mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 23:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Domain mißbraucht. Was tun? vom 18.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Domain mißbraucht. Was tun?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
alesch
Threadersteller

Dabei seit: 14.08.2003
Ort: Bremen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.10.2004 18:09
Titel

Domain mißbraucht. Was tun?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moinsen,
es geht sich um folgendes. Ein Freund von mir spielt in einer Band. Diese Band hat vor seit einen neuen Schlagzeuger. Das Problem ist nun folgendes:

Der "alte" Schlagzeuger war der Webmaster ihrer Homepage und hat auch die Domain registriert. Diese Domain möchte er nun aber nicht zur Weiterbenutzung zur Verfügung stellen sondern benutzt sie um dort die Auflösung der Band mitzuteilen. Unter anderem steht dortauch das keine Gigs mehr angenommen werden. Diese beiden Aussagen entsprechen natürlich nicht der Realität. Deshalb fragte mich mein Freund was er dagegen tun kann.

Ich soll für die Band eine neue Homepage gestalten und wende mich deshlab mit dieser Frage an euch. Was kann man tun? Die Band heisst "Jailrock" und hat schon mehrer Auftritte hinter sich gebracht. Die momentane Homepage ist http://www.jailrock-online.de und die Domain um die es hier geht ist http://www.jailrock.de.

Vielleicht wisst ihr da ja ein bisschen mehr als ich und könnt weiterhelfen. Danke schonmal im vorraus.

Gruß,
Alex


Zuletzt bearbeitet von alesch am Mo 18.10.2004 18:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ballroom Schmitz

Dabei seit: 18.03.2004
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: -
Verfasst Mo 18.10.2004 18:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sowas klärt man unter Musikern nach Alt Väter Sitte *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.10.2004 18:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, die Domain gehört ihm. Somit kann er mit der quasi machen was er will.
ABER: Er darf keine falschen Tatsachen oder Gerüchte verbreiten.
Dann könnt ihr ihn wegen Rufschädigung Anzeigen und ihn zur Unterlassung auffordern.
  View user's profile Private Nachricht senden
alesch
Threadersteller

Dabei seit: 14.08.2003
Ort: Bremen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.10.2004 18:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok. Das mit der Domain ist klar. Wenn es sein ist und man da nichts machen kann, soll es auch seine bleiben.

Es würde doch mit Sicherheit eine freundlich verfasste Email an ihn zu schreiben und ihn sozusagen vorzuwahnen. Oder wäre das wiederum nicht Ok. Weiss ja nicht, gilt das schon als Drohung? Ich meine man kann sowas ja "eigentlich" auch außergerichtlich klären.

Es ist also mein Recht zu sagen bzw. ihn aufzufordern das zu unterlassen !?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ballroom Schmitz

Dabei seit: 18.03.2004
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: -
Verfasst Mo 18.10.2004 18:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde da eher einen Schritt weitergehen und auch den Bekanntheitsgrad der Kapelle und der Domain im Zusammenhang nehmen.
  View user's profile Private Nachricht senden
heav

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: Heimat der Inspiration
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.10.2004 18:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was auch immer du ihm - ob per Anwalt oder privat - schreibst, überprüf es dringend auf eventuelle peinliche Rechtschreibfehler!!


Nein, im Ernst: Schick ihm einen Brief (postalisch) mit der Ankündigung die Sache einem Rechtsanwalt zu übergeben, sollte er nicht binnen einer gesetzten Frist alle Unwahrheiten und Verleumdungen zurücknehmen. Tut er das nicht, mach Screenshots und Ausdrucke, auch von der denic-Datenbank als Beweis das zu gegebenem Zeitpunkt die Domain in seiner Hand ist/war. Dann geh zum Anwalt. Alles weitere wird geregelt.



//edit: ja, auch ich bin von Fehlern nicht frei - Rechtschreibung verbessert.


Zuletzt bearbeitet von heav am Mo 18.10.2004 18:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.10.2004 18:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

alesch hat geschrieben:
Es ist also mein Recht zu sagen bzw. ihn aufzufordern das zu unterlassen !?

Natürlich.
  View user's profile Private Nachricht senden
Ballroom Schmitz

Dabei seit: 18.03.2004
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: -
Verfasst Mo 18.10.2004 18:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist die eine und rechtliche Sache. Was es der Kapelle bringt ist die andere.

Bei unserer Band war es ähnlich, da hatte der Basser die Domain. Aber der hat eben angefragt, wem er die überschreiben soll.


Wobei ich da ein klärendes Gespräch "eye to eye" immer noch sinnvoller finde als Anwälte zu sanieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Domain
Domain wird nicht freigegeben.
Städtenamen als Domain
[Recht] Domain sperren?
Eine Domain zwei Personen
Kunde zahlt für Domain nicht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.