mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 20:00 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Tutorial gesucht] Produktfotografie vom 14.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik -> [Tutorial gesucht] Produktfotografie
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
AnimusAeternus

Dabei seit: 07.01.2004
Ort: Bonn
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.10.2011 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sehr schöne Tutorials über die Produktfotografie gibt es auch Schritt für Schritt hier:

http://www.produktfoto-design.de/index.php?option=com_content&view=section&layout=blog&id=6&Itemid=58

und auch da:

http://www.fototutorials.de/index.php?option=com_content&view=section&layout=blog&id=6&Itemid=59

Sehr ausführliche Tipps und Tricks finde ich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
duplo1

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: Bamberg
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.10.2011 15:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,

wenn man für ein Profi-Foto nicht viel Geld ausgeben möchte und kein teures Equqment bei sich zu hause rumliegen hat, gibt es dazu eine Alternative.

du brauchst volgendes:
-Digitalkamera
-ein Regenschirn oder ein Sonnenschirm
-lebensmittelfolie
-alle Lampen die du zur verfügung hast Grins
- und naja du braucht ein Tageslicht, Die Zeit an dem die Sonne am hellsten schein Grins denn die normalen Lampen bringen alleine nicht sehr viel, da spreche ich aus erfahrung Lächel

Anweisung:

1.Stelle dein Produkt in die mitte eines gut beleutetes Zimmer(Tageslicht)
2.Nimm nur einen Schwarzen oder Weisen Hintergrund(Bettdecke) dementsprechend deinem Produkt
3.wickle die Folie in die Inneseite des Regen/Sonnenschirm und stelle es gegenüber dem Produkt mit der Innenseite des Schirms zum Produkt ca 1 m entfernt.
4.Stelle alle deine Lampen gegenüber der Innenseite des Schirms zu ca.1m entfernt, damit wird zuerst der Schirm angeleuchtet und das Lich wird auf dein Produkt reflektiert, damit bezweckst du dass das Licht sich gleichmäßig auf dein Produkt verteilt. Diese Technik findest du auch bei Profis
5.Deine Digitalamera sollte also ca. 1m vom Produkt entfernt sein, und benutze kein Blitzlicht da es später bei photoshop zu problemen führen wird.

Allerdings funktioniert diese Technik nur bei den Produkten von der Größe eines Videorecorders
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.10.2011 16:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

duplo1 hat geschrieben:

-alle Lampen die du zur verfügung hast Grins
- und naja du braucht ein Tageslicht, Die Zeit an dem die Sonne am hellsten schein Grins denn die normalen Lampen bringen alleine nicht sehr viel, da spreche ich aus erfahrung Lächel


Da wird der Weißabgleich aber spaßig,
wenn du von allen Seiten verschiedene
Lichtfarben hast.

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
duplo1

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: Bamberg
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.10.2011 16:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nö...die Lampen stehen ja vor dem Produkt und nicht ringsherum. Lächel und nö...das weissausgleich dauert mit photoshop um die 5 min Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
pantonine

Dabei seit: 03.03.2011
Ort: gehen Sie bitte weiter…
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 27.10.2011 16:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tageslicht und Kunstlicht haben komplett verschiedene Lichtfarben. Die Kritik ist absolut berechtigt.
  View user's profile Private Nachricht senden
duplo1

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: Bamberg
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.10.2011 16:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oh man...leute, perfekte Belichtung bekommt man nur in einem Studio es ist so klar wie das Hühnerbrei. Das ist eben die beste Alternative und wie schon gesagt, man bekommt mit einem Bildbearbeitungsprogramm den weissausgleich in 5 min. schon getestet und geprüft. *hehe*

noch mal ein edit:
dass man nicht gegen das Licht fotografieren sollte denk ich mal musste ich in meinem Tut nicht erwähnen. Das Tageslicht ist sehr wichtig sonst bekommt eurer Produkt aus mangel an Licht "Purple Frenges" eine violette Silluette.


Zuletzt bearbeitet von duplo1 am Do 27.10.2011 16:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
toco

Dabei seit: 05.04.2002
Ort: Ärford
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.10.2011 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Autsch. Meine Empfehlungen:

Licht verstehen:



Licht anwenden:



Homestudio "low budget":



Homestudio "advanced":

  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NaMaMe

Dabei seit: 26.09.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 27.10.2011 17:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

HühnerBREI ist nicht klar :X
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen 360° Produktfotografie - Hardware gesucht
Produktfotografie
Produktfotografie
Kleinteil-Produktfotografie
[suche] Aufbau für Produktfotografie
Produktfotografie - Chrom nachbearbeiten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.