mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 16:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Foto] Digicam gesucht - Empfehlung? vom 28.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik -> [Foto] Digicam gesucht - Empfehlung?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
ElaZi
Threadersteller

Dabei seit: 22.02.2006
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 28.02.2006 15:20
Titel

[Foto] Digicam gesucht - Empfehlung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich benutze momentan eine canon eos 350d,bin auch superzufrieden damit,aber für ausflüge in die stadt u spontanbilder hätte ich gerne eine kleine,aber auch möglichst gute camera dabei.

kann mir jmd von euch ein modell bis ca 500€ (gern auch günstiger *zwinker* ) empfehlen,mit dem er gute ergebnisse erzielt !?

dankeschön!


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Di 28.02.2006 16:16, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.02.2006 16:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Iss eigentlich sowas wie Weihnachten, schon der 2te thread, der nach Kameras fragt.

Auf die Gefahr hin, dass jemand behauptet, ich bekäme Geld dafür:
die Fuji Finepix F10 scheint das zu sein was du suchst:

Das mit Abstand beste Signal/Rauschverhältnis (bis ISO 200 quasi rauschfrei)
hohe Detailschärfe bis zum Bildrand.
Auflösung 6 MP, kann aber locker einige 8 MP's in den Schatten stellen.
Menüführung klar und einfach, Handbuch sehr gut.
Farben gut.
Programmwahl (Sport, Nacht, Portrait, Umgebungslicht, Landscape), Automatikmodus oder etwas mehr manuelle Einstellungsmöglichkeiten.
Lithium-Akku hält die 1 Gigakarte locker durch mit Blitzen, Videos und ständig Bilder im Display Modus anschauen


Um nur einige sachen herauszugreifen.
Hat in vielen tests Top abgeschnitten, kann die gute qualität nur bestatigen.
Kosten: 300 Schlappen nackt (also mit der lächerlichen 16 MB-Karte).

Edit: ist damit etwa genauso teuer, wie die oft in einem Satz genannte Ixus 55, aber ist schon beim Rauschen um Klassen besser.

Werd' ich jetzt von Canon verklagt ? *hehe*


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Di 28.02.2006 16:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 28.02.2006 16:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

500 euro ist ja schon nicht wenig bei den kompaktkameras,
da beskommste schon was ordentliches.

manko bei den meisten kleinen sind die fehlenden halbautomatiken
bzw. die komplett manuelle steuerung.
weiteres defizit ist der fehlende weitwinkel der kompakten, meist gehts erst bei 35mm los.

ich würde dir die panasonic lx1 empfehlen, die ist komplett manuell zu bedienen
und hat ne 28mm anfangsbrennweite. desweiteren hast du die möglichkeit
echte 16:9 fotos zu schießen, da der sensor auch das 16:9 format hat.
nettes feature wie ich finde.

dazu hast du nen bildstabilisator in der cam.
das einzig nervige ist das magere rauschverhalten.
muss man selbst abwägen wie weit einem das stört.

panasonic LX1 testbericht

max seine f10 ist auch ne feine, die rauscht kaum und liefert sehr gute bilder,
allerdings würde ich dann eher zur F11 greifen,
die bietet wenigstens ein paar halbautomatiken(zeit, blende)
für mehr kreativität und ist ansonsten identlisch mit der F10.

fuji F10 testbericht, dürfte der F11 wohl entsprechen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.02.2006 17:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe mahzells gelinkten Testbericht f10 durchgelesen und einige Anmerkungen dazu:

Was dort über nicht intuitive Benutzerführung kritisiert wird, widerspricht entschieden meinen Erfahrungen.
Selbst ich als totaler Kamera Newbie war nach wenigem Blättern in -dem übrigens sehr guten- Handbuch in der Lage alle Funktionen aus dem Gedächtnis aufzurufen.
Alle möglichen Programme und Einstellungen sind einfach durch wenige menupunkte zu erreichen, also kein Menuhangeln erforderlich.

Die Unwirksamkeit des grünen Hilfslichtes kann ich auch überhaupt nicht bestätigen, vielleicht mangelt es mir dort noch an Erfahrungen.
Der Testbericht aus er ct' spezial "digitalfotografie", aus 05/2005 behauptet hier das Gegenteil und spricht von einem "sehr wirksamen Hilfslicht".

Ferner wird in oben zitiertem Testbericht gesagt, das besonders gute Signal/rauschverhältnis wird durch die SuperCCD technologie realisiert.
Das stimmt nach anderen Berichten nicht, vielmehr ist es so, dass das Sensorelement einfach grösser ist und mithin die von den einzelnen Elementen aufgenommene Lichtmenge grösser ist.
Somit muss das Signal und mithin zangsläufig das Rauschen nicht so stark verstärkt werden.


Ansonsten -obwohl ich vor allem mit der Bildqualität als Einsteiger hoch zufrieden bin- vermisse ich selten, aber doch manchmal, mehr manuelle Einstellmöglichkeiten (Focus, Belichtungszeit etc.).

Da wäre man dem Vernehmen nach wahrscheinlich mit der F11 besser bedient. (Gibt's die eigentlich schon?)
Aber wenn Du die kamera grade für "Schnellschüsse" nutzen willst, brauchst Du das wohl weniger.
  View user's profile Private Nachricht senden
Joschka Truemmer

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 28.02.2006 18:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hehe, da kann man mal wieder sehen, wie unterschiedlich doch die Meinungen sind:
Also ich würde Dir voll von der Panasonic LX1 abraten!!! Auf den ersten Blick sieht diese Kamera vielleicht gut
aus, aber auf den zweiten Blick...., naja. * Keine Ahnung... *

Ok, man muss ihr zu gute halten, das sie ein 28mm Weitwinkel (nur bei 16:9) drin hat, aber was nützt mir die beste LEICA Optik & Weitwinkel, wenn der Sensor rauscht und das nicht zu knapp. Das Panasonic Kameras totale Rauschprobleme haben ist eigentlich bekannt. Ich bin gelerneter fototechnischer Assistent und habe schon mehrere Jahre als Fotograf gearbeitet, aber im Moment verkaufe hauptberuflich jeden Tag Digicams. * Ich muß mich mal kurz übergeben... * Von daher kenn ich den Markt sehr gut.

Im März kommen ca 100 neue Kameras von div. Herstellern raus. Ich würde mal ein wenig abwarten. Canon bringt ein paar neue Powershot & Ixus Modelle raus. Olympus bringt auch tausend neue Sachen und Nikon kommt mit neuen S-bzw. P Modellen, wobei diese sehr hässlich sind und in der Regel alle keinen optischen Sucher haben!!! Auch Fuji hat einiges neues zu bieten.

Wenn Du also nicht all zu viel ausgeben willst und es Dir egal ist ob es eine reine automatik Kamera ist, dann hol Dir ne einfache Ixus, ob nun 55, 750 oder die neue 800 mit Bildstabilisator. Die Ixus verkaufen wir wie warme Semmel und die Reaktionen sind nur positiv - egal welches Model!!! Einfach und gut!!!

Zu den Bildstabilisatoren noch kurz was: Versprich Dir nicht zu viel davon!!! Die meisten bringen nur zu 40-50 Prozent was. Mittlerweile fangen die meisten Firmen sogar an, digitale Stabis (ISO Erhöhung) reinzubauen, was der absolute Schwachsinn ist!!! Wenn schon , dann richtig optsich!!!!

Eigentlich hast Du ja schon eine fette Cam, dir ist sie nur zu schwer bzw. zu sperrig. Kann ich zwar nicht ganz verstehen, da die 350D eigentlich zum kleinsten gehört, was es so an digi SLR`s gibt. Aber nichts desto trotz kenn ich diese Aussage - höre das jeden Tag acht Stunden lang... * Ich geb auf... *

Ach ja, noch ein Wort zur Fuji F10: die ist wirklich gut - vor allem das Rauschverhalten!!! Die hatt einen anderen Aufbau des Sensors (Wabensensor) und dadurch erreicht sie Rauschwerte wie eine SLR. von daher...., guter Tip!!!

Und wenn wir schon dabei sind: Sony kommt auch mit sehr guten neuen Modellen auf den Markt: W30, 50 und vielleicht sogar 100. Sony Kameras sind in der Regel auch sehr gut, natürlich nicht alle, aber die meisten. Vor allem die W-Serie hat einiges zu bieten. Einziger Nachteil: Etwas teueres Speichemedium!!! Mein Tip: Sony W 17

Und falls jetzt wieder ein Naseweis sagt: "Ey, Sony ist aber kein richtiger Kamera Hersteller....", dann sag ich nur:

Wer hat Konica Minolta geschluckt??? und vor allem... Wer hat denn die erste Digicam auf den Markt gebracht!?

In diesem Sinne....

Joschi

Checkliste für den Kauf einer Digicam:

1. Optik (ganz wichtig!!! Viele kaufen Ihre Kamera nur noch nach Design und Farbe... *balla balla* )
2. Sensor (CCD, CMOS, EMOS etc.)
3. Auslösverzögerung bei Falschauslösung (incl. AF)
4. optsicher Sucher (ganz wichtig bei Sonnenschein und zum Stromsparen)
5. Preis-Leistungsverhältnis (Bildstabilisator, manuell verstellbar etc.)


Zuletzt bearbeitet von Joschka Truemmer am Di 28.02.2006 19:34, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.02.2006 19:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab selbst die DSC-W7 von Sony und kann auch nur positiv von der sprechen! Naja, und da kommt ja eh alle 6 Monate was neues ... also ruhig die nächste Welle abwarten und dann zuschlagen! Sony, Fuji oder die IXUS
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 28.02.2006 19:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Joschka Truemmer hat geschrieben:


Und falls jetzt wieder ein Naseweis sagt: "Ey, Sony ist aber kein richtiger Kamera Hersteller....", dann sag ich nur:

Wer hat Konica Minolta geschluckt??? und vor allem... Wer hat denn die erste Digicam auf den Markt gebracht!?



KoMi wurde nicht geschluckt, sie haben sich nur aus dem endkundengeschäft zurückgezogen.
Konica Minolta baut aber weiterhin die kameras, aber für sony, die sich jetzt für die vermarktung etc. kümmern.

und war es nicht sony die mit ihrem ISO verwacklungsschutz auftrumpften * Ich bin ja schon still... *


die panasonic hab ich hauptsächlich aus meinen obrigen gründen empfohlen,
da ein DSLR-user mit sicherheit keine partyknipse mit programmautomatik haben will,
leider bieten die meisten kompakten nicht mehr.
zudem möchte ich nicht mehr auf RAW verzichten,
und ein weitwinkel von 28(bei 16:9) oder 32mm(bei 3:2)
ist auch ein seltenes feature der miniknipsen.

ist halt alles eine frage der prioritäten. *zwinker*

edit//
ein paar sample images der panasonic
auch mit ISO 400, um sich ein bild machen zu können.


Zuletzt bearbeitet von mahzell am Di 28.02.2006 20:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.02.2006 20:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Joschka Truemmer hat geschrieben:
Hehe, da kann man mal wieder sehen, wie unterschiedlich doch die Meinungen sind:
Also ich würde Dir voll von der Panasonic LX1 abraten!!! Auf den ersten Blick sieht diese Kamera vielleicht gut
aus, aber auf den zweiten Blick...., naja. * Keine Ahnung... *

Ok, man muss ihr zu gute halten, das sie ein 28mm Weitwinkel (nur bei 16:9) drin hat, aber was nützt mir die beste LEICA Optik & Weitwinkel, wenn der Sensor rauscht und das nicht zu knapp. Das Panasonic Kameras totale Rauschprobleme haben ist eigentlich bekannt. Ich bin gelerneter fototechnischer Assistent und habe schon mehrere Jahre als Fotograf gearbeitet, aber im Moment verkaufe hauptberuflich jeden Tag Digicams. * Ich muß mich mal kurz übergeben... * Von daher kenn ich den Markt sehr gut.

Im März kommen ca 100 neue Kameras von div. Herstellern raus. Ich würde mal ein wenig abwarten. Canon bringt ein paar neue Powershot & Ixus Modelle raus. Olympus bringt auch tausend neue Sachen und Nikon kommt mit neuen S-bzw. P Modellen, wobei diese sehr hässlich sind und in der Regel alle keinen optischen Sucher haben!!! Auch Fuji hat einiges neues zu bieten.

Wenn Du also nicht all zu viel ausgeben willst und es Dir egal ist ob es eine reine automatik Kamera ist, dann hol Dir ne einfache Ixus, ob nun 55, 750 oder die neue 800 mit Bildstabilisator. Die Ixus verkaufen wir wie warme Semmel und die Reaktionen sind nur positiv - egal welches Model!!! Einfach und gut!!!

Zu den Bildstabilisatoren noch kurz was: Versprich Dir nicht zu viel davon!!! Die meisten bringen nur zu 40-50 Prozent was. Mittlerweile fangen die meisten Firmen sogar an, digitale Stabis (ISO Erhöhung) reinzubauen, was der absolute Schwachsinn ist!!! Wenn schon , dann richtig optsich!!!!

Eigentlich hast Du ja schon eine fette Cam, dir ist sie nur zu schwer bzw. zu sperrig. Kann ich zwar nicht ganz verstehen, da die 350D eigentlich zum kleinsten gehört, was es so an digi SLR`s gibt. Aber nichts desto trotz kenn ich diese Aussage - höre das jeden Tag acht Stunden lang... * Ich geb auf... *

Ach ja, noch ein Wort zur Fuji F10: die ist wirklich gut - vor allem das Rauschverhalten!!! Die hatt einen anderen Aufbau des Sensors (Wabensensor) und dadurch erreicht sie Rauschwerte wie eine SLR. von daher...., guter Tip!!!

Und wenn wir schon dabei sind: Sony kommt auch mit sehr guten neuen Modellen auf den Markt: W30, 50 und vielleicht sogar 100. Sony Kameras sind in der Regel auch sehr gut, natürlich nicht alle, aber die meisten. Vor allem die W-Serie hat einiges zu bieten. Einziger Nachteil: Etwas teueres Speichemedium!!! Mein Tip: Sony W 17

Und falls jetzt wieder ein Naseweis sagt: "Ey, Sony ist aber kein richtiger Kamera Hersteller....", dann sag ich nur:

Wer hat Konica Minolta geschluckt??? und vor allem... Wer hat denn die erste Digicam auf den Markt gebracht!?

In diesem Sinne....

Joschi

Checkliste für den Kauf einer Digicam:

1. Optik (ganz wichtig!!! Viele kaufen Ihre Kamera nur noch nach Design und Farbe... *balla balla* )
2. Sensor (CCD, CMOS, EMOS etc.)
3. Auslösverzögerung bei Falschauslösung (incl. AF)
4. optsicher Sucher (ganz wichtig bei Sonnenschein und zum Stromsparen)
5. Preis-Leistungsverhältnis (Bildstabilisator, manuell verstellbar etc.)



na, ob ich jetzt von Dir 'ne kamera kaufen würde *zwinker*

Die f10 rauscht nicht weniger wegen ihres Sensoraufbaus, sondern deshalb, weil die Fuji ihren CCD Elementen mehr Platz gibt, sie also mehr licht abbkommn.

Durch den optischen Sucher kannst Du den Bildaussschnitt allenfalls gut raten, da habe ich lieber ein grösseres Display und verzichte auf den Sucher.

Dass bei euch viele Ixus 55 verkauft werden, zeigt nur mehr, dass die meisten nach Design und Grösse entscheiden.
Die rauscht nämlich schon ab ISO 80 wie Hölle, mit der F10 siehste bis ISO 200 überhaupt gar kein rauschen, der Preis ist derselbe.
Das wiederum trägt zur Bildstablisierung bei, da grundsätzlich kürzere Verschlusszeiten gefahren werden können und Wackeln mithin reduziert wird.
Ich hatte nämlich auch so nen Verkäufer der meinte, das Rauschen ist unerheblich für normale Fotos und wollte mir die Ius verkaufen.
Bin froh nicht auf ihn gehört zu haben, denn Rauschen ist auch bei Photogrösse echt eine ekelhafte Erscheinung.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen kaufberatung digicam privatgebrauch
Digicam online kaufen - wo?
Suche -> günstige Digicam
[Suche] Digicam für Schnappschüsse
[suche] Digicam ab 4Mio. Pixel
Welche DigiCam würdet ihr empfehlen? und warum?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.