mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 03:22 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Hilfe Kunde will Originaldateien! vom 20.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Hilfe Kunde will Originaldateien!
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Kemi
Threadersteller

Dabei seit: 20.07.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 20.07.2004 15:38
Titel

Hilfe Kunde will Originaldateien!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

vielleicht kennt sich jemand von Euch aus und kann weiterhelfen?

Ein Freund von mir (selbständig) hat für einen Kunden (Hotel) für den Bereich Print ein völlig neues Konzept für CI/CD erstellt, dass von angeblich dazu befähigten Mitarbeitern, die auch Ansprechpartner waren/sind bereits abgenommen wurde und teilweise schon in den Druck ging (VK, Briefbogen, Flyer, Einladungskarten ...).

Nun kam der große Chef aus dem 8-wöchigen Urlaub zurück und hat sich die Entwürfe angeschaut. Diese haben ihm nicht in der Form, wie sie bereits von den Mitarbeitern abgenommen wurden, gefallen und sollen nun seiner Meinung nach in der Form abgeändert werden, als dass sie marktschreierisch, aggressiver in der Werbung und alles viiiel größer und Schrift am besten fett "rüberkommen" sollen. * Nee, nee, nee * Alle Einwände, das dies nicht wirklich zur Seriösität beiträgt wurden nicht erhört. Auch zählten die Gründe, warum etwas in der und der Form erstellt wurde, nicht wirklich beim Kunden.

Dazu fiel ihm ein, dass er in der Folge gerne die (abgeänderten) Originaldateien bekommen möchte, damit Mitarbeiter schnell mal Texte, Bilder etc. austauschen können und er somit Geld sparen kann.

Es wurden Prämissen von meinem Freund vor Aufragsvergabe erstellt, die u.a. besagen, dass von Grund auf neu erstellte Dateien/Erzeugnisse beim Aufragnehmer, also meinem Freund, verbleiben und der Kunde nur die zu druckenden Dateien bekommt. Ich weiss jetzt allerdings nicht, ob das auch im Auftrag festgehalten wurde.

Da im Moment noch eine große Rechnung offen ist, befürchten wir, dass der Kunde nicht zahlt, wenn wir ihm die Originaldateien verweigern.

Kennt sich jemand mit der Problematik aus? Hat der Kunde generell ein Recht auf die Originaldateien? Sollten wir sie ihm zu einem gewissen Preis überlassen? Macht das jemand von Euch, wenn der Kunde dies wünscht, oder bleiben stets alle(!) O-Dateien bei Euch?

Kemi
  View user's profile Private Nachricht senden
Wayne2000

Dabei seit: 26.03.2003
Ort: Lüdenscheid
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 15:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo , hört sich ja dolle an

grundsätzlich sind die offenen dateien nichts für den kunden, denn es ist eigentum der agentur bzw. des designers.
der kunde zahlt lediglich für die nutzung der gestaltung. sofern vertraglich nichts weiter vereinbart wird, gilt eigentlich immer das o.g.

guten kunden geben wir auch schon mal die ein oder andere offene datei, das ist eine frage von vertrauen und wertschätzung. wenn vorher allerdings bereits festgelegt wurde, das die o-dateien beim urheber bleiben, ist das eine vertragliche grundlage, der beide zugestimmt haben. somit ist der fall rein rechtlich eigentlich klar. wenn der kunde dann eine offene rechnung nicht zahlt, kann das geld natürlich eingeklagt werden. das kostet allerdings zeit, geduld und nerven, vom geld mal ganz zu schweigen.

ganz ehrlich gesagt würde ich ihm mit einem preis für die o-daten entgegenkommen, weil:
1. der kunde wird bei euch nach einem solchen zwischenfall nie wieder etwas in auftrag geben, also versauert ihr auf den o-daten und benötigt sie eh nicht mehr.
2. auf solche kunden würde ich auch prinzip verzichten. ich versuche nie, einen kunden mit allen mitteln zu halten
3. wenn er das ursprüngliche layout verändern will (und das zum schlechten), lasst ihn doch. macht ihm einen vernünftigen preis für die daten und dann auf wiedersehen.

gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ExPraktikant

Dabei seit: 05.12.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 16:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi, tja das Problem ist, glaube ich, eines der beliebtesten!

Dateien würde ich nicht rausgeben, oder wenn, dann nur gegen Bezahlung...
Auch würde ich in dem Fall den Kunden darauf hinweisen, dass er die Dateien
vom Layout her nicht verändern darf (Also bei Anzeigen z.B. nur den Text
austauschen) da sie ja urheberrechtlich - auch ohne gesonderten Vertrag(!) -
geschützt sind.

Wenn ich die Gefahr sehe, das meine Entwürfe vom Kunden später "verschandelt"
werden, in dem z.B. statt der 11pt Garamond eine 16pt Comic eingesetzt wird,
weil er die Plakativer findet, würde ich die Dateien behalten und auch auf das
Geld für die Dateien verzichten. Schließlich wird er sagen wenn ihn jemand fragt
wer das denn gamacht hat: Ah, der Herr XY...

Das muss man halt immer selbst abwägen, mit welcher Variante man besser fährt...
  View user's profile Private Nachricht senden
Wayne2000

Dabei seit: 26.03.2003
Ort: Lüdenscheid
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 16:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ExPraktikant hat geschrieben:
Wenn ich die Gefahr sehe, das meine Entwürfe vom Kunden später "verschandelt"
werden, in dem z.B. statt der 11pt Garamond eine 16pt Comic eingesetzt wird,
weil er die Plakativer findet, würde ich die Dateien behalten und auch auf das
Geld für die Dateien verzichten. Schließlich wird er sagen wenn ihn jemand fragt
wer das denn gamacht hat: Ah, der Herr XY...


ein interessanter punkt, du hast vollkommen recht.
die negative referenz ist immer ein dummes ding. da kommt es dann auf die finanzielle schmerzgrenze an.

übrigens ein schönes beispiel: garamond und comic sans *Thumbs up!*


Zuletzt bearbeitet von Wayne2000 am Di 20.07.2004 16:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Fanmail

Dabei seit: 14.04.2002
Ort: FFM
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.07.2004 16:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

recht hat er. der wayne.
  View user's profile Private Nachricht senden
ExPraktikant

Dabei seit: 05.12.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wayne2000 hat geschrieben:

ein interessanter punkt, du hast vollkommen recht.
die negative referenz ist immer ein dummes ding. da kommt es dann auf die finanzielle schmerzgrenze an.

übrigens ein schönes beispiel: garamond und comic sans *Thumbs up!*


Danke, Danke... Lächel

Das Beispiel kommt übrigens aus der Praxis *hu hu huu* *hu hu huu* *hu hu huu*
  View user's profile Private Nachricht senden
Brainpulse

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Mainz
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 21:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der einzige Grund, weshalb ich die Originaldateien in der Regel nicht rausrücke, ist die Wahrung meiner Referenz.
Bisher hatte ich nur einen Fall, wo ich dem Kunden, die original dateien überlassen habe.
1. weil ich mich mit ihm über die gesamte Auftragsabwicklung von der Akqusition bis hin zur Bezahlung super verstanden und zusammengearbeitet habe.
2. habe ich auch ausdrücklich festgelegt, dass nur die Farben in einem gewissen Rahmen verändert werden dürfen. Ich habe klare Grenzen gezogen.
  View user's profile Private Nachricht senden
myel

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 22:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich würd auch keine Orginaldaten rausrücken, genau aus dem Grund mit der 16pt Comic Sans (mußte ich letztens auf Kundenwunsch auf einer Webseite setzen, hab fast 1 Std. geredet das es mist ist, weil es sowieso nicht jeder sieht und weil die schrift einfach kagge is....*heul*)

Stell dir vor du gibst den kommentierten Quellcode eines Flash-Frontends raus..(du gibst ja dann auch dein ganzes Wissen preis, bei Print sachen ist das vielleicht nicht soo krass..)
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kunde verlangt Originaldateien
Urheberrecht / Originaldateien / Kunde mit Entwurf
HTML-Template - Kunde zahlt nicht, weil sein Kunde weg ist.
Kunde zahlt nicht
Problem mit Kunde
Kunde zahlt nicht.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.