mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 03:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Foto] Richtig scharfe Langzeitbelichtungen bei Nacht ? vom 14.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik -> [Foto] Richtig scharfe Langzeitbelichtungen bei Nacht ?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
heav
Threadersteller

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: Heimat der Inspiration
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.09.2005 22:50
Titel

[Foto] Richtig scharfe Langzeitbelichtungen bei Nacht ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meine Langzeitbelichtungen bei Nacht werden trotz Stativ allesamt immer ziemlich unscharf. Egal welche Blenden- und Belichtungszeiteinstellungen ich versuche (kleine Blendenöffnung, längere Belichtungsdauer und umgekehrt). Meistens sind auch die ehr dunkleren Bereiche viel zu dunkel und die ehr helleren sind fast leuchtend weiß, auch das Bildrauschen ist ziemlich extrem (trotz eig. guter Kamera mit Rauschverminderung). Wie bekomm ich das einigermaßen ausgeglichen und v.a. scharf hin wie auf diesem Beispiel?


Welche Blende verwendet ihr, welche Belichtungszeit? Welchen ISO Wert? Ich bin für alle hilfreichen Ratschläge dankbar.
Verwendete Kamera ist ne EOS 350D mit 18-55mm Objektiv, falls das jemanden interessiert.


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Do 15.09.2005 08:38, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.09.2005 00:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmm, also wenn ne dslr rauscht, dann sollte schon etwas schief laufen.

ein beispielbild zur veranschaulichung wäre gut.

un dann noch daten.
wie fokussiert, manuell oder autofokus?
welche ISO einstellung?
verwendest du irgendwelche belichtungsprogramme, wie portrait oder landschaft etc.?

für gewöhnlich nimmt man eine möglichst groß blende,
da dort mehr licht auf den chip trifft und die belichtungszeit dadurch kürzer eingestellt werden kann.
aber im endeffekt entscheidet das motiv.
//edit
nicht ganz verkehr, aber besser knippst man mit einer mittleren blende um 5,6-11.

beim ISOwert kannst du mit der EOS350 locker auf 400 gehen um kaum rauschen hervorzurufen.
wobei die faustregel gilt.
erhöhung des ISO wertes um eine stufe verringert die belichtungszeit um die hälfte.
also
ISO100 = 4s
ISO200 = 2s
ISO400 = 1s belichtungszeit

was natürlich sein kann ist, dass die kamera zwar scharf stellt,
aber du die kamera beim auslösen verwackeltst.
nutzt du einen drahtauslöser oder den selbstauslöser? das wäre sinnvoll.
ein stabiles stativ ist auch von vorteil.
hast du bei deinen bildern die spiegelvorauslösung benutzt?

also noch viele fragen,
ein bild wäre sinnvoll, denn dort kann man
evtl. erkennen was da so schief läuft.


Zuletzt bearbeitet von mahzell am Do 15.09.2005 10:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
heav
Threadersteller

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: Heimat der Inspiration
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.09.2005 00:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beispiel 1 (Manueller Fokus, 15sec, f5,6, ISO 800, Brennweite 39mm)
(geht ja noch von der Schärfe her, aber er Himmel bzw. die dunklen Bereiche allgemein sind mir zu hell und die Hügel im Hintergrund haben zu wenig Kontrast).

Dann hab ich die Belichtungszeit verkürzt und etwas herangezoomt um die durch die Straßenlaterne beleuchtete Hecke nicht mit im Bild zu haben. Aber dann hatte ich ein doch recht starkes Rauschen. Ausschnitt 100% (Manueller Fokus, 6sec, f5,6, ISO 800, Brennweite 55mm). Himmel ist aber immernoch zu hell, also weiter runter mit der Belichtungszeit. Alles wie eben nur 2,5sec. Jetzt erkennt man aber garnichts mehr, nur noch die hellsten Lichtpunkte.


Hab das manuelle Programm mit 10sec Selbstauslöser verwendet (sprich "M" an der Kamera).
  View user's profile Private Nachricht senden
skychef

Dabei seit: 20.09.2002
Ort: Köln
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.09.2005 02:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kennst du das?

http://www.fotocommunity.de/info/DRI
  View user's profile Private Nachricht senden
MAFIA

Dabei seit: 09.10.2003
Ort: BERLIN
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 15.09.2005 08:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

warum iso 800?

geh doch ma hin und dreh die asa zahl nach unten die blende nach oben zb 16 und belichte etwas länger...achte darauf das die kamere kein streulicht von der seite bekommt!

schau dir dein motiv an und schätze welchen mittelwert es haben könnte...

die mitte zwischen deinem hellsten und dunkelsten punkt ist dein arbeitswert!

in seltenen fällen kann es auch an der optik liegen!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
phipso

Dabei seit: 25.07.2005
Ort: Graz
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.09.2005 09:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bei deinem motiv ist der dunst (oder sogarWolken) über stadt das problem!
der wird von den lichtern der stadt so stark beleuchtet,
dass er bei längerer Belichtung nie ganz schwarz sein wird.
vielleicht solltest du wirklich zwei fotos mit unterschiedlicher belichtungsdauer
machen und die anschluß zusammenmontieren (wie es skychef vorgeschlagen hat).
  View user's profile Private Nachricht senden
heav
Threadersteller

Dabei seit: 10.02.2004
Ort: Heimat der Inspiration
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.09.2005 21:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, ich hab mich nochmal auf gemacht. Das mit dem Rauschen hab ich jetzt behoben, das lag am zu hohen ISO-Wert den ich unbewussterweiße eingestellt hatte. Die Unschärfe bleibt, was wohl am manuellen Fokus liegt. Und! - jetzt hab ich einen mir nicht erklärbaren Effekt an allen Straßenlaternen drin, aber seht selbst:

01
02
03

Es geht um dieses kleine "Schwänzchen" nach oben (die beiden letzten waren ursprünglich hochformatig). Und das ist ausschließlich bei den Straßenlaternen. Warum??? Trotz 10sec Selbstauslöser, die Kamera hat sich keinen Millimeter bewegt.


Aber wenigstens ist diesmal eine halbwegs vernünftige Aufnahme dabei: Link
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 19.09.2005 22:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

heav hat geschrieben:
Es geht um dieses kleine "Schwänzchen" nach oben (die beiden letzten waren ursprünglich hochformatig). Und das ist ausschließlich bei den Straßenlaternen. Warum??? Trotz 10sec Selbstauslöser, die Kamera hat sich keinen Millimeter bewegt.


hast du mit spiegelvorauslösung geknippst?
ansonsten lieber mal einstellen, denn sonst kann der hochklappende spiegel alleine schon solche vibrationen hervorrufen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen scharfe Fotos
Früh-Mittag-Nacht
Analogfoto Session bei Nacht/im Untergrund
[Sammlung] Freestock Photo Websites
Logowand für Photo-Call - welches Material?
[Tipp] „Digital Outback Photo“„fotoespresso“ (U.Steinmüller)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.