mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 15:37 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Foto] Kaufempfehlung - Canon 350d oder Nikon D70s ? vom 15.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik -> [Foto] Kaufempfehlung - Canon 350d oder Nikon D70s ?
Autor Nachricht
pixelfreak
Threadersteller

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: -
Verfasst Fr 15.07.2005 15:46
Titel

[Foto] Kaufempfehlung - Canon 350d oder Nikon D70s ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grins Hallo ladies und gentleman,

erstmal dickes Lob für diese tolle Forum, wollte mir morgen eine der beiden Cams anschaffen weiss aber nicht so richtig welche, wer von euch hat denn die ein oder andere Erfahrung mit den Cams.

Zu 80% fotografiere ich Blumen, den rest halt so ein bischen freizeit, mein sohn hobbies etc.


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Mo 18.07.2005 09:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.07.2005 18:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich persönlich würd die 350d nehmen.
die beiden cams werden sich aber nix nehmen in sachen qualität. denke die ist bei beiden absolut top.
btw: www.dpreview.com

bei den kameras die ich mir geholt hab hab ich vorher geguckt was ich brauche, welche kamera das hat, und dann die genommen die mir am meisten zugesagt hat.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Medienverunstalter

Dabei seit: 03.02.2003
Ort: Neutraubling
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 16.07.2005 20:50
Titel

Eher eine Objektivfrage...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey pixelfreak,

ob du nun Canon oder Nikon (bzw. Fuji, Pentax, Minolta und Olympus, die gibts auch noch) nimmst ist bei deinen Motiven, da hauptsächlich statisch, eher zweitrangig. Mach dir lieber Gedanken darüber, was du für Zubehör brauchst und in welches System du dich einkaufen willst.

Bei Blumen (also Makro, höchstwahrscheinlich) wirste 1. gute Makroobjektive und 2. Makroblitze und 3. irgendwann mal ein Balgengerät brauchen. Und da musste dann schaun bei welchem Hersteller du glücklicher wirst, sei es leistungsmäßig oder finanziell.

Nikon baut gute Kameras mit guter Bildqualität, die (im Falle der D70s) einen Tick "besser" zu bedienen sind (zwei Wahlräder, schneller Zugriff auf die wichtigen Funktionen etc) als ihre direkten Kontrahenden. Die Canon dahingegen hat zwei Megapixel mehr (wers braucht), bietet mehr USM-Objektive (ist bei Nikon AF-S, aber noch nicht so ausgebaut wie bei Canon) und besitzt einen recht schnellen AF (aber nur mit den entsprechenden Objektiven)
Pentax z. B. hat in der ist ds denselben Chip wie die Nikon D70s, und schneidet bei Tests nichtmal so schlecht ab - besserer Sucher als das Testfeld, aber ein etwas schwächeres Kit-Objektiv (das du wahrscheinlich eh nicht brauchen wirst, wg. Makro etc.) Dafür lassen sich die Mattscheiben bei den Pentax-Modellen tauschen (ein Novum bei den kleinen Digi-SLRs)
Die Olympus-Kameras haben exzellente Zuiko-Objektive, die schon bei Offenblende sehr gute Bilder liefern, nur ist die Auswahl recht bescheiden und der Preis relativ hoch. Auch rauscht der 4/3-Chip schneller bei höheren Empfindlichkeiten als die DX-Chips.
Minolta bietet ein Anti-Shake für alle Objektive und einen großen, gut zu bedienenden Body. Die Objektivauswahl ist auch reichhaltig, und einige Minoltas (vor allem die APOs) sind extrem gut was die optische Leistung angeht.
Fuji hat sehr gut gebaute Chips mit einer sehr großen Blendenzahl, benutzt aber als Body einen modifizierte F80, die schon etwas "antiquitiert" wirkt.

Bei den Blitzen musste auch schaun - jeder Hersteller hat ein eigenes Blitzsystem, die meisten haben dazu noch spezielle Makroblitze.


Du siehst also, die Wahl beschränkt sich nicht nur auf die beiden "Standard-Mediamarkt-Modelle" und es geht in erster Linie eigentlich um die Objektive und das Systemzubehör, und weniger um die rohe Kamera.
Und noch ganz wichtig: In die Hand nehmen und testen. Auch wenn die Kamera nach Punkten oder sonstwie besser als die andere ist - bringt nix wenn du nach einer viertelstunde Kamerahalten schlimme Handkrämpfe bekommst oder nicht richtig durch den Sucher schaun kannst.


MfG
Florian
  View user's profile Private Nachricht senden
p3st

Dabei seit: 07.07.2005
Ort: Hessen
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.07.2005 17:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich kann nur aus persönlicher Erfahrung mit meiner D70 (ohne s) sprechen, die ich immer besser fand als die Canon-Modelle. Erstens mal wegen den berühmt-berüchtigten Objektiven. Der Autofokus ist bei den Nikons leider etwas misslungen. Dafür hast du ein ordentliches Chassis, die Canon 300D/350D wirkten auf mich immer etwas wie koreanische Plastikmodelle. Aber das ist Ansichts- und Geschmackssache.

Aber es gibt ja nicht nur Nikon und Canon. Die Olympus E-300 ist ne eher kantig designte Semi-SLR (hat keine Spiegelkammer, daher ist sie extrem flach, täuscht allerdings, das Ding ist ziemlich klobig). Das Besondere ist der Anti-Staub-Filter, der sehr praktisch klingt, kann ich bezeugen. Ich mache sehr unterschiedliche Fotos und wechsle dementsprechend häufiger das Objektiv. Da kommt nach einem Monat schon sehr viel Staub und Fussel auf dem Sensor zusammen. Da Makro-Objektive aber schweineteuer sind, wirst du wahrscheinlich nicht mehr als 2 haben, von daher vielleicht eher die falsche Kamera für dich.

Vielleicht eher interessant wäre eine Pentax *ist Ds, die ist extrem klein, hat etwa die Funktionen der 300D, plus Prestige-Faktor, ne SLR, die man in der Handfläche halten kann, ist schon was für's Auge. Ob sie auch gute Bilder für's Auge liefert, weiß ich nicht, hab sie noch nicht getestet.

Die etwas höheren Kameras, Dynax 7D von Konica Minolta, EOS 20D von Canon oder so sind eben teurer, bieten aber den kompletten SLR-Umfang.

Also wie gesagt, wenn du sowieso nur Makros machst, weiß ich nicht, ob es sich lohnt, eine Nikon oder Canon zu kaufen. Die haben zwar die bekanntesten Objektive, die du überall kaufen kannst und zueinander kompatibel sind, aber ein Makro-Pentax ist vielleicht auch keine schlechte Idee...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pixelfreak
Threadersteller

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: -
Verfasst Mo 18.07.2005 22:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank,

Habe mir am Samstag die Olympus E300(Doppelkit 897€ mit 2 Objektive) gekauft, und heute das ganze gegen eine Canon 350d, mit Batteriegriff und 17-85 IS USm Objektiv getauscht.

Am Samstag im Geschäft sagte ich das ich entweder die d70 oder die 350 d haben will, die sagten mir das die olympus besser sei, man hatte ich ein schlechtes gefühl das falsche gemacht zu haben.

Ja Ok, wer viel Zeit hat kann mit der Olympus super bilder machen habe mit einem freund (Grafikdesigner, Eventfotograf) versucht schöne Bilder zu machen. Selbst $in den Motivprogrammen, kann mann mit nur einem knopfdruck iso,weissabgleich,bildgrösse,einstellen das geht mit der canon nicht , Iso und weissabgleich geht bei canon nur ind den sogenatten creativprogrammen damit knipps ich sowieso meistens.

Die KItobjektive der Olympus sind ( 14-45mm und 45- 200mm entspricht kleinbild x 2 also 28-400) leider hat keins der beiden objektive eine makrofunktion, bei portaits wechselst man oft die objektive brennweite 90 reicht nicht immer , jetzt fahrt mal in den zoo, sohnemann dabei und dann immer objektivwechseln.
Die ZUiko Objektive sind optisch besser wie alle anderen kitobjektive. Problem ein 50mm makro für die olympus kostet mal eben über 500 €

Jetzt zum Canon 17-85 IS USM , diese Objektiv ist eigentlich nicht so oft in den sog. mediamarkt bundles zu finden,
der brennweitenbereich reicht vollkommen aus auch ist dieses objektiv bedingt makrofähig. (naja kostet auch um die 550€) habs günstiger bekommen weil die in dem fotoladen gedacht haben ich wäre sickig weil sie micht evtl falsch beraten haben.

Es stimmt das in der spiegelreflex technik zu 80% an der bildqualität die objektive beteiligt sind.
Also macht ein 350d mit dem teuren 17-85 IS (IS steht für optischer Bildstabi.) Objektiv bessere Bilder wie eine Canon 20d mit günstigen Kitobjektiv.
  View user's profile Private Nachricht senden
pixelfreak
Threadersteller

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: -
Verfasst Mo 18.07.2005 22:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

geht mal eben auf www.blumen-schlechtriem.de/testbilder.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.07.2005 22:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pixelfreak hat geschrieben:
geht mal eben auf www.blumen-schlechtriem.de/testbilder

Zitat:
Die Seite wurde nicht gefunden.
  View user's profile Private Nachricht senden
pixelfreak
Threadersteller

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: -
Alter: 43
Geschlecht: -
Verfasst Mo 18.07.2005 22:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lade gerade noch hoch sorry.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Nikon D70s Video-Training- wer kennts?
Canon 350D Kit: Ja oder Nein?
canon eos 350D
Canon Eos 350d
Canon 350D und der Blitz
[Foto] Canon EOS 350D - Erfahrungen ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.