganze selbst abgewickelt hat mit dieser marketing firma) zusatzkosten entstanden. die kosten für den 4 farbendruck soll nun ich bezahlen. bei einer anfrage von mir hat mir der mann von der marketing firma gesagt es handele sich dabei nur um 10 euro pro tausend, also habe ich mich einverstanden erklärt. jetzt werden mir aber auf einmal 120 euro pro tausend (4 farbdruck + 4 fachanschnitt) berechnet. die mehrkosten für den expressdruck sollten 200 euro pro tausend sein und sind jetzt nur noch 60 euro. ich habe das gefühl, das hier versucht wird die kosten auf mir abzuwelzen, kann ich da irgend etwas tun? ich bin eigentlich nicht bereit diese summe zu zahlen.

bin für jede hilfe dankbar
alexandra
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 05.08.2006 02:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, erst einmal vorab. Drucker arbeiten zwar auf HKS Basis, bei Anmischen der Farben. Ausnahme sind Druckereien, die im klassischen Offset – Druck arbeiten. Der Druck auf HKS Basis ist um ein Vielfaches teuerer, als 4C.

Du schreibst, die Abwicklung über EXPRESS – Dann ist HKS meist nicht möglich, da die Maschinen einmal eingerichtet werden und dann nur noch die Druckplatten gewechselt werden. Die Reinigung der Farbbehälter und der erneute Durchlauf ist aufwändig und teuer.

Das lohnt sich bei Sonderfarben und bei hohen Auflagen. Man spricht dann über Sammeldruck und der Drucker kann dem Auftraggeber andere Preise geben.

Jetzt bei deinem Fall. Wenn du ein Dokument in der Druckvorstufe als KHS abspeichern / übergeben möchtest. Dann musst du bei den Exportvorgaben, das PDF unverändert lassen. Je nach Programm sind die Einstellungen unterschiedlich.

Beispiel InDesign CS und höher:

Datei >> PDF – Exportvorgaben >> Druck >> Dateiname vergeben und speichern >> Erweitert >> Farbe >> Unverändert lassen!

HINWEIS: Die Farbfelder müssen als HKS Vollton angelegt sein. Haarlinien usw. dürfen dann nicht mit den herkömmlichen Parametern (Prozess / Mischfarben) vorhanden sein.

Wenn du bei dem nächsten Kunden einen Druckauftrag abnehmen lässt, dann solltest du folgende Punkte beachten.

1. Lege das Dokument bei HKS Wünschen auch als HKS an
2. Entferne alle Farbfelder, die du nicht benötigst
3. definiere eigene Farbfelder auf HKS Vollton Basis

4. Spreche bitte die HKS Töne mit dem Kunden ab und lass dir das schriftlich bestätigen. Dazu benötigst du einen HKS Fächer. Den bekommt du über OnlineShops oder fragt deinen Drucker vor Ort, mit dem du schon paar Druckaufträge abgewickelt hast.

5. Speichere Daten in der Druckvorstufe nur mit Programmen ab, die Fehlerfrei sind. Corel hat immer noch Fehler bei HKS. Setz auf Produkte von Adobe.

6. Wenn du eine Probausdruck / Vorlage für den Kunden machst, dann lass dich ein Probedruck unterschreiben, von die Farbfelder definiert sind.

7. Wenn du grafische Leistungen abrechnest, ziehe nie Druckaufträge an Land mit Druckbuden, die du nicht kennst. Wenn der Kunde sagen, du sollst es in einer bestimmten Druckerbude drucken lassen, dann übergeben dem Kunden die Daten mit einer Auftragsübersicht, wo alle Daten noch mal definiert sind und dem Drucker eine Hilfestellung bietet. Eine Auftragsübersicht wird durch InDesign automatisch erstellt. Du kannst als TXT / PDF auf den Datenträger abspeichern und noch mal als Ausdruck mir der CD übergeben.

Gut, denn der Fehler ist dir nun mal bei Daten – Export passiert. Du kannst nur zum Drucker sagen – Sorry, denn wir hätten es im Vorfeld abstimmen müssen und der Kunden hätte ein Proof abzeichnen müssen. Auf dem Proof steht Mischfarbe 4C Skala. Wenn er es unterschreibt, dann ist es sein Problem.

Ein Bisschen hat der Drucker auch Schuld, denn wer er den Kunden kennt und eine Datei in 4C bekommt – Dann sollte der Drucker Rücksprache halten.

Mein TiPP: Stell den Kunden auf 4C um. Die Zeiten, wo der Druck einer Zusatzfarbe als Mehrkosten gilt, die sind vorbei und meist nur ein Argument bei Zeitung, um mehr Umsatz zu genieren, wenn der Kunde dann die Anzeige bunt haben möchte. Die Druckmaschinen / Zeitungsdruck laufen sowieso mit 4C durch.

Ordentliche Druckerei, auch wenn du Sonder- und Schmuckfarben verwendest, richten ihre Druckmaschine in 4C ein und setzten sonderfarben (Gold, Silber, etc) auf Platte 5 und/oder 6.

Natürlich, wenn du mit einer Druckerbude arbeitest, die eine alte zwei Farbdruck – Maschine zu stehen haben, dann ist auch der Grundpreis für HKS 2-Farbig schon viel teuer als ein 4C Druck.

Alexandra – Du musst immer eine bedenken. Drucker verdienen nicht mehr so das Geld. Du verdienst auch nicht mehr Geld, wenn du den Druckauftrag abwickelst. Will der Kunde den Druckauftrag abwickeln, so entbinde dich der Verantwortung dadurch, dass du a) die Druckerbude nicht kennst und b) den Druckauftrag nicht überwachen kannst.

Mein TiPP: Mit der Auftragserteilung erklärst du für Fehler und Mehrkosten, die durch Druckereien erstehen, keinerlei Haftung übernimmst. Der Kunde hat sich dann das Druckangebot einzuholen und dann übergibst du die Kunden die Daten. Hat de Kunde keine Druckerbude, dann kannst du gerne die Angebote einholen und dem Kunden sagen >> Rechnung an dich.

Für 10 – 15% das gesamte Risiko übernehmen. Selbst wenn du eine gute Druckerbude hast, dann lass dir eine 15% Innenprovision geben. D.h. Kunde bekommt Angebot und Rechnung. Drucker gibt die bisschen von seiner Kalkulation ab und sagt dir dann „Danke für den Auftrag“.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
vegi
Threadersteller

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 05.08.2006 10:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielen dank für deine ausführliche antwort!

ich werd mich auf jeden fall beim nächsten mal absichern, so wie du es vorgeschlagen hast.
ich muß ja weiterhin mit dieser firma zusammenarbeiten, mein kunde arbeitet schon länger mit denen, nur für mich war es der erste auftrag. das heißt, dort war eindeutig bekannt, das in hks gedruckt werden sollte. desshalb ist die ganze geschichte so unangenehm, hätte ich selbst mit der druckerei sprechen können, wäre das ja nicht passiert.

deine erklärung hat mich auch noch mal darin bestätigt, das das mit den mehrkosten so einfach nicht stimmen kann.

vielen dank für deine hilfe * Applaus, Applaus * * Applaus, Applaus *

alexandra
  View user's profile Private Nachricht senden
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 05.08.2006 10:30
Titel

Re: hks wurde in 4c farben gedruckt

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vegi hat geschrieben:
nachdem ich die datei an den herrn gesendet habe habe ich ihn telefonisch gefragt ob alles in ordnung ist mit der farbe weil ich (wußte, hks war nicht drin) und ihm eine mail geschrieben er solle mich bitte benachrichtigen wenn etwas nicht stimmt. er hat sich nicht gemeldet und gedruckt wurde das ganze als 4 farbendruck.


Au weia! * Ich geb auf... *


Wenn das wirklich so gelaufen ist, dann löhne und lerne.
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 05.08.2006 10:39
Titel

Re: hks wurde in 4c farben gedruckt

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

Wenn das wirklich so gelaufen ist, dann löhne und lerne.


Na ja, so hart braucht das nicht abgewickelt zu werden. So viel Honorar gab es bestimmt nicht und mal sollte mit dem Auftraggeber sprechen, bzw. mit dem Drucker. Der 4C Druck als solches ist nie teurer als 2C HKS.

Mach´mal zwei Kulleraugen, Enkelkindblick und geh zum Drucker – Der bringt mit Sicherheit das Verständnis auf und streicht diesen Posten auf der Rechnung.
  View user's profile Private Nachricht senden
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 05.08.2006 10:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
das heißt, dort war eindeutig bekannt, das in hks gedruckt werden sollte.


Sorry, aber dann würde ich erst recht nicht bezahlen. Es ist bekannt und der Typ beim Belichten / der Entgegennahme der Daten, sollte es sehen können, wenn er für den Kunden schon gearbeitet hat und es so sogar evt. um in Re-Design handelt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nachtfalter
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Sa 05.08.2006 11:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nur am Rande: bei Briefpapier im Offset-Druck ist 2C HKS tatsächlich oft günstiger als CMYK. Hab neulich recht gründlich recherchiert zum Thema.
 
KleinSchlaffi

Dabei seit: 04.08.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 05.08.2006 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nachtfalter hat geschrieben:
Nur am Rande: bei Briefpapier im Offset-Druck ist 2C HKS tatsächlich oft günstiger als CMYK. Hab neulich recht gründlich recherchiert zum Thema.
Wenn der Drucker eine Maschine zu stehen hat, die 2C druckt und nur für Briefpapiere da ist, dann ist die Umstellung teurer. Solche Drucker machen aber kein Expressdruck. D.h. Drucker, die Express druck machen, bieten es an, weil sie Sammeldruck machen und so richtig Geld sparen, es dann ihren Kunden weitergeben.

Beispiel 2 Kunden 1000 Briefbögen >> Sammeldruck Druckbögen >> 2x Nutzen auf A3 Überformat >> 1x Druckplatten oder digital >> 1x einrichten >> 1x auf Format schneiden >> 2x kassieren.

Und jetzt stell dir bitte vor, jetzt kommt einer mit einen 2C HKS Auftrag. Die Maschine hatte aber einen 4C Euroskala Auftrag am laufen und danach soll der 2C HKS Auftrag abgewickelt werden.

Und weißt du was richtig Geld spart. Das wechseln / leeren der Farbbehälter. Alte und nicht verbrauchte Farbe aus einen 2C HKS Auftrag muss teuer entsorgt werden. Es darf nicht mehr weiterverarbeitet werden. Egal wie, du hast Schwund drin und das kostet das Geld.

Natürlich kann man 2C HKS teuer drucken, denn ich habe eine alter Drucker bei mir um der Ecke – Wir schlürfen öfters einen Käff´chen zusammen. Da muss ich auch für 3x 1000 vCard 2/1 - mal so 390,00 Euro bezahlen. Er hat zwei Druckmaschinen, ist ein Drucker seit 60 Jahren und arbeitet noch mit Tiegel Druck, wenn er Servietten bedrucken.

Ab zu Druckhelden.de und eine Woche später hast du richtig Geld gespart. Es kommt doch immer darauf an, was für ein Budget vorhanden und wer mein Drucker ist. Ein Oldtimer – Reparatur ist auch teuerer ein einen smart Roadster Coupe durch die Durchsicht zu schieben.

Das Argument kann und werde ich nicht akzeptieren.
4C ist und bleibt immer noch billiger, als ein 2C HKS.



[edit]
Doppelten Teil entfernt


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Mo 07.08.2006 07:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ohne Druckfreigabe gedruckt was tun!
Meine Bilder werden auf Handyschalen gedruckt und verkauft
Design entworfen, Plakate gedruckt, Kunde zahlt nicht
falsche Datei wurde gedruckt, 15T Blatt, was soll ich tun?
Sind Farbsysteme (RAL, PANTONE, HKS...) geschützt?
NRW Schriftzug + Farben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.