mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 11:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Freiberufler und Webhosting vom 08.09.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Freiberufler und Webhosting
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Fry311
Threadersteller

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: NRW
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.09.2004 10:37
Titel

Freiberufler und Webhosting

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

ich habe hier im Forum schon einige Beiträge über freiberufliche Tätigleiten und Umsatzsteuerfragen diesbezüglich gelesen.

Ich würde nun gerne wissen, ob ich als Freiberufler eine Möglichkeit habe meinen Kunden Webhosting (Webspace oder auch Domains) in Rechnung zu stellen, ohne mit dem Finanzamt in Konflikt zu kommen? Gibt es die Möglichkeit, in geringem Umfang diese Dienstleistung anzubieten, oder müsste man es geschickt umformulieren?

Ganz wichtig, Gewerbe anmelden geht bei mir definitiv nicht.

Wäre nett, wenn Ihr ein paar Tipps hättet.

Fry
  View user's profile Private Nachricht senden
schwampf

Dabei seit: 31.03.2002
Ort: Bremen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.09.2004 13:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meinst Du jetzt sowas wie ein reseller-server?
Ich meine mich zu erinnern, dass vor 2 Jahren, als ich reseller werden wollte, einen Gewerbeschein gebraucht hätte.
Du trittst ja dann nach aussen hin als Provider auf und Du "verkaufst" etwas. Als Freelancer kannst Du deine Leistung ja als "Künstlerische Beratungstätigkeit" abtun, aber in dem moment wo du konkret etwas verkaufst...da geht das glaube ich nicht mehr. Ruf doch einfach mal die Infoline von dem Provider deiner wahl an, die können dir sicher weiterhelfen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.09.2004 13:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du musst auch beachten, dass du als Provider bestimmte Pflichten hast, z.B. nachhalten der Nutzungsdaten über 90 Tage.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.09.2004 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da freiberuflern in unseren kreisen mit einem gewissen gestalterischen oder künstlerischen anspruch geschehen muss und webhosting ganz eindeutig eine dienstleistung ist, die damit gar nichts zu tun hat kann dir da das finanzamt ganz schnell nen strick draus drehen und entscheiden das du gewerbetreibender im herkömmlichen sinne bist. das kann dann je nach ausgangslage auch steuernachforderungen zur folge haben. ich würd da an sich nix riskieren wollen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwampf

Dabei seit: 31.03.2002
Ort: Bremen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.09.2004 14:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Darf man fragen warum Gewerbeschein nicht in Frage kommt bei dir?
  View user's profile Private Nachricht senden
Fry311
Threadersteller

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: NRW
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.09.2004 16:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank für Eure Antworten!!!

Also, es geht nicht darum Webhosting anzubieten, sondern darum, dass Kunden nach dem Design-Auftrag auch das Hosting haben möchten und man beides nicht einfach trennen kann.

Das andere Problem ist, dass es vorher eine Firma war (mit Gewerbeschein), nachdem aber der Mitgeschäftsführer ausgestiegen ist, ich quasi alles übernommen habe und kein Gewerbe anmelden kann. Warum, dass so ist, möchte ich hier nicht weiter erläutern, da es sehr komplex ist. BITTE nehmt mir das nicht übel, aber es geht wirklich nicht.

Aus der früheren Zeit gibt es auch noch ein paar Kunden, die eine oder mehrere Domains hosten. Daher frage ich mich, ob es eine Möglichkeit gibt, diese Kunden zu behalten, oder muss ich alle "auf die Strasse" setzen?

Ich meine mich erinnern zu können, in einem Fachbuch gelesen zu haben, dass durch die Schwierigkeit der Trennung der beiden Seiten, die Möglichkeit bestünde, dieses dem Finanzamt klar zu machen.

Habt ihr (Freiberufler) keinen Kunden, der weiterhin und vor allem komplett von Euch betreut werden will?

Gruß
Fry
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.09.2004 16:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Fry311 hat geschrieben:
Vielen Dank für Eure Antworten!!!

Also, es geht nicht darum Webhosting anzubieten, sondern darum, dass Kunden nach dem Design-Auftrag auch das Hosting haben möchten und man beides nicht einfach trennen kann.

Das andere Problem ist, dass es vorher eine Firma war (mit Gewerbeschein), nachdem aber der Mitgeschäftsführer ausgestiegen ist, ich quasi alles übernommen habe und kein Gewerbe anmelden kann. Warum, dass so ist, möchte ich hier nicht weiter erläutern, da es sehr komplex ist. BITTE nehmt mir das nicht übel, aber es geht wirklich nicht.

Aus der früheren Zeit gibt es auch noch ein paar Kunden, die eine oder mehrere Domains hosten. Daher frage ich mich, ob es eine Möglichkeit gibt, diese Kunden zu behalten, oder muss ich alle "auf die Strasse" setzen?

Ich meine mich erinnern zu können, in einem Fachbuch gelesen zu haben, dass durch die Schwierigkeit der Trennung der beiden Seiten, die Möglichkeit bestünde, dieses dem Finanzamt klar zu machen.

Habt ihr (Freiberufler) keinen Kunden, der weiterhin und vor allem komplett von Euch betreut werden will?

Gruß
Fry


im zweifelsfall finanzamt anrufen, situation erklären und nachfragen. die solltens am besten wissen ob sie was von dir wollen oder nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.09.2004 16:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Also, es geht nicht darum Webhosting anzubieten, sondern darum, dass Kunden nach dem Design-Auftrag auch das Hosting haben möchten und man beides nicht einfach trennen kann.


Such dir einen netten Provider mit persönlciehm Support, wo du also auch mal schnell anrufen kannst, und vermittel die als Provider an deine kunden. Oder ist das auch problematisch?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen freiberufler als projektleiter?
detailfragen zum freiberufler
Abteilungsleitung als Freiberufler?
Freiberufler oder Gewerbtreibend?
Freiberufler + Angestellter
[Recht] Freiberufler oder Gewerbe ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.