mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 01:33 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Weißabgleich mit Graukarte unbedingt notwendig? vom 23.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik -> Weißabgleich mit Graukarte unbedingt notwendig?
Autor Nachricht
PatrickKByte
Threadersteller

Dabei seit: 17.04.2005
Ort: Hünfeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 23.04.2006 12:21
Titel

Weißabgleich mit Graukarte unbedingt notwendig?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen!

Wir dürfen in einer -milde gesagt- semiprofessionellen Umgebung eine Fotoserie von Fliesen machen. Als Hardware steht uns die KONICA MINOLTA 5D, ne selbstgebebaute Hohlkehle, und jede Menge Standard-Halogen Deckenfluter zur Verfügung. Das Tageslicht haben wir schon mit schwarzen Papierbögen 70x100 abdunkeln können * Ich geb auf... *

Die Bilder waren schnell gemacht, ging super. Am Display der Kamera war auch alles echt gut, allerdings zeigte sich Entsetzen bei der Auswertung in Photoshop: Statt der schönen weißen Hohlkehle hatte diese und das ganze Bild brutale Farbverzerrungen, mit Hilfe der verschiedenen Programmkorrekturen der Kamera können wir die Verfärbung nun wählen: gelb, blau, grün, rot, war alles schon dabei.

Mit Hilfe einer (mitfotografierten) Graukarte konnten wir fehlerfrei das Spektrum korrigieren, das setzt aber nun die Nachbearbeitung der ganzen Serie voraus, weil wir ja auf die Art die Karte jedes Mal mitfotografieren dürfen.

Hat jemand einen Tipp, wie wir die Farbkorrektur ein für alle mal machen können??

Vielen Dank für eure Tipps und einen schönen Sonntag,


patrick
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 23.04.2006 13:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ein kleines beispielfoto wär hier sicherlich nicht verkehrt.

wenn ihr keinen genauen weißabgleich hinbekommt dann fotografiert doch im RAW-format,
dort könnt ihr nachträglich über den RAW-converter den weißabgleich festlegen.

wenn ihr die farbtemperatur euer leuchten/strahler bestimmen oder ablesen könnt,
dann könnt ihr diesen kelvinwert auch direkt in der 5D einstellen.

Zitat:
Mit Hilfe einer (mitfotografierten) Graukarte konnten wir fehlerfrei das Spektrum korrigieren, das setzt aber nun die Nachbearbeitung der ganzen Serie voraus, weil wir ja auf die Art die Karte jedes Mal mitfotografieren dürfen.


das versteh ich nicht so recht.
den weißabgleich stellt ihr an der kamera auch manuell ein indem ihr am linken einstellrad
auf das dritte symbol dreht und den wb knopf drückt, dann nur noch eure graukarte abfotografieren und der
weißabgleich ist eingestellt. die karte müsst ihr nicht dauernd neu als foto abspeichern.

Zitat:
mit Hilfe der verschiedenen Programmkorrekturen der Kamera können wir die Verfärbung nun wählen


und was soll das denn heißen?

vielleicht mal ein wenig vertrauter mit dem kamerahandbuch machen *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
PatrickKByte
Threadersteller

Dabei seit: 17.04.2005
Ort: Hünfeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 23.04.2006 13:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit dem Handbuch kenn ich mich vom Team noch am besten aus, aber: du hast leider Recht Hmm...?!
Ich dank dir, ich werds nun mal mit dem Manuellen Weißabgleich ausprobieren.

Zum Thema Weißabgleich mit Graukarte: kann man da pfuschen, oder muss man sich son Ding auf einem besonders speziellem Material kaufen?

In Wiki steht, dass es oft reicht, einer reine weiße Fläche in den finalen Lichtverhältnissen zu fotografieren...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 23.04.2006 14:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PatrickKByte hat geschrieben:
In Wiki steht, dass es oft reicht, einer reine weiße Fläche in den finalen Lichtverhältnissen zu fotografieren...


richtig, das ist meist völlig ausreichend, aber wenn ihr schon eine richtige graukarte zur verfügung habt, dann nutzt die doch.
weiß oder grau ist egal, wichtig für den weißabgleich ist ja nur, dass dort keine farbdominanz auf der karte/papier zu erkennen ist.
besser ist hier nur noch die einstellung per kelvin-wert.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PatrickKByte
Threadersteller

Dabei seit: 17.04.2005
Ort: Hünfeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 23.04.2006 19:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mahzell hat geschrieben:
...besser ist hier nur noch die einstellung per kelvin-wert.

..., den man bitte wie misst?

Ich dank dir vielmals für deine Hilfe!


patrick
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 23.04.2006 20:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PatrickKByte hat geschrieben:
mahzell hat geschrieben:
...besser ist hier nur noch die einstellung per kelvin-wert.

..., den man bitte wie misst?


entweder man kann den wert an den fotoleuchten ablesen oder man benutzt einen farbtemperaturmesser
wie z.b. den gossen colormaster, allerdings sehr kostspielig.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PatrickKByte
Threadersteller

Dabei seit: 17.04.2005
Ort: Hünfeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 23.04.2006 21:17
Titel

Re: Weißabgleich mit Graukarte unbedingt notwendig?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PatrickKByte hat geschrieben:
...und jede Menge Standard-Halogen Deckenfluter

... das bringt leider diese Art von Beleuchtung nicht hausgemäß mit sich Lächel

Der manuelle Weißabgleich funktioniert prima! * Applaus, Applaus *

Gute Nacht!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ChraCe

Dabei seit: 11.10.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 23.04.2006 22:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

halogen-strahler sind meist R7s flutlicht 78 oder 117mm

-> warmton mit 3000k

kannst du ja mal zum vergleich als wert benutzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Weißabgleich bei RAW relevant?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.