mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 16:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Abgelehntes Logo doch in Verwendung, was kann man machen? vom 06.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Abgelehntes Logo doch in Verwendung, was kann man machen?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
reflex
Threadersteller

Dabei seit: 05.03.2006
Ort: Brandenburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 06.11.2006 22:26
Titel

Abgelehntes Logo doch in Verwendung, was kann man machen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo alle miteinander,

Habe ein etwas komisches Problem und weiss da auch nicht so recht weiter, weswegen ich einfach mal euch nach Rat frage. Ooops
Also folgendes, vor ca. 2 Jahren hat ein guter Freund von mir, damals noch Student, mit ein paar Kommilitonen eine GbR gegründet, und mich(Architektur-Student) und meine Freundin(damals noch KD-Studi, heute Dipl. *g) gefragt ob wir denen ein Logo entwerfen für umsonst. Klar haben wir gedacht, als schöne Referenz, für einen guten Freund, kein Ding. War aber im nachhinein gesehn doch ne grosse Sche**e. *Whaazzzz uppp?*
Letztendlich lief es quasi so aus:
Mein Kumpel hatte keinen Bock mehr auf die Leute und ist aus dem Business ausgestiegen.
Wir hatten schon nen paar Entwürfe gemacht, die meinem Freund gut gefallen haben, seine Mitstreiter hatten aber immer etwas zu mosern und ihre "Korrektur"-vorschläge hätten entweder: nicht funktioniert, oder waren einfach nix.
Da unser Kumpel also abgesprungen war, wir auch nicht wirklich weitere Lust hatten auf dieses komische hin- und her, und da wir das auch noch UMSONST gemacht haben, sagten wir denen dann damals... also so sieht das Ding aus, das ist unser Favorit, Änderungen gibts keine mehr, wenns euch ned passt könnt ihrs ja bleiben lassen. Punkt. ok, sie haben gesagt dann lassen sies bleiben. *balla balla* naja, egal, einmal eben wirklich für NIX gearbeitet....
Heute stöber ich ein bissel im Internet und komme wirklich nur zufällig auf den Gedanken mal zu schauen was sich bei denen getan hat, und was erblicken meine Äuglein... Gleich auf der Startseite "unser" abgelehntes LOGO, mit der netten Bitte daraufzuklicken um auf die Seite zu gelangen. gemacht getan. bischen umgeschaut, aha links oben gleich wieder das Logo gefunden, ein Blick mal ins Impressum werfen, und was steht da.... Ihr könnts euch denken. Wir werden in keinem einzigen Wort erwähnt, und bei "Design und Gestaltung" steht eine andere Firma und kassiert jetzt den "Fame" für das Logo. * grmbl *
Also das kotzt mich echt an, jetzt wollt ich fragen wie ich am besten vorgehen kann, bzw. was meine Möglichkeiten sind.
Also wie ihr seht schwierig, da auch: kein Vertrag, alles nur mündlich bzw. per Email geregelt (tlw. hab ich die auch gar nicht mehr), und ist jetzt auch schon ne Weile her.
Geht da rein rechtlich was, oder muss ich auf deren Wohlwollen hoffen. Können wir nachträglich Nutzungsgebühren verlangen? Fragen über Fragen und keine Antworten....
Vielleicht ist jemandem ja mal was ähnliches passiert und kann hier berichten. Kann ich das jetzt als Referenz angeben?
Sry, reg mich da grad echt drüber auf, vielleicht sollt ich einfach mal ne Runde pennen gehn und nochmal bissel drüber nachdenken....
Viele Grüsse aus der Schweiz.
  View user's profile Private Nachricht senden
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 06.11.2006 22:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hoi Eidgenosse,

das ist schon hundert Anderen passiert. Verbuche es als "Lehrgeld" und ärger dich nicht weiter. Birngt nicht und rechtlich kannst du auch nichts machen. Schon gar nicht, wenn du nichts schriftliches hast.

Grüße aus Dublin


Zuletzt bearbeitet von charon am Mo 06.11.2006 22:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
sanni3103

Dabei seit: 12.03.2003
Ort: Feldafing
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 06.11.2006 22:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da du keinerlei Beweise hast, dass das Copyright von dir ist, hast du wohl keine Chance, denke ich * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grafix

Dabei seit: 31.07.2006
Ort: Weserbergland
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.11.2006 01:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ärgerlich, aber selbst, wenn du noch was schriftliches hättest: es stünde doch eh nur drin, dass ihr kein Geld haben wolltet. Und siehe da: jetzt habt ihr auch keins gekriegt!

Ihr könntet natürlich auch einfach eine Rechnung schreiben und sehen was passiert ... zumindest die Reaktion wäre ja interessant.
  View user's profile Private Nachricht senden
stolat

Dabei seit: 20.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 07.11.2006 06:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

beginn das ganze ja nich mit ner Rechnung.

Ich glaub schon dass da was zu machen ist. Zeugen hast du doch und ich glaube nicht dass das Unternehmen wegen eines Eintrags im Impressum vor Gericht lügen würde. Auf etwas Anstand kann man doch noch hoffen. Also einfach mal reden.
Ich würde mich auch mit den Grafikern in Verbindung setzten, die tatsächlich erwähnt werden und fragen ob sie es nötig hätten für ein fremdes Logo "Fame" zu kassieren.

gruß, sto


Zuletzt bearbeitet von stolat am Di 07.11.2006 06:44, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
grafix

Dabei seit: 31.07.2006
Ort: Weserbergland
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.11.2006 08:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

stolat hat geschrieben:
beginn das ganze ja nich mit ner Rechnung.

Ich glaub schon dass da was zu machen ist. Zeugen hast du doch und ich glaube nicht dass das Unternehmen wegen eines Eintrags im Impressum vor Gericht lügen würde. Auf etwas Anstand kann man doch noch hoffen. Also einfach mal reden.
Ich würde mich auch mit den Grafikern in Verbindung setzten, die tatsächlich erwähnt werden und fragen ob sie es nötig hätten für ein fremdes Logo "Fame" zu kassieren.

gruß, sto


Na, wie denn sonst, wenn nicht mit einer Rechnung? Wenn ein Kunde mir für einen Auftrag ein Logo gibt ("sein" Logo), dann frage ich nicht nach, ob er auch die Rechte daran besitzt. Das wird durch AGBs geklärt. Und wenn dann irgendein Kollege bei mir nachfragen würde, ob ich es "nötig hätte, für ein fremdes Logo 'Fame' zu kassieren" würde ich den Mann höchstens bedauern, weil er so blöd war, ein Logo zu erstellen, ohne dafür zu kassieren.

Außerdem: es gibt mit Sicherheit tausende Webseiten, auf denen ein Logo eingebunden ist, was nicht vom Designer des Internetauftritts stammt. Wenn es nicht gleich ein cd ist, auf der die Website aufgebaut wird, wird da der Urheber wohl kaum erwähnt ...

Also: wenn man was unternehmen möchte, ist der Grafiker mit Sicherheit die falsche Adresse – ihn trifft nämlich keine Schuld.

Einfach nur reden usw. bringt ohnehin nichts. Eine Rechnung schreiben, mit kurzer Begründung, das Logo sei damals abgelehnt worden, damit seien die Rechte nicht übertragen worden. Punkt. Und nun wird es doch benutzt, darum jetzt die Rechnung. Und dann sehen, was geschieht.

Wenn er nicht bezahlt, kann man noch Mahnungen und meinetwegen auch einen Mahnbescheid rausschicken. Aber ich würde weder zum Anwalt gehen, noch zum Gericht. Ich halte die Ansprüche für nicht durchsetzbar.

Und, ehrlich gesagt, auf einen Eintrag im Impressum kann man an der Stelle doch wohl verzichten!

Aber im Kern gilt meine erste Aussage: ärgern, aber abhaken! Es gibt keinen Vertrag. Und wenn, dann hätte eh nur dringestanden, dass das Logo umsonst gestaltet wird.
  View user's profile Private Nachricht senden
Roewe

Dabei seit: 07.11.2006
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: -
Verfasst Di 07.11.2006 09:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du bist der Urheber des Logos und hast somit sämtliche Urheberrechte daran. Du kannst die Verwendung untersagen, das ist möglich, andere Behauptungen sind falsch.

Als Urheber musst du der Verwendung des Logos zustimmen. Diese Zustimmung ist in der Regel vertraglich geregelt. Aber so wie du keinen Vertrag hast der dir Kohle einbringt, so haben die Verwender keinen Vertrag der ihnen die Verwendung erlaubt.

In der Regel muß man mit sowas nicht bis zum Gericht, es reicht meist die Verwender freundlich, zur Not auch unfreundlich darauf hinzuweisen das du der Verwendung des Logos nicht zustimmst und als Urheber die weitere Verwendung untersagts.

Dann gibt es die Möglichkeit die vollständigen Nutzungsrechte entgeldlich abzutreten. Wenn du hierbei nicht gierig wirst dürfte da was zu machen sein. Ansonsten führt dich dein Weg zum Anwalt.

Je nachdem was du "rausschlagen" willst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Verbalinjurie

Dabei seit: 29.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.11.2006 10:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du erstellst ihnen kostenlos ein Logo und beschwerst dich dann, dass sie es verwenden? Und das nur weil der einzige den du kanntest/mochtest aus der Gbr ausgetreten ist? Leben ist kein Ponyhof <-- Schuld!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Logo Verwendung
LOGO VERWENDUNG
Verwendung von Wappen in Logo
WM Logo für Scherzartikel rechtliche Verwendung
UEFA Champions League Logo / Verwendung in Anzeigen erlaubt?
CI-Verwendung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.