mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 06:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Als Student Vertrag aufsetzen? vom 04.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Als Student Vertrag aufsetzen?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Illumaus
Threadersteller

Dabei seit: 05.05.2006
Ort: Eus
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 04.10.2006 08:47
Titel

Als Student Vertrag aufsetzen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe eine Frage und zwar geht es um einen Vertrag zwischen mir und einer freiberuflichen Autorin.

Vorweg muß ich sagen, dass ich Studentin bin, ich bin noch nicht als Freiberufler gemeldet oder habe einen Gewerbeschein. Darf ich trotzdem einen Vertrag unterschreiben, in dem es um Illustrationen und ein Buchprojekt geht? Ist der im Zweifel gültig?
Kann ich diesen Vertrag selber aufsetzen oder kann ich nur unterschreiben und sie muß ihn formulieren?

Ich bin da grad etwas unsicher. Ich mach den Vertrag ja, damit er im Zweifel gültig ist und nicht einfach nur so und dann stehe ich ohne was da, weil irgendeine Voraussetzung nicht erfüllt war.

Ich danke euch für Antworten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 04.10.2006 09:07
Titel

Re: Als Student Vertrag aufsetzen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Illumaus hat geschrieben:
Ich habe eine Frage und zwar geht es um einen Vertrag zwischen mir und einer freiberuflichen Autorin.

Vorweg muß ich sagen, dass ich Studentin bin, ich bin noch nicht als Freiberufler gemeldet oder habe einen Gewerbeschein. Darf ich trotzdem einen Vertrag unterschreiben, in dem es um Illustrationen und ein Buchprojekt geht? Ist der im Zweifel gültig?


Um Verträge schließen zu können muss man nur geschäftsfähig sein. Also mindestens sieben Jahre alt (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr gilt dann die beschränkte Geschäftsfähigkeit bei Zustimmung der Eltern) und sich nicht "in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit befindet, sofern nicht der Zustand seiner Natur nach ein vorübergehender ist".

Das dürfte doch beides zutreffen, oder? *zwinker*

c_writer
 
Anzeige
Anzeige
Illumaus
Threadersteller

Dabei seit: 05.05.2006
Ort: Eus
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 04.10.2006 09:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grins
Ja, denke ich auch.

Also würde es gehen, dass ich einen Vertrag aufsetze und der auch gültig ist. Was mach ich mit dem geld, was ich daraus verdienen werde? Dazu brauch ich dann erst die Steuernummer, oder? Noch hab ich ja gar nichts, bin Student, bekomme Bafög und hatte auch nicht vor, mich jetzt schon selbstständig zu machen. Denn soviele Jobs kommen noch nicht rein... Muß ich mir trotzdem eine Steuernummer holen und dann eine Steuererklärung abgeben? Auch wenn ich weiter nichst verdiene außer an diesem Job?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 04.10.2006 09:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Illumaus hat geschrieben:
Grins
Ja, denke ich auch.

Also würde es gehen, dass ich einen Vertrag aufsetze und der auch gültig ist.

Was mach ich mit dem geld, was ich daraus verdienen werde?


Da fällt Dir bestimmt was ein, oder? Lächel

Zitat:
Dazu brauch ich dann erst die Steuernummer, oder? Noch hab ich ja gar nichts, bin Student, bekomme Bafög und hatte auch nicht vor, mich jetzt schon selbstständig zu machen.


Wenn das eine einmalige Sache ist, brauchst Du keine Steuernummer. Du musst allerdings eine Steuererklärung machen und dem Finanzamt Deine Einnahme angeben. Je nachdem wieviel das ist, zahlst Du Steuern oder nicht. Steuerfrei sind 7664 Euro/Jahr.

Du musst aber sowieso auf ein paar Sachen achten:

- Du bekommst Bafög - das "Bafoeg-unschädliche" (das heisst tatsächlich so) Einkommen beträgt etwa 4330,- Euro/Jahr. Wenn Du mehr verdienst, wird das auf das Bafoeg angerechnet.

- Falls Du noch über Deine Eltern versichert bist: Verdienst Du mehr als 350,- Euro im Monat, fliegst Du aus der Familienversicherung.

Wenn Deine Vertragspartnerin eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer will, brauchst Du eine Steuernummer.

c_writer
 
Illumaus
Threadersteller

Dabei seit: 05.05.2006
Ort: Eus
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 04.10.2006 10:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

c_writer hat geschrieben:
Da fällt Dir bestimmt was ein, oder? Lächel


Ich soll also schwarz arbeiten? Ich berufe mich dann im Zweifel auf dich. *bäh*

c_writer hat geschrieben:
Wenn das eine einmalige Sache ist, brauchst Du keine Steuernummer. Du musst allerdings eine Steuererklärung machen und dem Finanzamt Deine Einnahme angeben. Je nachdem wieviel das ist, zahlst Du Steuern oder nicht. Steuerfrei sind 7664 Euro/Jahr.

Du musst aber sowieso auf ein paar Sachen achten:

- Du bekommst Bafög - das "Bafoeg-unschädliche" (das heisst tatsächlich so) Einkommen beträgt etwa 4330,- Euro/Jahr. Wenn Du mehr verdienst, wird das auf das Bafoeg angerechnet.

- Falls Du noch über Deine Eltern versichert bist: Verdienst Du mehr als 350,- Euro im Monat, fliegst Du aus der Familienversicherung.

Wenn Deine Vertragspartnerin eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer will, brauchst Du eine Steuernummer.

c_writer


Ich bin nicht mehr Familenversichert, über das Bafög-unschädliche Einkommen werde ich mit diesem Job nicht drüberkommen und über 7664 Euronen komm ich auch nicht. Das wär ja schön!
Also müßte ich nur klären, was wir mit der ausgewiesenen Umsatzsteuer machen und dann dürfte das kein problem sein?

Nochmal was, Steuererklärung mach ich einmal am Ende des Jahres? Und was mach ich vierteljährlich? Ich bin da noch nicht so auf dem laufenden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 04.10.2006 11:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Illumaus hat geschrieben:


Ich soll also schwarz arbeiten? Ich berufe mich dann im Zweifel auf dich. *bäh*


Ich dachte eher an Ausgeben. Lächel

Zitat:
Ich bin nicht mehr Familenversichert, über das Bafög-unschädliche Einkommen werde ich mit diesem Job nicht drüberkommen und über 7664 Euronen komm ich auch nicht. Das wär ja schön!
Also müßte ich nur klären, was wir mit der ausgewiesenen Umsatzsteuer machen und dann dürfte das kein problem sein?


Was meinst Du jetzt mit "was wir mit der ausgewiesenen Umsatzsteuer machen"?

Du kannst ohne Steuernummer keine Umsatzsteuer ausweisen. Wenn Deine Vertragspartnerin eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer will, brauchst Du eine Steuernummer. Und Du führst dann die Umsatzsteuer ans Finanzamt ab.

Zitat:
Nochmal was, Steuererklärung mach ich einmal am Ende des Jahres? Und was mach ich vierteljährlich? Ich bin da noch nicht so auf dem laufenden.


Die Steuererklärung für 2006 machst Du Anfang 2007, Frist ist bis zum 31. Mai 2007, mit Steuerberater bis zum 30. September und vierteljährlich machst Du gar nichts - das beträfe die Umsatzsteuervoranmeldung, wenn die Steuerzahllast des Vorjahres unter 6.136 Euro gelegen hat ...

c_writer
 
guiltyche

Dabei seit: 17.02.2006
Ort: Schwabach
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 04.10.2006 14:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich würde mich, wenn der Job regelmäßig ist und auch in Zukunft mehr aus der Richtung kommt, selbstständig machen. Mit dem Gwerbe kannst Du ja dann mehrere Sachen abdecken. Zum Beispiel auch wenn Du mal Promotion machst o.ä.

Immer brav Rechnung schreiben brutto und netto nicht vergessen und gut kalkulieren...
  View user's profile Private Nachricht senden
Illumaus
Threadersteller

Dabei seit: 05.05.2006
Ort: Eus
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 04.10.2006 19:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

guiltyche hat geschrieben:
Also ich würde mich, wenn der Job regelmäßig ist und auch in Zukunft mehr aus der Richtung kommt, selbstständig machen. Mit dem Gwerbe kannst Du ja dann mehrere Sachen abdecken. Zum Beispiel auch wenn Du mal Promotion machst o.ä.

Immer brav Rechnung schreiben brutto und netto nicht vergessen und gut kalkulieren...


Dann muß ich aber Gewerbesteuer zahlen, oder? Kann aber im Gegenzug auch Druckservice oder so mit anbieten, wa sich als Selbstständiger nicht kann? Hab ich das richtig in Erinnerung?

Wegen der Umsatzsteuer meinte ich, dass ich das mit ihr klären muß, ob sie eine ausgewiesen haben will oder eben nicht. Wegen meiner Steuernummer und so.

Die Steuererklärung, ist die als Normalmensch (blond) ohne weiteres zu schaffen oder ist das ne Wissenschaft für sich? Dafür muß ich dann alle Belege sammeln und was noch?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Vertrag ja oder nein ?
Vertrag
Vertrag
Fotorecht-Vertrag
Schweigeplichts-Vertrag
Support-Vertrag
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.